TestberichtIm Redaktions-Test: Kayla Itsines' 28-Tage-Bikini-Body-Guide

Im Test: Kayla Itsines' 28-Tage-Bikini-Body-Guide
Mithilfe des neuen Einsteigerplnans von Kayla Itsines sollst du in nur vier Wochen deiner persönlichen Wunschfigur ein ganzes Stück näherkommen.
Foto: iStock
Inhalt
  1. Die Idee hinter Kayla Itsines 28-Tage-Ernährungs- und Lifestyleguide
  2. Schafft man es, sich an den Ernährungsplan zu halten?
  3. Wie sieht der Trainingsplan von Kayla Itsines aus?
  4. Was braucht man für das Workout von Kayla Itsines?
  5. Mein Fazit nach vier Wochen mit Kayla Itsines

Der neue 28-Tage-Ernährungs- und Lifestyleguide von Fitnessstar Kayla Itsines soll dir dabei helfen, deinem Wunschbody näher zu kommen. Wir haben ihn für dich getestet.

Der Name Kayla Itsines ist schon seit einiger Zeit vielen Menschen ein Begriff. Allein auf Instagram hat die Personal Trainerin aus Australien beinahe 7 Millionen Follower. Jetzt hat sie ihr erstes Buch mit einem 28-Tage-Plan für Einsteiger herausgebracht. Klar, dass wir diesen Plan direkt einmal testen mussten.

 

Die Idee hinter Kayla Itsines 28-Tage-Ernährungs- und Lifestyleguide

Das erste Buch von Kayla Itsines "28 Tage zum Bikini-Body - Ernährungs- und Lifestyleguide" kann wohl als eine Art Einsteigerplan für ihren bereits sehr erfolgreichen Bikini Body Guide (kurz: BBG) bezeichnet werden. Diesem folgen bereits seit Jahren Frauen auf der ganzen Welt. Geht es Kayla Itsines jetzt darum, so viele Frauen wie möglich, beim Abnehmen zu unterstützen?

Offensichtlich nicht, denn in ihrem Buch schreibt sie folgendes: "Für mich hat ein 'Bikini-Body' weder ein bestimmtes Gewicht noch eine bestimmte Kleidergröße oder ein bestimmtes Aussehen. Es ist ein mentaler Zustand, in dem du dich selbstbewusst, fit und stark fühlst. Wenn du mit dir und deinem Körper zufrieden bist, dann hast du einen Bikini-Body."

In erster Linie geht es also darum, sich in seinem eigenen Körper wohler zu fühlen und das kann, nach Kaylas Ansicht, erreicht werden, wenn man sich gesund und ausgewogen ernährt und seinen Körper fit hält. Doch klappt das auch?

 

Schafft man es, sich an den Ernährungsplan zu halten?

Eine Frage, die sich wahrscheinlich viele stellen, wenn sie einen Ernährungsplan ausprobieren: Werde ich jetzt in den kommenden Wochen hungern müssen? Diese Frage kann ich für den Plan von Kayla Itsines schon einmal mit 'Nein' beantworten. Du kannst jeden Tag fünf Mahlzeiten zu dir nehmen, drei Hauptmahlzeiten und zwei Snacks. Bei mir hat es eigentlich immer geklappt, dass ich zum Beispiel meinen Hungeranfall zwischen Frühstück und Mittagessen mit einem kleinen Snack aus Knäckebrot mit Hummus und Tomate oder ähnlichem stillen konnte.

Gerade Alkohol ist im Rahmen des Ernährungsplans von Kayla Itsines eigentlich nicht vorgesehen. Habe ich trotzdem mal ein Glas Wein getrunken in den vier Testwochen? Ja! Außerdem war auch noch Ostern, da konnte ich mich nun nicht zu 100 Prozent an den Plan halten. Das bereue ich auch nicht. Mein Körper hat sich trotzdem verändert, meiner Meinung nach zum Positiven. Wer sich grundsätzlich schwer damit tut, sich an feste Pläne zu halten und danach zu essen, kann sich auch ruhig mal ein "Cheat Meal" zwischendurch gönnen, um am Ende länger durchzuhalten. Das befürwortet übrigens auch Kayla in ihrem Buch.

 

Wie sieht der Trainingsplan von Kayla Itsines aus?

In den ersten zwei Wochen trainierst du fünf Mal, in den letzten zwei Woche sechs Mal die Woche. Dabei wechseln sich Kraft- und Ausdauereinheiten ab.

So beginnst du zum Beispiel am Montag mit einem Beinworkout, am Dienstag folgt eine Ausdauereinheit (ca. 30-45 Minuten Radfahren, Schwimmen oder Laufen etc.), am Mittwoch ein Arm- und Bauchtraining, am Donnerstag ist wieder Zeit für Ausdauer und am Freitag machst du ein Ganzkörperworkout. Samstags kannst du dann ein Regenerationstraining, zum Beispiel einen kurzen Spaziergang und eine Runde Stretching einlegen. Am Sonntag gönnst du deinem Körper eine verdiente Pause. Ab der dritten Woche kommt dann am Samstag noch eine Ausdauereinheit hinzu.

Um dir alle Illusionen zu rauben: Gerade die Kraftworkouts sind nichts, was du so nebenbei machen kannst. Übungen wie Burpees, Jump Squats und X-Jumps fordern deine gesamte Konzentration. Auf keinen Fall solltest du die 28-Minuten-Workouts unterschätzen.

 

Was braucht man für das Workout von Kayla Itsines?

Für einige Übungen werden ein Springseil, Hanteln oder auch eine Art Bank benötigt, auf die man sich stellen kann. Diese Dinge findest du normalerweise alle in einem ganz normalen Fitnessstudio. Wer die entsprechenden Geräte zuhause hat, kann natürlich auch in den eigenen vier Wänden trainieren. Dann kostet es vielleicht noch weniger Überwindung, sich wirklich immer an den Trainingsplan zu halten. Die meisten Übungen werden aber mithilfe des eigenen Körpergewichts durchgeführt.

 

Mein Fazit nach vier Wochen mit Kayla Itsines

Ich fühle mich ziemlich gut und fitter als vorher. Außerdem, und darauf bin ich ein bisschen stolz, laufe ich nach wie vor regelmäßig. Das ist etwas, was ich vorher nie gemacht hätte. An den Ernährungsplan halte ich mich inzwischen nicht mehr, aber ich koche viel öfter selbst und gesünder und nehme zum Beispiel etwas zu essen mit ins Büro. Innerhalb der vier Wochen habe ich ca. 3 Kilo abgenommen, auch wenn das nicht mein Ziel war. Für mich viel wichtiger: Mein Körper ist fitter, stärker und ich kann jetzt schon morgens früher aufstehen, um laufen zu gehen.

Eine Sache muss ich allerdings sagen: Wenn du bisher kein großer Sportfan warst und dich an dieses Thema gerade erst herantastest, solltest du auf jeden Fall darauf achten, deinem Körper nicht zu viel zuzumuten. Die bis zu 6 Trainingseinheiten pro Woche haben es in sich und fordern auch Leute, die schon vorher regelmäßig Sport gemacht haben. Außerdem ganz wichtig: Vergewissere dich immer, dass du die Übungen richtig ausführst, um deinem Körper nicht zu schaden.

Du willst den Ernährungs- und Trainingsplan von Kayla Itsines ebenfalls ausprobieren? In ihrem Buch "28 Tage zum Bikini-Body - Ernährungs- und Lifestyleguide" (S. Fischer, 24,99 Euro) findest du alle notwendigen Infos dafür.

Im Redaktions-Test: Kayla Itsines Workout
Mehr Infos zu Kaylas Programm findet ihr in ihrem neuen Buch.
Foto: Fischer Verlag

(ww8)

Kategorien: