Glutenfrei backenGlutenfreier Hefezopf: Das Rezept zum Nachbacken

So ein locker-fluffiges Gebäck schmeckt einfach immer - gerade jedoch in der Osterzeit. Wir zeigen dir, wie du einen glutenfreien Hefezopf backen kannst, damit niemand auf diesen Genuss verzichten muss. 

Ein leckerer Hefezopf gehört bei vielen auf den Frühstückstisch, wenn zu Ostern alle zum Brunch zusammenkommen. Klassischerweise besteht der Teig für das Gebäck allerdings aus Weizenmehl. Wer kein Gluten verträgt, kann also nicht schlemmen. Glücklicherweise haben wir jedoch für dich ein Rezept, mit dem sich ein glutenfreier Hefezopf ganz einfach zubereiten lässt

Gut zu wissen: Glutenfrei backen: So kannst du Weizenmehl und Co. ersetzen

 

Glutenfreier Hefezopf: Das Rezept

Zutaten für einen großen Zopf oder zwei kleinere Zöpfe:

  • 450 g glutenfreier Brot-Back-Mix plus etwas Mehl für die Arbeitsfläche
  • 50 g Maisstärke oder Kartoffelstärke
  • 1 Prise Salz
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 2 Eigelb
  • 30 g Butter (weich)
  • 3 EL Zucker
  • 450 ml Milch (lauwarm) plus ein bisschen Milch zum Bestreichen
  • Hagelzucker

Zubereitung:

  1. Mische zuerst Mehl, Salz, Zucker und die Hefe miteinander.
  2. Butter und ein Eigelb in einer separaten Schüssel mit der Milch verrühren und dann zu der Mehlmischung geben.
  3. Alle Zutaten zu einem Teig verkneten. Anschließend den Teig an einem warmen Ort für 5-10 Minuten gehen lassen.
  4. Jetzt entweder den Teig in zwei Hälften teilen und aus jeder Hälfte drei Rollen formen oder aber aus dem gesamten Teig drei Rollen formen. Sollte sich der Teig nicht gut teilen lassen, kannst du noch etwas Mehl dazugeben. 
  5. Aus jeweils drei Rollen einen Zopf flechten. Alles auf ein Backblech mit Backpapier legen und noch einmal eine halbe Stunde gehen lassen. 
  6. Die Oberseite des Zopfs/der Zöpfe mit Eigelb und Milch bestreichen und anschließend den Hagelzucker darüber streuen.
  7. Nun das Gebäck für ungefähr 30 Minuten bei 200 Grad im vorgeheizten Backofen backen bis es schön goldgelb gefärbt ist.
  8. Am besten noch leicht warm servieren - köstlich!
 

Variationen für einen glutenfreien Hefezopf

Ein klassischer Hefezopf ist schon ziemlich lecker, wenn du allerdings noch etwas mehr Pepp in dein Gebäck bringen möchtest, haben wir noch einige Ideen für dich.

Du kannst unserem glutenfreien Hefezopf noch folgende Zutaten beimischen:

  • je nach Geschmack 1-2 EL geriebene Zitronenschale
  • 50 g Rosinen
  • 50 g Pistazien

Außerdem schmecken selbstgemachte Marmeladen wie Zwetschgenmarmelade oder Birnenmarmelade ganz toll zusammen mit einem Hefezopf. 

Zum Weiterlesen:

Kategorien: