Käse-LiebeNudelgratin: Der überbackene Pasta-Genuss

Mit Käse wird alles besser und mit der sowieso schon fantastischen Pasta wird daraus ein großartiges Nudelgratin. Egal ob du das klassische Nudelgratin à la Carbonara oder lieber eine ausgefallene Variante bevorzugst, wir haben das passende Rezept.

Klassisches Merkmal eines guten Nudelgratins sind die Käsekruste sowie die vorgegarten Zutaten. Doch das sind mehr als nur Nudeln und Käse. Wie du ein leckeres Nudelgratin zauberst, verraten wir dir in zwei verschiedenen Rezepten.

Gemüselasagne Rezept: Vegetarischer Genuss leicht gemacht

 

Rezept für Nudelgratin: Überbackenes Limetten Hähnchen

Für vier Personen brauchst du:

  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Bund Petersilie
  • 5–6 Stiele Dill
  • 5–6 Stiele Schnittlauch
  • 1 EL Kapern
  • 4 Sardellenfilets
  • 3 kleine Chilischoten
  • 2 Bio-Limetten
  • 6 EL Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 4 Hähnchenfilets (á ca. 180 g)
  • 2 EL Öl
  • 400 g Champignons
  • 300 g Tagliolini-Nudeln
  • 150 g orangener Cheddar
  • 2 EL Schmand

So funktioniert es:

  1. Knoblauch schälen und fein hacken. Von den gewaschenen Kräutern die Blättchen von den Stielen zupfen und fein hacken. Kapern sowie Sardellen abgießen und grob hacken. Chili heiß abspülen, Kerne entfernen und ebenfalls fein hacken. Limetten heiß abspülen, Schale abreiben, Limetten halbieren und Saft auspressen. Vorbereitete Zutaten in einer Schüssel vermengen, Olivenöl dazugeben und mit Salz und Pfeffer kräftig würzen.
  2. Fleisch trocken tupfen. Öl in einer Pfanne erhitzen, Fleisch darin unter Wenden ca. 8 Minuten auf mittlerer Stufe braten, mit Salz und Pfeffer würzen. Inzwischen Pilze säubern und halbieren. Fleisch aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen. Pilze im Bratfett unter Rühren ca. 3 Minuten braten, ebenfalls mit Salz und Pfeffer würzen.
  3. Nudeln nach Packungsanweisung zubereiten. Käse raspeln. Käse und Schmand in einer Schüssel verrühren. Mit Salz würzen.
  4. Fleisch mit Hilfe einer Gabel grob zerzupfen. Fleisch, Pilze und die Kräuter-Mischung miteinander vermengen, nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken. Je die Hälfte der Masse in 2 ofenfeste Formen geben, Nudeln darin verteilen und den Käse-Mix darüber verteilen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C) ca. 20 Minuten überbacken. Form aus dem Ofen nehmen und sofort servieren.

Macaroni and Cheese: Drei-Zutaten-Rezept

 

Der Klassiker: Nudelgratin à la Carbonara

Für vier Personen brauchst du:

  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 1 EL Olivenöl
  • 200 g Frühstücksspeck in Würfel
  • 400 g Schlagsahne
  • schwarzer Pfeffer
  • Salz
  • 1 Packung (400 g) frische Bandnudeln (Kühlregal)
  • 1 Ei (Größe M)
  • 60 g geriebener Parmesankäse
  • einige Stiele Petersilie

So funktioniert es:

  1. Zwiebel schälen und würfeln. Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Speck darin 2-3 Minuten braten. Zwiebeln zugeben und kurz mitbraten. 300 g Sahne zugießen, alles mit Pfeffer und wenig Salz würzen. Nudeln zugeben und 1-2 Minuten in der heißen Sahne ziehen lassen. Vom Herd ziehen.
  2. Das Ei mit 100 g Sahne verquirlen. Mit Parmesan unter die Soße rühren, alles gut durchmischen. Noch einmal abschmecken. Nudeln mit der Soße in eine Auflaufform geben. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: Stufe 3) 15-20 Minuten backen. Petersilie waschen, trocken tupfen. In feine Streifen schneiden. Über das Gratin streuen und servieren.

 

Das könnte dich auch interessieren:

Kategorien: