Mit Sport abnehmenKalorienverbrauch Fahrradfahren: So nimmst du damit ab

Wie hoch ist der Kalorienverbrauch beim Fahrradfahren? Kann man durch Fahrradfahren abnehmen? Wir haben die Antworten. 

Regelmäßige Fahrradtouren durch die Natur machen Spaß, sind gesund und halten uns fit. Hauptsächlich trainieren wir dabei natürlich die Beinmuskulatur und bringen unser Herz-Kreislauf-System auf Touren. Der Kalorienverbrauch beim Fahrradfahren ist recht beachtlich. Und ja, mit diesem Workout, das gerade im Sommer bei gutem Wetter ein echter Favorit ist, kannst du auch abnehmen. 

Auch spannend: Wie viel muss man joggen, um abzunehmen?

 

Kalorienverbrauch Fahrradfahren: So viele Kalorien verbrennst du

Der Kalorienverbrauch beim Fahrradfahren wie auch bei anderen Trainingsarten ist immer von unterschiedlichen Faktoren abhängig. Eine Rolle spielen die Dauer des Workouts, die Intensität, deine Größe, dein Gewicht und auch das Alter. 

Im Fall einer 30-jährigen Frau, die 1,75 Meter groß und 70 Kilogramm schwer ist, liegt der Kalorienverbrauch beim Fahrradfahren nach einer Stunde und einer mäßigen Anstrengung beispielsweise bei 405 Kalorien. Wenn du aber deine Geschwindigkeit auf über 20 km/h erhöhst, ist es auch möglich, beim Fahrradfahren weitaus mehr Kalorien zu verbrennen. 

Abnehmen ohne Jojo-Effekt: 8 Abnehmregeln mit denen es wirklich funktioniert!

 

Mit Fahrradfahren abnehmen: Geht das?

Aber klar, Fahrradfahren ist eine tolle Ausdauersportart, die sich gerade für Sporteinsteiger wunderbar eignet. Es lässt sich ganz einfach in den Alltag integrieren und ist noch dazu sehr gelenkschonend. Außerdem werden dabei vor allem die Beinmuskeln trainiert, eine große Muskelgruppe, die viele Kalorien verbrennt.

Zu Beginn reicht es schon, wenn du zwei- bis dreimal die Woche eine 30- bis-60-minütige Tour machst und so deinen Kalorienverbrauch erhöhst. Wer Lust auf mehr hat, kann auch Intervalle anlegen und mal schneller und mal langsamer radeln. Um dies am besten machen zu können, lohnt es sich gegebenenfalls in einen Tacho zu investieren und sich vor allem eine Fahrstrecke zu suchen, die sicher genug ist, um auch mal Gas geben zu können. 

Wichtig ist natürlich aber auch, dass du parallel auf deine Ernährung achtest. Denn auch das Abnehmen durch Fahrradfahren ist nur möglich, wenn du mehr Kalorien verbrennst, als du durch Essen und Getränke zu dir nimmst. Eine Smartwatch kann dabei helfen, den eigenen Kalorienverbrauch während des Trainings besser zu ermitteln und dich außerdem dabei unterstützen, auf die richtige Herzfrequenz währenddessen zu achten. Diese sollte für die optimale Fettverbrennung bei etwa 60 bis 70 Prozent der maximalen Herzfrequenz liegen.

Deine maximale Herzfrequenz kannst du zum Beispiel mithilfe einer von Winfried Spanaus entwickelten Faustformel, die er auf Basis einer Studie mit über 600 Probanden ableitete, herausfinden. Für Frauen sieht die Formel wie folgt aus: 226 − 1,0 × Lebensalter (in Jahren).

Für Männer lautet die Formel wiederum: 223 − 0,9 × Lebensalter (in Jahren). Abweichungen sind aber natürlich möglich. 

 

Zum Weiterlesen:

Kategorien: