Ist der Lebensstil schuld?Gehirnnebel: Leidest du an der unsichtbaren Krankheit?

Inhalt
  1. Die Symptome vom Brain Fog
  2. Welche Ursache hat der Gehirnnebel?
  3. Wie kann man Brain Fog heilen?

Brain Fog, auch bekannt als Gehirnnebel, ist ein Phänomen, das zahlreiche Menschen betrifft. Man vergisst ständig was, kann nicht richtig denken, fühlt sich benebelt. Was tun?

 

Die Symptome vom Brain Fog

Wer an sich bemerkt, vergesslicher geworden zu sein, regelmäßig Kopfschmerzen zu haben und auch noch unter Stimmungsschwankungen leidet, tut es meist als Stresssymptome ab. Das kann durchaus stimmen, muss es aber nicht. In vielen Fällen lautet die Ursache für solche Symptome Brain Fog, also Gehirnnebel.

Gehirnnebel ist kein medizinischer Begriff. Dennoch bezeichnet er einen mentalen Zustand, den alle Menschen kennen: eine Phase der Antriebslosigkeit, vermehrte Ängstlichkeit, mangelnde Fokussierung. Diese Phase kann ein paar Stunden dauern, aber auch einige Tage, Wochen oder sogar Monate.

Die Symptome vom Gehirnnebel auf einen Blick:

Nicht alle Symptome von Brain Fog müssen parallel auftreten. Bei jedem Menschen ist die Ausprägung unterschiedlich.

Brain Fog: Ursache, Symptome und Heilung vom Gehirnnebel
Brain Fog, englisch für Gehirnnebel, kann unterschiedliche Ursachen haben
Foto: iStock
 

Welche Ursache hat der Gehirnnebel?

Dieser Zustand der "geistigen Verneblung" ist zum einen weit verbreitet und zum anderen weit unterschätzt - eine gefährliche Mischung. Denn nur, weil Brain Fog fast alle Menschen auf der Welt mal trifft, heißt es noch lange nicht, dass er "normal" ist. Vielmehr sollten sich Betroffene auf die Suche nach der wahren Ursache für den Gehirnnebel machen. Denn die Ursprünge dieses Zustands sind vielfältig.

Die oben genannten Symptome haben ihren Ursprung vermutlich in winzigen Entzündungen des Gehirns, genauer gesagt des limbischen Systems (dem Teil des Hirns, in dem Gefühle und Erinnerungen verarbeitet werden). Diese Entzündungen entstehen beispielsweise durch oxidativen Stress oder eine Mangelversorgung des Gehirns.

So können mögliche Ursachen für den Brain Fog die Folgenden sein:

Gehirnnebel
Verwirrung, Konzentrationsschwierigkeiten, Vergesslichkeit: Wer am Gehirnnebel leidet, fallen diese Symptome auf.
Foto: iStock
 

Wie kann man Brain Fog heilen?

Brain Fog ist ein subjektives Krankheitsbild. Eine offizielle medizinische Diagnose für den Gehirnnebel gibt es bislang nicht. Allerdings bemerken Betroffene sehr wohl, wenn sie unter Brain Fog leiden: Ihr Umfeld erscheint ihnen chaotischer als sonst, bei der Arbeit fühlen sie sich überfordert, mit dem Partner streitet man häufiger, depressiven Verstimmungen.

Zudem leidet das Selbstwertgefühl des Betroffenen, er ist durch die mangelnde Gehirnleistung frustriert, und durch die Konzentrationsschwäche anfälliger für Unfälle.

Wer den Brain Fog heilen möchte, muss seine individuelle Ursache dafür (s.o.) herausfiltern. Welcher Grund ist am wahrscheinlichten für meinen Gehirnnebel? Erst wenn man ihn kennt, kann man ihn gezielt heilen.

Auch interessant:

>> Fibromyalgie: Die unsichtbare Krankheit

>> Frauenleiden Endometriose: Die unerkannte Krankheit

>> 5 Fakten über Morbus Bechterew

>> Wenn die Krankheit unerkannt bleibt - Diabetes und ihre Folgen

Kategorien: