Von Cannelloni bis Maultaschen…Gefüllte Nudeln: 5 Rezepte für Pasta-Fans

Pasta geht einfach immer! Und jetzt füllen wir unsere geliebten Nudeln mit ganz verschiedenen Leckereien. Egal ob Muschelnudeln, Cannelloni, Tortelloni oder Maultaschen – gefüllte Nudeln sind super lecker und wir haben fünf einfache Rezepte, die du direkt nachkochen kannst.

Inhalt
  1. Gefüllte Nudelschiffchen auf Tomatensoße
  2. Gefüllte Nudeln: Cannelloni mit Rinderhack und Möhren
  3. Maultaschen-Salat-Bowl
  4. Zitronen-Tortelloni al forno
  5. Gefüllte Nudeln mit Garnelenfüllung

Mit was kann man Nudeln füllen und bei welcher Pastasorte ist das überhaupt möglich? Fragen über Fragen, die wir in fünf einfachen und super leckeren Rezepten beantworten. Viel Spaß beim Schlemmen unserer gefüllten Nudeln.

Vegetarischer Auflauf: So viel mehr als Lasagne

 

Gefüllte Nudelschiffchen auf Tomatensoße

Die großen Muschelnudeln lassen sich sehr gut füllen.
Die großen Muschelnudeln lassen sich sehr leicht füllen.
Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG

Für vier Personen brauchst du:

  • 8 große Muschel-Nudeln
  • Salz
  • 150 g Fenchel-Salami
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 EL Tomatenmark
  • 400 g passierte Tomaten
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 100 g Panko (japanische Brotflocken)
  • 1 Bund Schnittlauch
  • 300 g Ziegenfrischkäse

So funktioniert es:

  1. Nudeln kochen und in der Zwischenzeit Salami fein würfeln. Zwiebel schälen und fein würfeln. Knoblauch schälen und fein hacken. Nudeln abgießen, kalt abschrecken und abtropfen lassen.
  2. Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Salami darin unter Wenden ca. 2 Minuten braten. Zwiebel und Knoblauch zugeben und ca. 1 Minute mitbraten. Tomatenmark darin kurz anschwitzen. Passierte Tomaten und Brühe zugießen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und bei schwacher Hitze 10–15 Minuten köcheln lassen.
  3. Inzwischen Panko in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten. Abkühlen lassen. Schnittlauch in feine Röllchen schneiden. Frischkäse mit ca. 80 g Panko und Schnittlauch, bis auf etwas zum Bestreuen, mischen. Nudeln damit füllen, in die Soße legen, mit übrigem Panko bestreuen und im vorgeheizten Backofen (Umluft: 175 °C) ca. 15 Minuten backen. Herausnehmen und mit übrigem Schnittlauch bestreuen.

One Pot Rezepte: Raffinierte und einfache Gerichte

 

Gefüllte Nudeln: Cannelloni mit Rinderhack und Möhren

Cannelloni sind gefüllte Nudeln, die anschließend überbacken werden.
Cannelloni sind gefüllte Nudeln, die anschließend überbacken werden.
Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG

Für vier Personen brauchst du:

  • 300 g Pastateig (küchenfertig; Kühlregal)
  • 2 Möhren
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 EL Olivenöl
  • 600 g Rinderhackfleisch
  • 500 ml Kalbsfond
  • Salz
  • Pfeffer
  • 100 g Parmesan
  • 1 EL Tomatenmark
  • Öl für die Form

So funktioniert es:

  1. Pastateig 30 Minuten vor der Verarbeitung aus dem Kühlschrank nehmen. Packung erst kurz vor dem Verarbeiten öffnen.
  2. Möhren putzen, schälen und in kleine Würfel schneiden. Zwiebeln schälen, halbieren und in kleine Würfel schneiden. Knoblauch schälen und fein hacken.
  3. 2 EL Öl in einer weiten Pfanne erhitzen. Möhren, Zwiebeln und Knoblauch darin ca. 2 Minuten andünsten. Hack zufügen und, unter gelegentlichem Rühren, ca. 8 Minuten krümelig anbraten. Ca. 250 ml Fond zufügen, Hitze reduzieren und weitere ca. 12 Minuten kochen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Herausnehmen und abkühlen lassen.
  4. Parmesan fein reiben. In einer Schüssel restlichen Fond und Tomatenmark verrühren und mit Salz und Pfeffer würzen.
  5. Pastateig in 6 gleichgroße Rechtecke schneiden und auf die Arbeitsfläche legen. Hackmasse gleichmäßig auf dem langen, unteren Rand geben und zu einer Cannelloni aufrollen. Fertigen Cannelloni in eine mit Öl ausgestrichene ofenfeste Pfanne oder Form (ca. 26 cm Ø) geben. Soße gleichmäßig darübergießen, mit Parmesan bestreuen und mit abgedeckt im vorgeheizten Backofen (Umluft: 150 °C) ca. 20 Minuten backen. Abdeckung entfernen und weitere ca. 10 Minuten backen. Herausnehmen und anrichten.

19 kalorienarme Pasta Rezepte unter 400 kcal

 

Maultaschen-Salat-Bowl

Gefüllte Nudeln wie Maultaschen, lassen sich wunderbar in einen etwas anderen Nudelsalat verwandeln.
Gefüllte Nudeln wie Maultaschen, lassen sich wunderbar in einen etwas anderen Nudelsalat verwandeln.
Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG

Für vier Personen brauchst du:

  • 400 g Spitzkohl
  • 400 g Rotkohl
  • 9 EL Apfel-Essig
  • 3 EL Olivenöl
  • 3 EL Zucker
  • Salz
  • Pfeffer
  • 4 Eier (Größe M)
  • 250 g Radieschen
  • 1/2 Bund Lauchzwiebeln
  • 2 EL Pflaumenmus
  • 400 g Maultaschen
  • 2 EL Öl
  • 1 Beet Gartenkresse
  • 100 g Mini-Salzbrezeln

So funktioniert es:

  1. Beide Kohlsorten waschen, putzen und in feine Streifen schneiden. In einer Schüssel mit 5 EL Essig, Öl, Zucker vermengen und alles miteinander verkneten. Mit Salz und Pfeffer würzen und anschließend kalt stellen. Eier in kochendem Wasser ca. 7 Minuten wachsweich kochen. Eier abgießen, abschrecken und pellen.
  2. Radieschen vierteln und Lauchzwiebeln in Ringe schneiden. Pflaumenmus, 4 EL Essig und 100 ml Wasser verrühren, mit Salz und Pfeffer würzen. Maultaschen in ca. 1 cm dicke Streifen schneiden. Öl in einer Pfanne erhitzen, Maultaschen darin unter Wenden ca. 4 Minuten auf mittlerer Hitze braten, herausnehmen.
  3. Eier halbieren und Kresse vom Beet schneiden. Krautsalat in eine Schüssel geben. Eier, Radieschen, Lauchzwiebeln und Maultaschen darauf verteilen, mit dem Dressing beträufeln und mit Kresse und Salzbrezeln bestreuen.

Kochschule: Wie macht man eigentlich Maultaschen?

 

Zitronen-Tortelloni al forno

Tortelloni ist die größere Variante der Tortellini, die sich wunderbar auf einem Blech zubereiten lassen.
Tortelloni ist die größere Variante der Tortellini, die sich wunderbar auf einem Blech zubereiten lassen.
Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG

Für vier Personen brauchst du:

  • 450 g grüner Spargel
  • 500 g Brokkoli
  • 250–300 g Kirschtomaten
  • 300 ml klare Gemüsebrühe
  • 500 g frische Tortelloni, Ricotta e Spinaci, aus dem Kühlregal
  • Meersalz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 4–5 EL Olivenöl
  • 150 g Crème fraîche
  • 2–3 EL Pesto alla Genovese
  • 4–5 Stiele Basilikum
  • 1 Bio Zitrone

So funktioniert es:

  1. Spargel schälen und in mundgerechte Stücke schneiden. Brokkoli in kleine Röschen teilen (Brokkoli-Stiel schälen und würfeln). Tomaten waschen und abtropfen lassen. Brühe aufkochen.
  2. Gemüse und Tortelloni auf ein tiefes Backblech geben und mit Salz und Pfeffer bestreuen. Mit Olivenöl beträufeln und alles gut durchmischen. Heiße Brühe angießen und im vorgeheizten Backofen (Umluft: 175 °C) 20–25 Minuten garen. Zwischendurch einmal umrühren.
  3. Creme fraîche und Pesto verrühren. Zitronenschale fein abreiben. Wenn das Gemüse gar ist, Blech aus dem Backofen nehmen und mit der Pesto-Mischung beträufeln. Mit geriebener Zitronenschale und Basilikumblättchen bestreuen.

Tortellini-Salat: 8 Rezepte fürs Grillvergnügen

 

Gefüllte Nudeln mit Garnelenfüllung

Muschelnudeln lassen sich auch mit Meeresfrüchten füllen.
Muschelnudeln lassen sich auch mit Meeresfrüchten füllen.
Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG

Für vier Personen brauchst du:

  • 30 g Parmesan–Käse
  • 4 Stiele Dill
  • 250 g küchenfertige Garnelen ohne Schale und Kopf
  • 50 g Schlagsahne
  • 1 Eigelb
  • 1 Eiswürfel
  • 1 EL Mascarpone
  • Salz
  • Pfeffer
  • 3–4 Spritzer Zitronensaft
  • 3 Möhren
  • 3 kleine rote Zwiebeln
  • 2 EL Olivenöl
  • 80 ml Weißwein
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • 425 ml stückige Tomaten
  • ca. 20 Stück große Muschelnudeln

So funktioniert es:

  1. Käse fein reiben. Dill-Fähnchen von den Stielen zupfen und, bis auf einige zum Garnieren, fein hacken. Garnelen waschen, trocken tupfen und in Stücke schneiden. Mit Sahne, Eigelb und Eiswürfel in einer Schüssel fein pürieren. Gehackten Dill, Mascarpone und Parmesan unterkneten und mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft würzen. Abdecken und kalt stellen.
  2. Möhren und Zwiebeln in kleine Würfel schneiden. Öl in einem Topf erhitzen. Zwiebeln und Möhren darin ca. 4 Minuten andünsten. Mit Weißwein und Brühe ablöschen und aufkochen. Tomaten zufügen, Hitze reduzieren und ca. 10 Minuten köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Abdecken und beiseitestellen.
  3. Nudeln in kochendem Salzwasser 6–8 Minuten bissfest zubereiten. Abgießen, mit kaltem Wasser abspülen, abtropfen und auf einem Backblech ausbreiten.
  4. Tomatensoße in eine Ofenfeste Form geben. Nudeln gleichmäßig mit der Garnelenmasse füllen und auf der Soße verteilen. Im vorgeheizten Backofen (Umluft: 150 °C) 12–15 Minuten backen. Herausnehmen und mit übrigem Dill garnieren.

 

Das könnte dich auch interessieren:

Kategorien: