Nur Sex oder Liebe?Kann aus einer Affäre eine Beziehung werden? So war's bei mir

Heutzutage datet man nicht mehr monatelang, sondern es geht viel schneller zur Sache -  und zack hat man eine Affäre. Aber kann daraus dann noch eine Beziehung werden? Die meisten sagen „Nein, das funktioniert doch nicht.“ Bei mir hat es aber geklappt, auch wenn der Weg dahin alles andere als einfach war.

Ich verliebe mich extrem selten. Ich würde sogar so weit gehen, dass ich das an einer Hand abzählen kann und das mit 36 Jahren. Wenn es aber passiert, dann meist auf den ersten Blick und so war es auch bei meinem jetzigen Freund. Ich habe ihn gesehen und dachte „Wow, der sieht ja aus wie die perfekte Mischung meiner Ex-Freunde.“ Und da war es auch schon um mich geschehen. Es war auf einer Party bei der Arbeit. Auch er fand mich attraktiv, hatte aber noch eine Affäre mit einer anderen. Deshalb hat er auch abgelehnt, als ich ihn mit zu mir nach Hause nehmen wollte, als wir zusammen in der Bahn saßen. Das hat ganz schon mein Ego angekratzt.

Kann aus einer Affäre eine Beziehung werden? Manchmal ja.
Der Weg von der Affäre zur Beziehung ist meist alles andere als einfach.
Foto: iStock/nd3000
 

Beziehung ohne es so zu nennen

Nur zwei Wochen später war es aber vorbei mit der anderen und er suchte den Kontakt. Erstmal war ich reserviert, weil er mich ja schon mal abgelehnt hatte, aber dann haben wir uns einfach zu gut verstanden und es ging los mit uns – und damit meine ich nicht nur sexuell. Wir haben auch sonst alles gemacht, was man in einer Beziehung macht – von Weggehen, über Kuscheln bis zum Kümmern bei Krankheit. Wir hatten also eigentlich eine Beziehung. Allerdings ohne es so zu bezeichnen und nur einmal die Woche. Den Rest der Zeit, abgesehen von der Arbeitszeit, wusste ich überhaupt nicht, was er macht. Er hatte zu dem Zeitpunkt nicht einmal eine Wohnung und wohnte immer bei Freunden. Ich wusste nie, wo er gerade war, wenn er nicht bei mir oder bei der Arbeit war. Ein Freund von mir stellte sogar die Theorie auf, dass mein Auserwählter eine Frau und Kinder hat. Ich war verliebt und habe diesem „Straßenköter“ vertraut, obwohl es unerträglich für mich war, so wenig über ihn zu wissen.

 

Die große Frage

Nach einem halben Jahr Techtelmechtel war meine Geduld vorbei und ich wollte wissen, woran ich bin. Da wir uns auf allen Ebenen so gut verstanden, dachte ich, er sei auch in mich verliebt. War er aber nicht oder zumindest war er in dem Moment nicht in der Lage, das wahrzunehmen, wie er heute sagt.

Ich musste das also beenden, denn nichts ist schlimmer, als wenn man eine Affäre mit jemandem hat, der die Gefühle nicht erwidert. Das zerfrisst einen.

Es folgten Monate aus Liebeskummer, Wut und Vermissen. Wie gesagt, ich verliebe mich nur selten und leide daher bei Trennungen auch sehr.

Trennung nach Affäre: So verarbeitest du eine Trennung, wenn ihr gar nicht wirklich zusammen wart

 

Das Revival

Nach acht Monaten Pause schrieb er mir plötzlich eine Nachricht. Ich hatte eigentlich nicht mehr an ihn gedacht und die Trennung gut verarbeitet, trotzdem raste mein Herz sofort wieder wie verrückt. Er wollte mich sehen. Ich ihn eigentlich nie wieder, aber mir war gerade etwas langweilig und dachte, „Na gut, um der alten Zeiten willen, machen wir es.“

Zunächst starteten wir erneut eine Affäre – und irgendwann waren auch die Gefühle wieder da. Erneut war ich es, die die Frage stellte, die bindungsunfähige Männer verschreckt: „Was ist denn nun mit uns?“ Und diesmal wollte auch er eine Beziehung. Schon kurze Zeit später zog er bei mir ein und da wohnt er immer noch, Jahre später. Ich habe keinen Druck gemacht, der Schritt ging von ihm aus.

Zusammenziehen: So klappt es mit der ersten gemeinsamen Wohnung

 

So kann aus einer Affäre eine Beziehung werden

Also ja, aus einer Affäre kann eine Beziehung werden, aber erst wenn beide bereit dafür sind. Das ist oft nicht gleichzeitig der Fall, wie ich bei mir und in meinem Umfeld festgestellt habe. Bewährt hat sich bei mir die Pause, in der mein Freund kapiert hat, dass er mich doch ganz schön doll vermisst hat und wohl doch in mich verliebt ist. Das hat er bei unserem ersten Anlauf nicht begriffen. Weil er keine guten Erfahrungen mit seinen Ex-Freundinnen gemacht hat, hat er sein Herz versucht vor mir zu verschließen. Ha, das hat aber nicht geklappt.

Dieser Artikel ist Teil von #wunderbarECHT, eine Aktion für mehr Authentizität im Netz. Sei dabei!

Mehr #wunderbarECHTE Artikel:

"Ich mag seine Freunde nicht - was nun?" Das rät der Paarberater

Die geheimen Sex-Fragen der Wunderweib-Leserinnen - das sind die Antworten​

Wie viel Ehrlichkeit verträgt die Beziehung? Ein Paarberater antwortet​

Kategorien:
Hol dir jetzt den NEWSLETTER!
#wunderbarECHT

Die Wunderweib-Welt 2

Beliebte Themen und Inhalte