Frisch aus dem Ofen!

Prasselkuchen: 3 Rezepte wie vom Bäcker

Streusel sind das Beste am Kuchen? Dann solltest du unbedingt unsere Prasselkuchen Rezepte nachbacken! Denn dieser besteht zur Hälfte aus selbstgemachten Streuseln, aber auch aus einer dünnen Fruchtschicht und einem streuseligen Boden.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Lust auf ein etwas anderes Stück Kuchen? Probiere unbedingt unsere Prasselkuchen Rezepte aus! Sie sind leicht zu backen und bestehen aus den zwei besten Dinge am Kuchen: Streusel und Frucht. Wir erklären dir Schritt für Schritt, wie dein Prasselkuchen wie der vom Bäcker schmeckt. 

Rezept für Prasselkuchen mit Äpfeln

Es muss nicht immer der klassische Apfelkuchen sein, probiere unseren Prasselkuchen aus.
Streusel treffen auf warme Äpfel! Einfach himmlisch lecker ... Foto: House of Foods

Für ein Blech brauchst du:

  • 700 g Mehl
  • 2 Päckchen Vanillin-Zucker
  • 275 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 150 g Kokosraspeln
  • 1 Ei
  • 400 g kalte Butter
  • 3 bis 4 EL Semmelbrösel
  • 4 Gläser Apfelkompott
  • 300 g angedickte Preiselbeeren
  • Backpapier

So funktioniert es:

  1. Gebe Mehl, Vanillin-Zucker, Zucker, Salz, Kokosraspeln, Ei sowie die Butter in Flöckchen in eine große Rührschüssel. Verknete alles und verarbeite den Teig anschließend mit den Händen zu Streuseln.
  2. 2/3 des Teiges auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben. Drücke die Streusel fest an, sodass ein glatter Boden entsteht. Bestreue alles mit den Semmelbröseln, verteile darauf das Apfelkompott und gebe die Preiselbeeren esslöffelweise darauf. Zum Schluss die restlichen Streuesel oben drauf verteilen.
  3. Backe den Prasselkuchen für 40 Minuten im bereits vorgeheizten Backofen (Umluft: 175 °C) auf der untersten Schiene. Herausnehmen, auskühlen lassen und in Stücke schneiden.

Apfelkuchen ohne Zucker: Der Klassiker in der zuckerfreien Variante

Prasselkuchen Rezept: Fruchtiger Genuss mit Aprikosen und Streuseln

Crumble war gestern! Heute genießen wir Prasselkuchen mit Aprikosen.
Crumble war gestern! Heute genießen wir Prasselkuchen mit Aprikosen. Foto: House of Foods

Für ein Blech brauchst du:

  • 1 kg Aprikosen
  • 500 g Butter
  • 750 g Mehl
  • 300 g brauner Zucker
  • 3 Päckchen Vanillin-Zucker
  • 1 TL Zimt
  • Salz
  • 4 EL Aprikosenmarmelade
  • 6 EL Puderzucker
  • Saft einer halben Zitrone
  • Backpapier

So funktioniert es:

  1. Wasche die Aprikosen, halbiere und entsteine sie. Schmelze die Butter in einem Topf.
  2. Mische in der Zwischenzeit Mehl, Zucker, Vanillin-Zucker, Zimt sowie eine Prise Salz in einer großen Rührschüssel. Rühre die Butter unter und verknete alles solange bis ein Streuselteig entsteht.
  3. Lege ein Backblech mit Backpapier aus, gebe 2/3 des Streuselteiges darauf und drücke ihn fest an. Verstreiche die Marmelade auf dem Boden, dann mit Aprikosenhälften belegen und die restlichen Streusel darauf verteilen. Backe den Prasselkuchen im bereits vorgeheizten Ofen (Umluft: 150 °C) für 45 Minuten.
  4. Verrühre Puderzucker mit Zitronensaft, nehme den Kuchen aus dem Backofen, lasse ihn kurz abkühlen und verziere ihn dann mit dem Zuckerguss.

Quiche mit Blätterteig: Schnell & herzhaft genießen

Prasselkuchen: Blechkuchen mit Stachelbeeren und Streuseln

Fruchtige und säuerliche Stachelbeeren treffen auf süße sowie knusprige Streusel.
Fruchtige und säuerliche Stachelbeeren treffen auf süße sowie knusprige Streusel. Foto: House of Foods

Für ein Blech brauchst du:

  • 700 g rote & grüne Stachelbeeren
  • 600 g Mehl
  • 150 g kernige Haferflocken
  • 375 g Butter
  • 375 g brauner Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • Fett für das Blech

So funktioniert es:

  1. Wasche die Stachelbeeren und lasse sie in einem Sieb gut abtropfen.
  2. In der Zwischenzeit Mehl, Haferflocken, Butter in kleinen Stücken sowie Zucker, Salz und Vanillezucker in eine große Rührschüssel geben, verkneten und anschließend mit den Händen zu Streuseln verarbeiten. Hebe anschließend die Stachelbeeren unter.
  3. Gebe den Streusel-Stachelbeeren-Mix auf ein gefettetes Backblech und backe den Prasselkuchen für 30 Minuten im bereits vorgeheizten Backofen. Herausnehmen, auf dem Kuchengitter auskühlen lassen und in Stücke schneiden.

Mehr leckere Rezepte: