11 einfache Rezepte

Quiche mit Blätterteig: Schnell & herzhaft genießen

Eine Blätterteig-Quiche ist die beste Alternative, wenn es mal wieder schnell gehen muss. Mit Tomaten oder Spargel belegt: Quiche Rezepte wie in Frankreich und das gleich auf elf unterschiedliche und extrem leckere Weise!

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Eine goldgelbe Kruste und ein saftiges Inneres - wir lieben den französischen Klassiker Quiche. Und wenn es mal wieder schnell gehen muss, ersetzen wir den klassischen Mürbeteig durch einen fertigen Blätterteig und zaubern eine unschlagbare Blätterteig-Quiche. Mit Tomaten und Pesto oder Spargel und Oliven belegt - neben dem Klassiker Quiche Lorraine gibt es unzählige Quiche Rezepte, die zum Nachmachen einladen. Besonders lecker: ein knusprig-krosser Blätterteig.

Wir genießen unsere Blätterteig-Quiche nicht nur an einem lauen Sommerabend und freuen uns auf elf unwiderstehlich köstliche Quiche Rezepte. Genießen wie Gott in Frankreich!

Blätterteigtarte: Fruchtig süß, nussig oder herzhaft?

Quiche mit Blätterteig, grünem Spargel und Ziegenkäse

Für zwölf Stücke brauchst du:

  • 270 g frischer Butter-Blätterteig (Kühlregal)
  • ca. 750 g grüner Spargel
  • 2 EL Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 4-5 Stiele Thymian
  • 250 g Schmand
  • 2 Eier
  • 150 g Schlagsahne
  • gerieben Muskatnuss
  • 100 g Ziegenfrischkäse (Rolle)
  • Fett und Paniermehl für die Form

So funktioniert es:

  1. Blätterteig 5–10 Minuten vor der Verarbeitung aus dem Kühlschrank nehmen. Spargel waschen, holzige Enden abschneiden, dann das untere 1/3 der Stangen schälen. Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen. Spargel darin 3–4 Minuten rundherum anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen und herausnehmen.
  2. Thymian waschen, trocken schütteln und Hälfte der Blättchen klein hacken. Schmand, Eier und Sahne verquirlen und mit Muskat, Salz und Pfeffer würzen. Gehackten Thymian zugeben. Tarteform (ca. 24 cm Ø) mit Lift-off Boden fetten und mit Paniermehl ausstreuen. Blätterteig ausrollen und einen Kreis (ca. 29 cm Ø) ausschneiden. Form mit Blätterteigkreis auslegen, überstehenden Teig nach innen klappen und festdrücken.
  3. Ziegenkäse in Scheiben schneiden. Spargel in die Form geben. Ziegenkäse dazwischen verteilen. Schmandguß daraufgießen. Quiche auf mittlerer Schiene im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C) 35–40 MInuten backen. Herausnehmen, aus der Form lösen und mit übrigem Thymian garnieren.

Brokkoli Rezepte vegetarisch: Vier leckere Gerichte

Rezept für Tomaten-Quiche mit Hähnchen und Pesto

Für acht Stücke brauchst du:

  • 270 g frischer Blätterteig (Kühlregal)
  • 60 g Cashewkerne
  • 1 Bund Rauke
  • 2 Knoblauchzehen
  • 100 g Bergkäse
  • 100 ml + 2 EL Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 400 g Hähnchenfilet
  • 250 g Teufelspfefferonen (gefüllt mit Frischkäsezubereitung in Öl)
  • 250 g Kirschtomaten

So funktioniert es:

  1. Blätterteig 5–10 Minuten vor der Verarbeitung aus dem Kühlschrank nehmen. Für das Pesto Cashewkerne in einer Pfanne ohne Fett rösten. Herausnehmen und auskühlen lassen. Rauke waschen, gut abtropfen lassen und putzen, etwas zum Garnieren beiseitelegen. Knoblauch schälen, grob hacken. Käse entrinden, raspeln. Rauke mit 2 EL Käse, Cashewkernen, Knoblauch und 100 ml Öl im Universalzerkleinerer zu einem Pesto verarbeiten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  2. Fleisch waschen, trocken tupfen und in Streifen schneiden. 2 EL Öl in einer Pfanne erhitzen, Fleisch darin unter Wenden anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Herausnehmen und abkühlen lassen. Blätterteig entrollen. Von der schmalen Seite ca. 6 cm abschneiden und an der langen Seite festdrücken, so dass fast ein Quadrat entsteht. Blätterteig mit dem Backpapier in eine Tarteform (unten 19 cm oben, 24 cm Ø) legen. Teig mit den Händen am Rand leicht wellig andrücken. Ca. 2/3 des Pestos auf dem Boden verteilen.
  3. Pfefferonen gut abtropfen lassen. Tomaten waschen und ebenfalls abtropfen lassen. Ca. 2/3 des Fleischs auf dem Pesto verteilen. Pfefferonen, Tomaten restliches Pesto und Hähnchen daraufgeben, mit restlichem Käse bestreuen. Auf der unteren Schiene im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C) ca. 25 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen, ca. 5 Minuten ruhen lassen. Aus der Form lösen, mit Rauke garnieren.

Einfaches Basilikum-Pesto Rezept zum selber machen

Meeres-Quiche mit Blätterteig und Kokosmilch

Für vier Personen brauchst du:

  • 1 Stiel Zitronengras
  • 1 kleine Chilischote
  • 1 kg Miesmuscheln
  • 100 ml Weißwein
  • 250 g Lachsfilet
  • 200 ml Kokosmilch
  • 4 Eier
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 TL Fenchelsamen
  • 1 EL Mehl
  • 270 g frischer Blätterteig (Kühlregal)

So funktioniert es:

  1. Zitronengras putzen und grob hacken. Chili putzen, der Länge nach aufschneiden, waschen, Kerne entfernen. Schote klein schneiden. Muscheln waschen und putzen, geschlossene Muscheln wegwerfen. In einem Topf Weißwein, Zitronengras und Chilischote aufkochen, Muscheln dazugeben, abdecken und ca. 7 Minuten kochen, so dass sie sich öffnen. Muscheln abgießen, dabei den Sud auffangen. Muscheln verlesen, nur geöffnete Muscheln verwenden, Fruchtfleisch aus den Schalen nehmen. Sud auf die Hälfte einkochen.
  2. In der Zwischenzeit Lachs in einer Pfanne mit siedendem Wasser ca. 8 Minuten gar ziehen lassen. Eier in einer Schüssel aufschlagen, Kokosmilch und reduzierten Muschelsud dazugeben und verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  3. Blätterteig 5–10 Minuten vor der Verarbeitung aus dem Kühlschrank nehmen. Blätterteig entrollen, Backpapier entfernen. Arbeitsfläche mit Fenchelsamen und Mehl bestreuen. Blätterteig darauflegen und mit der Teigrolle sanft darüber rollen, so dass sich die Samen in den Teig drücken. Eine Tarteform (20 x 30 cm) mit Lift-off-Boden damit auslegen, dabei den Rand andrücken. Überhängenden Teig abschneiden.
  4. Lachs und Muschelfleisch auf dem Boden der Tarte verteilen. Kokosmilch-Mischung darübergießen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: Stufe 3) 30–35 Minuten backen, bis die Füllung fest ist.

Quiche mit Schwarzwurzeln und Chorizo

Für 12 Stücke brauchst du:

  • 10 EL Essigessenz
  • 2 EL Mehl
  • Salz
  • 500 g Schwarzwurzeln
  • 270 g frischer Blätterteig (Kühlregal)
  • 1 kleine Chorizowurst
  • 250 g Schmand
  • 4 Eier
  • 1 Eigelb
  • 25 g tiefgefrorene Kräuter
  • Pfeffer
  • geriebene Muskatnuss
  • 2 EL Paniermehl

So funktioniert es:

  1. Ca. 2 Liter Wasser mit 5 EL Essig und Mehl mischen. Schwarzwurzeln unter fließendem kaltem Wasser kräftig abbürsten, schälen und sofort in das vorbereitete Mehl-Essigwasser legen. Salzwasser mit 5 EL Essig vermischt, in einem großen Topf aufkochen. Schwarzwurzeln zufügen und zugedeckt 15–20 Minuten bissfest garen. Schwarzwurzeln abgießen und kalt abschrecken.
  2. Inzwischen Blätterteig aus dem Kühlschrank nehmen und 5–10 Minuten ruhen lassen. Chorizo in Scheiben schneiden. Schmand, Eier, Eigelb und Kräuter, bis auf 1/2 TL verrühren und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.
  3. Blätterteig entrollen und 32 cm Teig auf Backpapier abschneiden. Mit dem Backpapier auf den Boden einer bemehlten und gefetteten Tarteform (26 cm Ø, mit Lift-off-Boden) legen, dabei den Rand an 3 Seiten überlappen lassen und leicht andrücken. Backpapier abziehen. Restliches Blätterteigstück so in die Form legen, dass der Teig leicht überlappt. Backpapier abziehen. Überstehende Teigränder abschneiden.
  4. Boden mit Paniermehl ausstreuen. Schwarzwurzeln strahlenförmig auf dem Blätterteigboden legen. Chorizo gleichmäßig darauf verteilen. Schmandguss darübergießen. 1/2 TL Kräuter darüber verteilen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: Stufe 3) ca. 35 Minuten auf der 2. Schiene von unten backen. Herausnehmen und auf einem Kuchengitter lauwarm abkühlen lassen.

Schwarzer Knoblauch: Wirkung und Herstellung des fermentierten Knoblauchs

Spargeltarte mit Oliven und Chili-Schmandcreme

Für sechs Stücke brauchst du:

  • ca. 500 g grüner Spargel
  • Salz
  • 2 kleine, rote Chilischoten
  • 30 g Parmesankäse
  • 200 g Schmand
  • 1 Ei
  • 1 EL Mehl
  • Pfeffer
  • 270 g frischer Blätterteig (Kühlregal)
  • 1 EL Paniermehl
  • 40 g schwarze Oliven (ohne Stein)
  • Fett für die Form
  • Mehl für die Arbeitsfläche

So funktioniert es:

  1. Spargel waschen, holzige Enden abschneiden. Spargel in leicht siedendem Salzwasser 5–6 Minuten köcheln, herausnehmen und mit kaltem Wasser abschrecken.
  2. Chilischoten putzen und waschen. Schoten in Ringe schneiden, dabei die Kerne entfernen. Parmesan reiben. Schmand, Parmesan, Ei, Mehl und Chiliringe verrühren, mit Salz und Pfeffer würzen.
  3. Eine rechteckige Tarteform (ca. 25 x 16 cm) fetten. Blätterteig auf dem Backpapier entrollen, mit Wasser bestreichen, quer zusammenklappen und Backpapier abziehen. Auf einer leicht mit Mehl bestäubten Arbeitsfläche auf ca. 34 x 24 cm ausrollen. Teig in die Form legen, andrücken und Boden mit Paniermehl bestreuen. Überstehenden Rand, bis auf ca. 1,5 cm, abschneiden. Schmand-Masse einfüllen. Spargelstangen und Oliven hineinlegen, bzw. -drücken. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: Stufe 3) 15–20 Minuten braun backen, bis die Masse gestockt ist. Zum Schluss evtl. mit Alufolie abdecken.

Tex-Mex-Hack-Quiche: Ein Rezept mit Blätterteig

Für acht Stücke brauchst du:

  • 425 ml Gemüsemischung (Mais, Kidney-Bohnen, rote Paprikaschote)
  • 1 Zwiebel
  • 5 Stiele Salbei
  • 1 EL Öl
  • 500 g gemischtes Hackfleisch
  • Salz
  • Pfeffer
  • Chilipulver
  • 270 g frischer Blätterteig (Kühlregal)
  • 2 EL Paniermehl
  • 250 g geraspelter Goudakäse
  • 3 Tomaten
  • 40 g Tortilla-Chips
  • Fett und Mehl für die Form

So funktioniert es:

  1. Gemüsemischung abgießen und abtropfen lassen. Zwiebel schälen und fein würfeln. Salbei waschen, trocken tupfen. Blätter von den Stielen zupfen. Die Hälfte des Salbeis fein schneiden.
  2. Öl in einer Pfanne erhitzen. Hack krümelig anbraten, Zwiebel zufügen und ca. 5 Minuten bei mittlerer Hitze garen. Mit Salz, Pfeffer und Chili würzen. Hackmasse abtropfen lassen.
  3. Blätterteig entrollen und Backpapier entfernen. Von der schmalen Seite ca. 6 cm abschneiden und an der langen Seite festdrücken, so dass fast ein Quadrat entsteht. Blätterteig in eine gefettete, mit Mehl ausgestäubte Tarteform (ca. 22 cm Ø) legen, Teig rundherum abschneiden, dabei jedoch die Ränder etwas überlappen lassen. Teig mit Paniermehl bestreuen.
  4. Hackmasse mit Gemüse, 175 g Käse und geschnittenen Salbei vermengen und auf den Blätterteig geben. Tomaten waschen, putzen und in Scheiben schneiden. Hacktarte mit Tomatenscheiben und Salbeiblättern, bis auf einige zum Garnieren, belegen. Mit 75 g Käse bestreuen. Tortillachips darüberbröseln. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: Stufe 2) ca. 20 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen, mit Salbei garnieren.

Mexikanischer Schichtsalat: Zwei einfache Rezepte

Einfache Lauch-Käse-Quiche

Für acht Stücke brauchst du:

  • 1 Stange Porree
  • 150 g + 8 Scheiben (à 5 g) Merano Speck
  • 150 g Greyerzer Käse
  • 100 g Emmentaler Käse
  • 1-2 EL Öl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 200 ml Milch
  • 15 g Mehl
  • 3 Eier
  • 125 g stichfeste saure Sahne
  • geriebene Muskatnuss
  • 230 g frischer Blätterteig rund ausgerollt auf Backpapier (Kühlregal)
  • 2-3 EL Paniermehl
  • 1 Bund Petersilie
  • 50 g Walnusskerne
  • abgeriebene Schale von 1 unbehandelten Zitrone

So funktioniert es:

  1. Porree putzen, waschen und in Ringe schneiden. 150 g Speck würfeln. Käse reiben. Öl in einer Pfanne erhitzen, Speckwürfel darin unter Wenden auslassen, herausnehmen. Porree im Bratfett andünsten, Speckwürfel zufügen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Milch und Mehl verrühren, aufkochen lassen und unter Rühren 2-3 Minuten köcheln. Von der Herdplatte nehmen, Käse einrühren. Eier und saure Sahne verrühren. Unter die Milch-Käsemasse rühren. Porree-Schinkenmischung unterrühren. Kräftig mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.
  2. Teig entrollen, mit dem Backpapier in eine Tarteform legen, leicht an Boden und Rand drücken. Boden mit einer Gabel mehrmals einstechen, mit Paniermehl ausstreuen und Käsemasse daraufgeben. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: Stufe 3) 45-50 Minuten auf unterer Schiene backen. Eventuell ca. 15 Minuten vor Ende der Backzeit zudecken.
  3. Inzwischen Petersilie waschen, trocken schütteln und fein hacken. Nüsse fein hacken. Petersilie, Zitronenschale und Nüsse mischen. Tarte aus dem Ofen nehmen, in 8 Stücke schneiden und mit Petersilienmischung und je einer Scheibe Speck anrichten.

Vier mal anders: Mini-Quiches mit Blätterteig

Mini-Quiche mit Spinat und Tomaten

Für vier Personen brauchst du:

  • 4 Scheiben (à 45 g; 10x10 cm) tiefgefrorener Blätterteig
  • 600 g Spinat
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Öl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 300 g Kirschtomaten
  • 4 Eier
  • 125 ml Milch
  • geriebene Muskatnuss
  • 4 EL Pinienkerne

So funktioniert es:

  1. Blätterteigscheiben nebeneinanderlegen und auftauen lassen. Spinat putzen und waschen. Zwiebel und Knoblauch schälen, fein würfeln. Öl in einem Topf erhitzen. Zwiebel und Knoblauch darin andünsten. Spinat zufügen und zusammenfallen lassen, mit Salz und Pfeffer würzen. Tomaten waschen, halbieren und unterheben. Eier und Milch verschlagen, mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.
  2. Blätterteigscheiben ausrollen (je 14 x 14 cm). 4 Förmchen (à 11 cm Ø) kalt ausspülen, je 1 Blätterteigscheibe hineinlegen und den Rand fest andrücken. Spinat und Tomaten darauf verteilen, Eiermilch darübergießen. Mit je 1 EL Pinienkernen bestreuen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: Stufe 3) 25–30 Minuten backen.

Ein Rezept mit Schinken, Zuckerschoten und Möhren

Für vier Personen brauchst du:

  • 4 Scheiben (à 45 g; 10x10 cm) tiefgefrorener Blätterteig
  • 500 g Möhren
  • 200 g Zuckerschoten
  • 100 g gekochter Schinken in Scheiben
  • 1 EL Butter
  • Salz
  • Pfeffer
  • 4 Eier
  • 125 ml Milch

So funktioniert es:

  1. Blätterteigscheiben nebeneinanderlegen und auftauen lassen. Möhren schälen, waschen und in schräge Scheiben schneiden. Zuckerschoten waschen und putzen. Schinken in Streifen schneiden. Butter erhitzen. Möhren ca. 5 Minuten darin andünsten. Zuckerschoten und Schinken die letzten 2 Minuten mitgaren, mit Salz und Pfeffer würzen. Eier und Milch verschlagen, mit Salz und Pfeffer würzen.
  2. Blätterteigscheiben ausrollen (je 14 x 14 cm). 4 Förmchen (à 11 cm Ø) kalt ausspülen, je 1 Blätterteigscheibe hineinlegen und den Rand fest andrücken. Gemüse-Schinken-Mischung darauf verteilen, Eiermilch darübergießen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: Stufe 3) 25–30 Minuten backen. Herausnehmen und mit Pfeffer bestreuen.

Mini-Quiches mit Shrimps, Lauchzwiebeln und Dill

Für vier Personen brauchst du:

  • 4 Scheiben (à 45 g; 10x10 cm) tiefgefrorener Blätterteig
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 Bund Lauchzwiebeln
  • 300 g Shrimps
  • 1 EL Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Bund Dill
  • 4 Eier
  • 125ml Milch

So funktioniert es:

  1. Blätterteigscheiben nebeneinanderlegen und auftauen lassen. Knoblauch schälen und fein hacken. Lauchzwiebeln putzen, waschen und in Ringe schneiden. Shrimps abspülen und trocken tupfen. Öl in einer Pfanne erhitzen. Shrimps darin ca. 3 Minuten braten. Lauchzwiebeln zufügen und weitere 2 Minuten braten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Dill waschen, trocken schütteln und, bis auf etwas zum Garnieren, kleinschneiden. Eier und Milch verschlagen, mit Salz und Pfeffer würzen, Dill unterrühren.
  2. Blätterteigscheiben ausrollen (je 14 x 14 cm). 4 Förmchen (à 11 cm Ø) kalt ausspülen, je 1 Blätterteigscheibe hineinlegen und den Rand fest andrücken. Shrimps und Lauchzwiebeln darauf verteilen, Eiermilch darübergießen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: Stufe 3) 25–30 Minuten backen. Herausnehmen, mit Dill garnieren.

Blätterteig-Quiche mit Champignons, Speck und Thymian

Für vier Personen brauchst du:

  • 4 Scheiben (à 45 g; 10x10 cm) tiefgefrorener Blätterteig
  • 600 g Champignons
  • 100 g geräucherter durchwachsener Speck
  • 1 Zwiebel
  • 6 Stiele Thymian
  • 1 EL Öl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 4 Eier
  • 125ml Milch
  • geriebene Muskatnuss

So funktioniert es:

  1. Blätterteigscheiben nebeneinanderlegen und auftauen lassen. Pilze putzen, säubern und in Scheiben schneiden. Speck würfeln. Zwiebel schälen und fein würfeln. Thymian waschen, trocken schütteln und Blättchen, bis auf etwas zum Garnieren, abzupfen. Öl in einer Pfanne erhitzen. Speck darin auslassen und herausnehmen. Champignons darin unter Wenden ca. 5 Minuten braten, Zwiebel, Speck und Thymian zufügen, mit Salz und Pfeffer würzen. Eier und Milch verschlagen, mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.
  2. Blätterteigscheiben ausrollen (je 14 x 14 cm). 4 Förmchen (à 11 cm Ø) kalt ausspülen, je 1 Blätterteigscheibe hineinlegen und den Rand fest andrücken. Pilz-Mischung darin verteilen, Eiermilch darübergießen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: Stufe 3) 25–30 Minuten backen. Herausnehmen und mit restlichem Blätterteig garnieren.

Das könnte dich auch interessieren: