Von wegen überflüssigBlinddarm - nicht so nutzlos wie sein Ruf!

Lange hieß es, der Blinddarm sei ein überflüssiges Organ, das nur Probleme bereitet. Doch neue Erkenntnisse zeigen, das Sorgenkind unter den Organen hat doch wichtige Funktionen im Körper.

Inhalt
  1. Blinddarm als Sorgenkind unter den Organen
  2. Der Blinddarm ist an der Verdauung beteiligt
  3. Der Blinddarm ist wichtig fürs Immunsystem
  4. Blinddarm ist jedoch nicht lebenswichtig
 

Blinddarm als Sorgenkind unter den Organen

Schon der Name sagt ja einiges über seinen Ruf aus: Blinddarm klingt nicht gerade nach einem super wichtigen Körperteil. Hinzu kommt: Wir alle kennen das nur sechs bis acht Zentimeter große Organ meist als Sorgenkind: Im Falle einer Entzündung verursacht der kleine Querulant höllische Schmerzen und muss operativ entfernt werden. Bei einem Blinddarmdurchbruch besteht sogar die Gefahr zu sterben, da der Darminhalt dabei in den Bauchraum gelangen kann. Jetzt gibt es auch noch Studien, die den Blinddarm als Mitverantwortlichen bei einer Parkinson-Erkrankung sehen. Das hört sich alles nicht gerade gut an, allerdings hat das stiefmütterlich behandelte Organ nicht nur negative Auswirkungen auf den Körper, sondern auch wichtige Funktionen.

Darminfarkt: Starke Bauchschmerzen sind ein Symptom

 

Der Blinddarm ist an der Verdauung beteiligt

Der Blinddarm oder auch Caecum befindet sich genau zwischen dem Ende des Dünndarms und Anfang des Dickdarms. Deshalb findet dort auch ein Teil des Verdauungsprozesses statt. Da das Organ bei Pflanzenfressern viel größer ist als beim Menschen, gehen Mediziner davon aus, dass das Caecum bei der Verdauung pflanzlicher Nahrung eine wichtige Rolle spielt. Faserreiche Nahrung ist schwerer verdaulich und kann im Blinddarm von den entsprechenden Bakterien zersetzt werden.

Gesunde Darmflora: Der Darm macht dick oder schick

 

Der Blinddarm ist wichtig fürs Immunsystem

Im Wurmfortsatz des Bilddarms, dem Appendix, befindet sich eine große Menge an Lymphgewebe, das für die körpereigene Abwehr zuständig ist. Außerdem bietet er wichtigen Bakterien, die bei einer Infektion im restlichen Darm zerstört werden, Unterschlupf. Bei Darm-Infekten kommen die Krankheitserreger nämlich meist nicht bis zum Blinddarm. Nach dem Abklingen der Krankheit können sie sich dann von dort aus wieder im Darm ausbreiten und die Darmflora regenerieren. Wer seinen Blinddarm noch hat, steckt Magen-Darm-Infekte daher besser weg als Personen, denen das Organ entfernt wurde.

6 Hausmittel gegen Durchfall: Geriebener Apfel und Karotten helfen

 

Blinddarm ist jedoch nicht lebenswichtig

Doch auch wenn das Caecum fürs Immunsystem wichtig ist und auch bei der Verdauung eine wichtige Rolle spielen soll, ist der Mensch natürlich auch ohne das Organ überlebensfähig. 

Auch interressant:

Galle - unbekannter Verdauungshelfer​

Milz - Reinigungskraft des Körpers

Mandeln - Türsteher des Körpers​

Immunsystem stärken: Mit dieser Ernährung bleibst du gesund!​

 

Kategorien: