Abnehmen mit KürbisRezepte zur Kürbis-Saison: 5 herbstliche Low-Carb-Gerichte

Inhalt
  1. Leichte Kürbis-Hähnchen-Pfanne
  2. Butternuss-Kürbis aus dem Ofen mit Granatapfel
  3. Vegetarischer Kürbis-Eintopf mit Rotkohl
  4. Lauwarmer Kürbis-Pilz-Salat
  5. Gefüllter Butternusskürbis alla Chili con Carne

Das Schöne an der Kürbis-Saison? Sie lässt sich ideal mit der Low-Carb-Diät verbinden.  Diese Rezepte sind nicht nur leicht, sondern vor allem lecker!

 

Leichte Kürbis-Hähnchen-Pfanne

Zutaten für 4 Personen:

  • 1 Hokkaido-Kürbis (ca. 1,2 kg)
  • 2 rote Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 100 g getrocknete Aprikosen
  • 4 Hähnchenbrustfilets (à ca. 150 g)
  • 8 Stiele Koriander
  • 3 EL Olivenöl
  • Salz 
  • Pfeffer
  • 1 EL brauner Zucker
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 EL Harissa
  • 1 TL Kreuzkümmelsamen
  • 1/2 TL Zimt
  • 1 TL Chiliflocken
  • 200 ml Gemüsebrühe

Zubereitung:
1. Kürbis waschen, trocken reiben und Enden abschneiden. Halbieren, Kerngehäuse mit Hilfe eines Löffels herauskratzen und Fruchtfleisch in Würfel schneiden. Zwiebel schälen und in Spalten schneiden. Knoblauch schälen und fein würfeln. Aprikosen halbieren. Fleisch kalt abwaschen, trocken tupfen und in Scheiben schneiden. Koriander waschen, trocken schütteln, Blättchen von den Stielen zupfen und, bis auf einige zum Garnieren, fein hacken. 
2. Öl in einer Pfanne erhitzen, Hähnchen darin 3–4 Minuten scharf anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Aus der Pfanne nehmen und beiseitestellen. 1 weiteren EL Öl in die Pfanne geben und Kürbis darin 2–3 Minuten anbraten. Zwiebel und Knoblauch zufügen und ca. 1 Minute braten. Mit Zucker betreuen und 1–2 Minuten karamellisieren lassen. 
3. Tomatenmark, Harissa, Kreuzkümmel, Zimt und Chili zufügen und 2–3 Minuten andünsten. Mit Brühe ablöschen und ca. 5 Minuten köcheln lassen. Fleisch und Aprikosen unterheben und nochmals aufkochen. Gehackten Koriander unterheben, Kürbis-Hähnchen-Pfanne mit Korianderblättchen garnieren und servieren. 
Zubereitungszeit ca. 1 Stunde. Pro Portion ca. 2220 kJ, 530 kcal. E 42 g, F 11 g, KH 59 

 

Die Kürbis-Hähnchen-Pfanne ist mit Chili gewürzt und heizt den Stoffwechsel an.
Die Kürbis-Hähnchen-Pfanne ist mit Chili gewürzt und heizt den Stoffwechsel an.
Foto: Food & Foto Experts
 

Butternuss-Kürbis aus dem Ofen mit Granatapfel

Zutaten für 4 Personen:

  • 2 Butternuss-Kürbisse (à ca. 900 g)
  • 2 EL Olivenöl
  • grobes Meersalz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 1 Bio-Limette
  • 1 Granatapfel (ca. 350 g)
  • 200 g Ziegengouda
  • 1 Bund glatte Petersilie
  • 1 EL (ca. 12 g) Pistazienkerne
  • 1 EL flüssiger Honig
  • 6 Schalotten
  • 3 Knoblauchzehen

Zubereitung:
1. Kürbisse gründlich waschen, trocken reiben und längs halbieren. Kerne mit einem Löffel herausschaben. Kürbishälften mit der Schnittfläche nach oben nebeneinander auf ein Backblech legen, mit Öl beträufeln, mit Salz und Pfeffer würzen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: s. Hersteller) ca. 40 Minuten backen.
2. Inzwischen Limette heiß waschen, trocken reiben und Schale fein abraspeln. Limette halbieren und Saft auspressen. Granatapfel halbieren und Kerne herauslösen. Käse in kleine Würfel schneiden. Petersilie waschen, trocken schütteln und fein hacken. Granatapfelkerne, Käse, Petersilie, bis auf 1 TL zum Garnieren, Pistazien, Honig, Limettensaft und -schale vermengen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zugedeckt beiseitestellen.
3. Schalotten waschen, trocken reiben und mit Schale längs halbieren. Mit den Knoblauchzehen nach ca. 15 Minuten der Backzeit mit auf das Backblech geben. Zu Ende backen. Kürbis aus dem Ofen nehmen, Schalotten- und Knoblauch-Inneres aus den Schalen lösen und grob hacken. Ca. 1 EL Kürbisfleisch aus jeder Hälfte herausschaben und hacken. Schalotten, Knoblauch und Kürbisfleisch zur Granatapfel-Mischung geben, unterrühren und Kürbisse damit füllen. Ca. 10 Minuten bei gleicher Temperatur weiterbacken. Aus dem Ofen nehmen, anrichten und mit übriger Petersilie bestreuen.
Zubereitungszeit ca. 1 Stunde. Pro Portion ca. 2100 kJ, 500 kcal. E 18 g, F 23 g, KH 54 g

 

Vegetarier werden diesen Ofenkürbis lieben.
Vegetarier werden diesen Ofenkürbis lieben.
Foto: Food & Foto, Hamburg
 

Vegetarischer Kürbis-Eintopf mit Rotkohl

Zutaten für 4 Personen:

  • 2 Zwiebeln (à ca. 80 g)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1/4 Kopf Rotkohl (ca. 300 g)
  • 1/2 Hokkaidokürbis (ca. 600 g)
  • 1 Dose (à 425 ml) Kichererbsen
  • 1 Stange Porree (Lauch)
  • 3 EL Rapsöl
  • 1,2 l Gemüsebrühe
  • 2 Lorbeerblätter
  • 2 Stiele Pfefferminze
  • 2 Stiele glatte Petersilie
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 1/2 TL gemahlener Kreuzkümmel
  • 1/2 TL edelsüß Paprika

 

Zubereitung:
1. Zwiebeln schälen, halbieren und fein würfeln. Knoblauch schälen und fein hacken. Rotkohl putzen und in Streifen schneiden. Kürbis putzen, Kerngehäuse entfernen und in Spalten schneiden. Kichererbsen in ein Sieb schütten mit kaltem Wasser abspülen und gut abtropfen lassen. Lauch putzen, waschen, in dünne Ringe schneiden und abtropfen lassen.
2. Öl in einem großen Topf erhitzen. Zwiebeln und Knoblauch darin ca. 3 Minuten andünsten. Mit Brühe ablöschen, auffüllen und aufkochen. Kürbis und Lorbeerblätter zufügen und ca. 15 Minuten bei schwacher Hitze köcheln lassen. Nach 5 Minuten den Rotkohl und nach 10 Minuten die Lauchringe und die Kichererbsen zufügen und zu Ende garen.
3. Inzwischen Minze und Petersilie waschen, trocken schütteln und Blättchen von den Stielen zupfen.
4. Eintopf mit Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel und Paprika abschmecken, anrichten und mit Petersilie und Minze garnieren.
Zubereitungszeit ca. 40 Minuten. Pro Portion ca. 670 kJ, 160 kcal. E 8 g, F 2 g, KH 24 g

Foto: Food & Foto Experts

Der herbstliche Eintopf wärmt durch und kommt dabei ganz ohne Kohlenhydrate aus.
Der herbstliche Eintopf wärmt durch und kommt dabei ganz ohne Kohlenhydrate aus.
Foto: Food & Foto Experts
 

Lauwarmer Kürbis-Pilz-Salat

Zutaten:

  • 550 g Hokkaido-Kürbis 
  • 700 g Kräuterseitlinge
  • 250 g Pfifferlinge
  • 1 rotschaliger Apfel (ca. 200 g)
  • 80 g Baby-Leaf-Salatmischung
  • 3–4 EL Apfelessig
  • Salz
  • Pfeffer
  • 3 EL Walnussöl
  • 4 EL Keimöl
  • 1 EL Zucker


Zubereitung:
1. Kürbis putzen, waschen, trocken tupfen, Kerne und faseriges Fruchtfleisch herausschaben und Kürbis in feine Spalten schneiden. Pilze säubern und putzen. Große Kräuterseitlinge längs halbieren oder vierteln. Pfifferlinge waschen, trocken tupfen und halbieren. Apfel waschen und vierteln. Das Kerngehäuse entfernen, die Viertel in feine Spalten schneiden. Salat verlesen, waschen und trocken tupfen. 
2. Für das Dressing Essig mit Salz, Pfeffer und Walnussöl verrühren. 1 EL Keimöl in einer Pfanne erhitzen, Kürbis darin unter Wenden hellbraun braten. Aus der Pfanne nehmen, in eine Schüssel geben und mit dem Dressing vermengen. 2 EL Keimöl in die heiße Pfanne geben, Pilze darin goldbraun braten, mit Salz und Pfeffer würzen. Aus der Pfanne nehmen, zu den Kürbisspalten geben und vermengen. 
3. Apfelspalten im restlichen Öl unter Wenden anbraten und mit Zucker bestreuen. Karamellisieren lassen, mit 2 EL Wasser ablöschen, kurz aufkochen lassen, damit sich der Zucker löst, zum Kürbissalat geben und vermengen. Salate vorsichtig unterheben und auf einer Platte anrichten. Dazu schmeckt Röstbrot.
Zubereitungszeit ca. 40 Minuten. Pro Portion ca. 1050 kJ, 250 kcal. E 7 g, F 18 g, KH 15 g
 

Der Salat ist wie ein Spaziergang durch den herbstlichen Wald.
Der Salat ist wie ein Spaziergang durch den herbstlichen Wald.
Foto: Food & Foto, Hamburg
 

Gefüllter Butternusskürbis alla Chili con Carne

Zutaten für 4 Personen:

  • 2 Butternusskürbisse (à ca. 600 g)
  • Salz
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 4 EL Olivenöl
  • 500 g gemischtes Hackfleisch
  • 1 Dose (425 ml) Kidneybohnen
  • 1 Dose (425 ml) Gemüsemais
  • 1 Dose (425 ml) Tomaten
  • 1 Prise Zucker
  • Chilipulver
  • 1 Lauchzwiebel
  • 1/2 Bund Petersilie
  • 200 g Schmand
  • Pfeffer

Zubereitung:
1. Kürbisse waschen, der Länge nach halbieren, Kerne entfernen. Mit der Schnittfläche nach oben auf einem Backblech verteilen. Mit Salz würzen und im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: s. Hersteller) ca. 20 Minuten garen. 
2. Inzwischen Zwiebel und Knoblauch schälen und würfeln. Öl in einer Pfanne erhitzen, Hack darin ca. 10 Minuten krümelig braten. Nach ca. 5 Minuten Zwiebel und Knoblauch dazugeben. Bohnen in ein Sieb gießen und kalt abspülen. Mais abgießen. Tomaten, Mais und Bohnen zum Hack geben, aufkochen und mit Salz, Zucker und Chilipulver kräftig abschmecken. 
3. Kürbis aus dem Ofen nehmen, mit vorbereitetem Chili füllen und weitere ca. 20 Minuten im Ofen garen. Lauchzwiebel putzen, waschen und in feine Ringe schneiden. Petersilie waschen, trocken schütteln, Blättchen von den Stielen zupfen und fein hacken. Schmand mit Petersilie, bis auf etwas zum Bestreuen, verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, anrichten und mit übriger Petersilie bestreuen. Fertigen Kürbis mit Lauchzwiebelringen bestreuen.
Zubereitungszeit ca. 1 1/4 Stunden. Pro Portion ca. 2980 kJ, 710 kcal. E 34 g, F 44 g, KH 41 g

 

Dieses Kürbis-Rezept ist wahres Soulfood - aber Low Carb!
Dieses Kürbis-Rezept ist wahres Soulfood - aber Low Carb!
Foto: Food & Foto, Hamburg

 

Appetit bekommen? Hier findest du weitere Rezept-Ideen:

Kategorien: