FrühlingsleckereienGriechischer Joghurt auf Low Carb Pfannkuchen

Griechischer Joghurt hat zu viel Fett zum Abnehmen? Ein Irrglaube! Tatsächlich ist es eine richtige Eiweißbombe zum Abnehmen! Zusammen mit unseren Low Carb Pfannkuchen wird der griechische Joghurt zur neuen Frühstücksroutine.

Wir lieben Joghurt - mit Knoblauch und Gurken verfeinert oder von Blaubeeren und Äpfeln getoppt. Welchen Joghurt wir besonders gerne mögen? Griechischen Joghurt. Nicht nur, weil er so lecker schmeckt, sondern auch, weil er uns beim Abnehmen hilft. Sein Geheimnis: viel Eiweiß, wenig Kohlenhydrate. Zusammen mit unseren einfachen Low Carb Pfannkuchen, wird der griechische Joghurt zu deiner neuen Frühstücksroutine!

Protein Fluff: Dieses Low-Carb Dessert ist der neue Food Trend!

 

Warum zum griechischen Joghurt greifen?

Warum uns die griechische Alternative so gut gefällt? Weil sie so cremig schmeckt. Und weil sie reich an Eiweiß und arm an Kohlenhydraten ist. Um genau zu sein, liefert griechischer Joghurt doppelt so viel Eiweiß wie die herkömmliche Variante. Aber die vielen Fette ... papperlapapp!

Griechischer Joghurt ist mit einem Fettanteil von zehn Prozent zwar kein Leichtgewicht, beinhaltet aber ausschließlich gute Fette. Außerdem gibt es die gesunde Köstlichkeit mittlerweile auch mit 4%, 2% und 0,2% Fett zu kaufen.

Griechischer Joghurt wird traditionell mit Früchten, Nüssen und Honig gegessen. Auch wir mögen die klassische Variante und genießen die Eiweißbombe vor dem Sport oder als Nachmittagssnack. Auch lecker: Griechischer Joghurt als Avocado-Dip und Tzatziki. Oder als leichte Alternative zu Mayonaisse, Sahne oder Salatsoße.

Positiver Nebeneffekt: Die Eiweißbombe macht lange satt und kurbelt die Fettverbrennung an. Besonders effektiv ist sie in Kombination mit ballaststoffreichem Gemüse.

Joghurt selber machen, egal ob vegan oder vegetarisch

 

Frühstücksklassiker: Low Carb Pancakes mit griechischem Joghurt

Für 10 Low Carb Pfannkuchen brauchst du:

  • 1 Ei
  • 285 g griechischer Joghurt
  • 45 g Haferflocken
  • 1 Teelöffel Backpulver
  • 30 ml Milch

So funktioniert es:

  1. Die Eier mit Milch und Joghurt zu einer Schaummasse verquirlen.
  2. Die trockenen Zutaten in eine Schüssel geben, mit der Milchmischung verrühren. Nur so lange rühren, bis der Teig gerade eben so zusammen kommt. Wer zu viel rührt, bekommt trockenen Pancakes.
  3. Die Pfanne auf mittlerer Hitze erhitzen und den Teig ausbacken. Mit frischen Früchten und Erdnussbutter servieren.

Weiterlesen:

Kategorien: