Accessoire-TrendHalstücher binden: 7 raffinierte Ideen

Halstücher sind ein kleines Detail, mit dem jedes Outfit schnell in ein neues verwandelt werden kann. Doch so vielseitig wie sie auch sind – schnell bindet man sie doch immer gleich. Hier kommen frische Arten, auf die du ein Halstuch binden kannst.

Das Halstuch ist ein echter Klassiker unter den Accessoires. Schon unsere Großmütter wussten um die simple Eleganz eines Seidenhalstuchs und ewige Stilikonen, wie Jackie O., polierten das Image des Halstuchs nur noch weiter auf. Auch heute ist es ein schneller und einfacher Trick, mit dem ein Outfit sofort vollkommen transformiert werden kann. Doch so chic wie es auch ist: Immer auf die gleiche Weise gebunden, sieht es schnell langweilig aus. Deshalb haben wir ein paar Methoden zusammen getragen, wie du jetzt dein Halstuch am besten binden kannst.

 

So binden wir jetzt Halstücher

1. Über den Haaren

Stelle dir einen alten Hollywoodfilm vor, in dem eine elegante Frau in ein teures Cabrio steigt. Um ihre Haare gebunden trägt sie ein Halstuch, um ihre perfekte Föhnfrisur nicht dem Wind auszusetzen. Aber auch ohne Cabrio und Föhnfrisur wirkt das Halstuch auf dem Kopf extrem chic: Einfach ein mal in der Mitte umschlagen und vorne zusammenknoten und schon bald versprühst auch du Old-Hollywood-Glamour.

2. Offen

Okay, technisch gesehen wird das Halstuch hier nicht gebunden. Doch manchmal ist weniger eben mehr. Vor allem längere Halstücher können ganz einfach in ihre vollen Länge um den Hals gelegt werden. Besonders chic sieht das zu Blazern aus – der traditionell maskuline Look wird so etwas femininer gemacht.

3. Wilder Westen

Eine Prise wilder Westen gefällig? Kürzere Halstücher können seitlich am Hals geknotet werden und werden somit sofort zu einem subtilen Hinweis auf den momentan allgegenwertigen Western-Trend.

4. Als Bandana

Noch mehr wilder Westen gefällig? Nichts schreit Cowboy mehr als... naja Cowboyboots. Doch direkt an zweiter Stelle steht ein Bandana um den Hals gebunden. Nimm dazu am besten ein kleines, quadratisches Tuch, falte es ein Mal, sodass ein Dreieck entsteht und binde es dann mit der breiten Seite vorn um deinen Hals, sodass die Spitze etwa unter deinem Kinn liegt.

5. An die Handtasche geknotet

Wer sagt eigentlich, dass Halstücher immer um den Hals gebunden werden müssen? Wer stattdessen lieber eine schlichte Handtasche aufpeppen möchte, der knotet einen buntes Seidentuch an ihren Henkel. So lenkt das Halstuch außerdem nicht unnötig von deinem Outfit ab oder lässt es überladen wirken.

6. Klassisch geknotet

Klassisch bedeutet schließlich nicht immer gleich langweilig. Lege dein Halstuch einfach um und knote es locker. Die Enden kannst du nun entweder hinten oder vorne lässig hängen lassen.

7. Um das Handgelenk geknotet

Warum nicht auch mal das Armband ersetzen? Das funktioniert am besten mit einem kurzen Halstuch. Einfach ein Mal längs in der gewünschten Breite falten und dann zwei Mal um das Handgelenk wickeln und mit einem Knoten befestigen.

 

Die schönsten Halstücher zum Nachshoppen:

 

Zum Weiterlesen:

Das sind die schönsten Handtaschen fürs Büro

Diese Schuh-Trends tragen wir im Herbst 2018

Hemdblusenkleider: So nimmst du den Sommertrend mit in den Herbst

Kategorien: