Mehr als Rührei!Rezepte mit Ei: Drei leckere Gerichte

Ob Frühstück oder Mittagessen - wir haben drei einfache und leckere Rezepte mit Ei. Leichte Zubereitung und großer Genuss inklusive. Dabei glänzen unsere Eier-Rezepte durch einfache Zutaten, die wir so kombinieren, dass aus ihnen etwas ganz Besonderes wird.

Video Platzhalter
Inhalt
  1. Rezepte mit Ei: Crunchy Senfeier als schnelles Mittagessen
  2. Einfaches Rezept für Gemüseblech mit Spiegeleiern
  3. Herzhaftes Frühstück: Ein Rezept mit Ei, Waffeln und Spargel

Strammer Max, hartgekochte Eier und Kräuter-Rührei waren gestern. Unsere drei Rezepte mit Ei sind zwar einfach, aber durch die Kombination verschiedenster Zutaten verwandeln wir ein einfaches Ei zu einem schmackhaften Gericht. Viel Spaß beim Ausprobieren und Schlemmen.

Low Carb Omelette: 15 Rezepte zum Nachkochen

 

Rezepte mit Ei: Crunchy Senfeier als schnelles Mittagessen

Gefüllte Eier waren gestern! Mit unserem Rezept für pochierte Eier ist der Genuss garantiert.
Gefüllte Eier waren gestern! Mit unserem Rezept für pochierte Eier ist der Genuss garantiert.
Foto: House of Foods

Für vier Personen brauchst du:

  • 4 EL Essig-Essenz
  • 8 Eier
  • 2 EL mittelscharfer Senf
  • 1 EL flüssiger Honig
  • 2 EL Schmand
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Beet Gartenkresse
  • 2 EL Butter
  • 100 g Pankobrösel
  • 125 g Räucherlachs

So funktioniert es:

  1. Koche 1 L Wasser auf. Gebe den Essig hinzu. 
  2. Schlage Eier einzeln in einer Tasse auf. Nacheinander in das siedende Wasser gleiten lassen. Bei schwacher Hitze für gut 5 Minuten garen lassen. Nehme dann die Eier mit einer Schaumkelle heraus, abtropfen lassen und so oft wiederholen bis alle 8 Eier so zubereitet wurden.
  3. Verrühre Senf, Honig und Schmand miteinander. Schmecke die Soße mit Salz sowie Pfeffer ab und rühre die Hälfte der Kresse unter.
  4. Butter in einer großen Pfanne erhitzen, Pankobrösel hinzugeben und unter Rühren anrösten. Gebe die pochierten Eier hinein, verteile den Lachs darauf und bestreue alles mit der restlichen Kresse. Serviere die pochierten Eier mit der Senfsoße.

Rührei machen: So wird es perfekt!

 

Einfaches Rezept für Gemüseblech mit Spiegeleiern

Gemüse vom Blech bekommt einen besonderen Kick durch die speziellen Gewürze und die Spiegeleier.
Gemüse vom Blech bekommt einen besonderen Kick durch die speziellen Gewürze und die Spiegeleier.
Foto: House of Foods

Für vier Personen brauchst du:

  • 800 g Süßkartoffeln
  • 1 Zucchini
  • 1 rote Paprika
  • 300 g Mais
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 TL edelsüß Paprika
  • 1/4 TL Chilipulver
  • 1/2 TL Cumin
  • 3 bis 4 EL Olivenöl
  • Salz
  • 4 Eier
  • 6 Stiele Koriander

So funktioniert es:

  1. Schäle die Kartoffeln und schneide sie in Stücke. Wasche die Zucchini, halbiere sie der Länge nach, dann in Scheiben schneiden. Paprika halbieren, putzen und in Stücke schneiden. Gebe den Mais in ein Sieb und lasse ihn abtropfen. Schäle den Knoblauch und drücke ihn mit dem Messer etwas flach.
  2. Vermenge das Gemüse mit Knoblauch, Paprika-, Chilipulver, Cumin sowie dem Olivenöl und würze es mit Salz. Gebe es anschließend auf ein Backblech und gare es für 15 Minuten im vorgeheizten Backofen (Umluft: 200 °C). Drücke nach 5 Minuten vier Mulden in das Gemüse und schlage je ein Ei hinein, dann weitergaren.
  3. Wasche den Koriander, trocken schütteln und das obere Drittel grob hacken. Nehme das Gemüseblech heraus, würze die Spiegeleier mit Salz sowie Pfeffer und bestreue alles mit Koriander.

Eggs Benedict: Mit diesem einfachen Rezept gelingen sie immer!

 

Herzhaftes Frühstück: Ein Rezept mit Ei, Waffeln und Spargel

Herzhafte Waffeln kombinieren wir mit frischem Spargel und toppen das Ganze mit einem Ei.
Herzhafte Waffeln kombinieren wir mit frischem Spargel und toppen das Ganze mit einem Ei.
Foto: House of Foods

Für vier Personen brauchst du:

  • 400 g Kartoffeln
  • 250 g Dinkelmehl
  • Salz
  • 7 Eier
  • Zucker
  • 3 - 4 g Trockenhefe
  • 125 g Doppelrahm-Frischkäse
  • 125 ml Milch
  • 1,2 kg weißer Spargel
  • 250 ml Sauce Hollandaise
  • 3 EL Orangensaft
  • Abrieb einer Bio-Orange
  • 2 EL Öl
  • 50 g Salat
  • Pfeffer
  • 1 Beet Gartenkresse
  • Fett für das Waffeleisen

So funktioniert es:

  1. Schäle die Kartoffeln, wasche sie gründlich, reibe sie trocken und rasple sie fein. Gebe sie anschließend in ein sauberes Küchentuch und drücke die Kartoffelraspeln gut aus. Gebe sie in eine große Schüssel und vermenge sie mit Mehl, 1/2 TL Salz, einer Prise Zucker, 3 Eiern, Hefe, Käse und Milch zu einem Waffelteig. Decke die Schüssel mit einem feuchten Tuch ab, für 45 Minuten ruhen lassen.
  2. Wasche in der Zwischenzeit den Spargel, reibe ihn trocken, schäle ihn und schneide die holzigen Enden ab. Gare den Spargel in kochendem Salzwasser für 8 Minuten und hebe dann 250 g Spargel heraus. Lasse ihn gut abtropfen und schneide ihn in kleine Stücke.
  3. Hebe den geschnittenen Spargel unter den Hefeteig und backe ihn portionsweise in einem gefetteten Waffeleisen für ca. 6 Min. goldbraun. Halte die fertigen Waffeln warm.
  4. Erhitze inzwischen die Hollandaise mit 3 EL Orangensaft, etwas Orangenabrieb unterrühren.
  5. Erhitze Öl in einer Pfanne und brate die restlichen Eier zu Spiegeleiern an. Wasche den Salat und schleudere ihn trocken. Gieße den Spargel ab, lasse ihn abtropfen und belege mit ihm die Waffeln, verteile darauf die fruchtige Hollandaise und toppe alles mit Spiegeleiern. Würze alles mit Salz sowie Pfeffer und garniere alles mit Kresse.

Tipp: Wenn dir das weiße Stangengemüse zu lasch ist, tausche es gegen grünen Spargel. Sein Eigengeschmack ist würziger, er ist bissfester und dabei noch leichter zuzubereiten.
 

Weitere tolle Rezepte findest du hier:

Kategorien: