In Form geföhntFöhnfrisuren: Für diese einfachen Frisuren brauchst du nicht mehr als ein Föhn!

Die zurzeit wohl berühmteste Föhnfrisur ziert den Kopf von Herzogin Kate Middleton. Ihr Styling ist einfach gemacht, aber dennoch zeitlos und elegant. Erfahre hier, wie du nur mithilfe eines Haartrockners schöne Föhnfrisuren stylen kannst!

Inhalt
  1. Kurze Haare föhnen
  2. Föhnfrisur: Voluminöse Wellen
  3. So föhnst du deine Bob-Frisur
  4. Haare glätten mithilfe eines Föhns

Simple Föhnfrisuren, die schnell gelingen, sind schon lange beliebt: Bestes Besipiel dafür ist Herzogin Kate, die mit ihren voluminös geföhnten Haaren einen neuen Trend gesetzt hat! Doch nicht nur volumenreiche Wellen-Frisuren sind mithilfe des Haartrockners möglich, auch glattes Haar kann ganz easy gestylt werden.

Alles was du dafür brauchst, ist natürlich ein Föhn. Eventuell kannst du noch ein Hitzespray anwenden, außerdem eine Rund- oder Paddlebürste, je nach Frisurwunsch.

Erfahre mehr: Hitzespray fürs Haar: So funktioniert's

 

Kurze Haare föhnen

Kurze Haare benötigen eine Extra-Portion Aufmerksamkeit, damit sie nicht schlapp herunter hängen oder zu allen Seiten abstehen. Daher solltest du kurze Haare immer gegen den Strich föhnen, um Volumen zu erzeugen. Um den Effekt zu verstärken, kannst du neben dem Hitzeschutzspray, auch etwas Volumenschaum ins Haar kneten. Deine Frisur wird so garantiert den ganten Tag halten!

Unser Tipp: Föhne dein kurzes Haar so, dass der warme Luftstrom vom Ansatz in Richtung Spitze geht. Stecke deine Haare nun kurz "falschherum" fest und lasse es abkühlen. Nach wenigen Minuten kannst du die Spangen wieder lösen - das Ergebnis:  Ein tolle, wohlgeformte Föhnfrisur mit festem Halt und Volumen!

Diese Kurzhaar-Frisur passt am besten zu deinem Sternzeichen!

 

Föhnfrisur: Voluminöse Wellen

Eine elegante Wellen-Frisur á la Herzogin Kate gelingt dir in nur wenigen Minuten: Föhne die frischgewaschenen Haare über Kopf leicht an - so erzeugst du einen voluminösen Ansatz. Nun wirfst du die Haare wieder zurück und nimmst eine Rundbürste zur Hand. Beginne damit, Strähne für Strähne über die Bürste zu föhnen. Arbeite dich dabei von den Strähnen direkt neben dem Gesicht, bis ganz nach hinten.

Achte darauf, jede Strähne vom Ansatz, bis zu den Spitzen zu bürsten, damit ein gleichmäßiges Ergebnis entsteht. Den Föhn solltest du etwa in einem 45-Grad-Winkel halten, mit mindestens zehn Zentimetern Abstand zum Haar. Damit glättest du die Oberfläche der Haare am besten.

Lasse die Haare nach dem Föhnen kurz auskühlen und fixiere deine Wellen nun mit Haarspray. Et voilá - fertig ist die königliche Föhnfrisur

Auch interessant: Haarbruch: Diese Frisuren sind Schuld an kaputten Haaren

 

So föhnst du deine Bob-Frisur

Dein Bob wird am besten zur Geltung kommen, wenn das Haar seidig glatt geföhnt ist und die Spitzen sanft nach innen gewellt. Das gelingt ganz einfach mit Föhn und Rundbürste: Hitzeschutzspray ins Haar sprühen und am Oberkopf gleich dicke Strähnen abteilen. Jede Strähne einzeln über die Rundbürste föhnen: So entstehen glatte (aber nicht platte!), frisch geföhnte Haare und nach innen gebogene Spitzen. Zum Schluss alles mit Glanzlack fixieren.

Choppy Bob: Dieser Haarschnitt ist DER Trend

 

Haare glätten mithilfe eines Föhns

Um die Haare schön glatt zu bekommen, brauchst du nicht unbedingt ein Glätteisen. Ein Föhn bekommt dein glatten Effekt viel besser und vorallem schonender hin! So geht's: Beginne am besten mit der unteren Haarschicht, dazu steckst du das obere Haar mit einer Spange locker hoch. 

Bürste nun die Längen deiner Haare mit einer Paddle-Bürste gleichmäßig vom Ansatz bis in die Spitzen, achte darauf dass die heiße Luft gleichmäßig auf die Strähnen verteilt wird. Wenn du mit der unteren Schicht fertig bist, wiederhole den Vorgang nun mit dem Deckhaar.

Weiterlesen:

Kategorien: