Materialwissen

Kunstfell waschen: So pflegst du deinen Fake-Fur-Mantel und Co. richtig

Kann man Kunstfell eigentlich waschen und wenn ja, wie mache ich das bei Fake Fur auch richtig? Wir haben Antworten.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Kunstfell, auch bekannt als Fake Fur, ist auf dem Vormarsch. Und echter Pelz wird mehr und mehr zum Material „non grata“. Ob Mantel, Jacke, Kissen oder andere Deko für die Wohnung: Wir lassen den Tieren lieber ihren Pelz und greifen zu Kunstfell. Aber was, wenn das schöne Fell-Imitat mal schmutzig wird? Darf man Kunstfell eigentlich waschen und wenn ja, wie?

Kaschmir waschen: So pflegst du deine Lieblinge aus Kaschmir richtig!

Kunstfell waschen: Ja oder nein?

Gute Nachrichten: In aller Regel kann man Kunstfell im Gegensatz zu echtem Pelz gut in der heimischen Waschmaschine waschen. Allerdings solltest du immer und bei jedem Stück einzeln das Pflege-Etikett checken: Darf dieses spezielle Kunstfell in die Waschmaschine und wenn ja, bei welcher Temperatur und in welchem Schleudermodus?

Achtung: Wenn möglich, dreh das Kleidungsstück oder zum Beispiel den Kissenbezug auf links bzw. so, dass das Fell sich innen befindet. So wird das falsche Fell in der Waschmaschine am wenigsten strapaziert. Wenn das nicht möglich ist, kann auch ein Wäschenetz dein Kunstfell-Teil schützen.

Falls das geliebte Fake Fur-Stück über kein Pflege-Etikett verfügt, kann man in einem Schonwaschgang wie dem Hand- oder Wollwaschprogramm am wenigsten falsch machen. Das heißt: Die Temperatur sollte kalt sein oder maximal 30 Grad betragen und die Schleuderzahl sollte auf eine sehr niedrige Stufe runtergeschaltet werden (am besten weniger als 400 Umdrehungen). Wenn möglich: Schalte den Schleudergang, der normalerweise nach dem Waschen folgt, aus.

Du kannst Kunstfell aber auch mit der Hand waschen: Einfach die Badewanne oder eine Plastikbox mit Wasser füllen, das Fellimitat mit Handwaschmittel darin einweichen lassen und anschließend so lang gut ausspülen, bis keine Seifenbläschen mehr zu erkennen sind.

Mehr wichtiges Material-Wissen: Wolle waschen: So geht’s!

Welches Waschmittel kann ich für Fake Fur benutzen?

Wenn du Kunstfell waschen möchtest, solltest du auf sehr mildes Waschmittel setzen, das du auch für andere eher anfällige Kleidungsstücke verwendest. Ein kleiner Schuss Weichspüler kann dafür sorgen, dass die Kunstfellfasern flauschig bleiben und sich nicht verheddern.

Strumpfhosen waschen & Co.: So pflegst du deine Strümpfe richtig

Wie kann ich Kunstfell nach dem Waschen trocknen?

Eins vorweg: In den Trockner solltest du Kunstfall auf keinen Fall stecken! Sowohl die Reibung als auch die Hitze würden einen schnellen Tod für dein Lieblingsteil bedeuten und im schlimmsten Fall deinen Trockner auch noch gleich mitzerstören.

Wenn das Teil aus Fake Fur aus der Waschmaschine kommt, kannst du vorsichtig wringen oder Wasser herausdrücken. Danach einmal ordentlich ausschütteln! Das holt nicht nur noch mehr Wasser aus dem Fell, sondern sorgt auch dafür, dass sich die Fellfasern entwirren. Anschließend legst du das Kunstfell-Stück auf ein Handtuch und rollst beides gemeinsam auf – dadurch gelangt die Feuchtigkeit aus dem Fell in das Handtuch. Abschließend noch einmal kräftig ausschütteln und so aufhängen, dass das Stück nicht außer Form gerät: Einen Mantel oder eine Jacke hängst du zum Beispiel am besten direkt auf einem Kleiderbügel auf.

Achtung: Kunstfell trocknet am besten draußen oder an einem gut belüfteten Platz. Nach den Trocknen kannst du dein Lieblingsstück aus Fake Fur noch mit einer Bürste für Hunde oder Katzen zu ganz neuer Flauschigkeit verhelfen.

Lederjacke richtig reinigen und pflegen - so geht's

Im Zweifelsfall: Immer den Profi fragen!

Hat ein Kleidungs- oder Dekostück aus Kunstfell kein Pflege-Etikett und du bist dir unsicher, ob es Wasser überhaupt abkann, dann nimm lieber den Weg in eine professionelle Reinigung auf dich. Ein Profi kann im Zweifelsfall immer am besten einschätzen, welche Pflege für ein Material am besten ist.

Weiterlesen: