Sonnen & bräunen

Self Tan Drops: Das sind die besten Selbstbräuner-Tropfen

Du bist auf der Suche nach einem individuellen Selbstbräuner für dein Gesicht? Dann sind Self Tan Drops vermutlich genau die richtige Wahl!

Self Tan Drops
Das sind unsere liebsten Self Tan Drops für Gesicht, Dekolleté und Körper Foto: iStock/ NeonShot

Was sind Self Tan Drops?

Self Tan Drops sind Selbstbräuner-Tropfen, die du in dein Serum, Gesichtsöl oder deine Creme mischst und auf die trockene, gereinigte Haut aufträgst. Dabei kannst du selbst entscheiden, wie intensiv die Bräune werden soll. Je mehr Drops du nimmst, desto dunkler wird das Ergebnis. Die selbstbräunenden Wirkstoffe entfalten innerhalb weniger Stunden eine zarte Bräune, die dich erholt und frisch aussehen lässt. Häufig beinhalten Self Tan Drops auch noch hautpflegende Eigenschaften und Inhaltsstoffe wie Hyaluronsäure, Öle, Vitamine oder Pflanzenextrakte.

Die Tropfen kommen meist in einem kleinen Fläschchen mit Pipette oder Pump-Spender und haben eine serumartige, flüssige Konsistenz.

Welche sind die besten Self Tan Drops?

Ich habe die letzten Wochen eine ganze Reihe Self Tan Drops getestet und möchte dir gern einige meiner liebsten Selbstbräuner-Drops einmal genau vorstellen.

Coco & Eve – Bronzing Face Drops

Die Bronzing Face Drops von Coco & Eve gehören zu meinen absoluten Lieblingen. Die rosafarbenen Tropfen sind vegan, frei von Tierversuchen, haben eine gelartige Konsistenz und lassen sich über den Dropper am Ende des Kunststofffläschchens gut dosieren. Für eine goldene Bräune solltest du die Selbstbräuner-Tropfen in deine Creme mischen und so lange täglich anwenden, bis du deine gewünschte Intensität erreicht hast. Danach reicht es, wenn du das Produkt einmal wöchentlich benutzt, um die Bräune zu erhalten.

In den Self Tan Drops sind zusätzlich zum braun machenden Dihydroxyaceton (DHA) hautpflegende Inhaltsstoffe wie Hyaluronsäure, Pflanzenextrakte und -Öle und Vitamin E enthalten. Die alkoholfreien Tropfen gibt es zwei Farben. Sie sind ganz leicht parfümiert – anders als der Selbstbräuner für den Körper von Coco & Eve. Den haben wir übrigens in unserem Selbstbräuner-Test unter die Lupe genommen.

Paulinrise – Self Tanning Drops

Die Self Tanning Drops von Paulinrise gehören zu den Bestsellern bei Amazon. Diese Drops kannst du sowohl in deine Gesichtscreme als auch in deine Bodylotion mischen und dir so, ganz ohne Sonne, eine zarte Urlaubsbräune holen. Beruhigendes Panthenol, feuchtigkeitsbindende Hyaluronsäure, Pflanzenextrakte und -Öle pflegen zusätzlich deine Haut.

St. Tropez – Luxe Tan Tonic Drops

Ganz neu auf dem Markt sind die Luxe Tan Tonic Drops von St. Tropez. Die gelartigen Tropfen kommen in einer Glasflasche mit Pipette. Du kannst sie entweder direkt auf deine Haut auftragen oder in eine Creme oder ein Serum mischen. Ich benutze sie abends vor dem Schlafengehen und wache mit einem frischen, leichten Glow auf, der meinen Teint ebenmäßig erscheinen lässt.

Neben dem bräunenden Stoff DHA finden wir auch feuchtigkeitsbindende Hyaluronsäure, Pflanzenextrakte, pflegendes Vitamin E und ausgleichende Niacinamide in dem Produkt. Es ist vegan, frei von austrocknendem Alkohol und eignet sich somit für nahezu alle Hauttypen. Wenn du empfindlich auf Duftstoffe reagierst, solltest du vorab einen Test an einer unauffälligen Hautstelle machen, denn die Tropfen sind herrlich-cremig parfümiert.

Tan Luxe – The Face Illuminating Self Tan Drops

Die Selbstbräuner-Tropfen fürs Gesicht von Tan Luxe sind vermutlich die Mütter der Tanning Drops. Seit Jahren auf dem Markt gehören sie zu den beliebtesten Tanning-Produkten für das Gesicht. Auch sie musst du in ein Serum, einen Moisturizer oder ein Öl mischen und dann gleichmäßig auf das Gesicht auftragen. Aloe Vera, Fruchtextrakte und Vitamin E geben deiner Haut einen Pflege-Boost. Die Tropfen gibt es in zwei Varianten: eine für helle und eine für eher dunklere Haut.

Beautymates – Selbstbräuner Booster

Ganz neu in meiner Tanning-Drops-Sammlung ist das Selbstbräuner-Konzentrat von Beautymates. Diese hochkonzentrierten Tropfen dürfen Herstellerangaben zufolge nicht unverdünnt auf das Gesicht aufgetragen werden, sondern müssen in eine Creme gemischt werden. Das Produkt ist leicht bräunlich und zaubert direkt nach dem Auftragen bereits einen zarten Glow. Je nach gewünschter Bräunungs-Intensität kannst du zwei- bis dreimal die Woche einen bis drei Tropfen in deine Creme mischen.

Zusätzlich zu DHA ist hier noch ein anderer bräunender Inhaltsstoff enthalten: Erythrulose. Er wirkt ähnlich wie DHA, entwickelt die Bräune jedoch langsamer, dafür langanhaltender. Außerdem sind die Tropfen mit Aloe Vera Saft, Karamell und Melanin angereichert. Eine wirkstoffreiche Kombi für eine schnelle und gleichmäßige Sommer-Frische.

Venice – Vitamin C Face Tan Water

Wenn dir Self Tan Drops vielleicht doch noch etwas spanisch vorkommen, kannst du auch ein Selbstbräuner-Spray für dein Gesicht benutzen. Das Face Tan Water von Venice verleiht deinem Gesicht und Dekolleté nicht nur einen zarten Sommerteint, sondern pflegt deine Haut auch mit Vitamin C, Aloe Vera Extrakt und Vitamin E. Ein rundum Frische-Kick per Knopfdruck, wenn man so will. Das vegane Spray wird ganz einfach auf ein Wattepad gesprüht und anschließend, wie ein Gesichtswasser, gleichmäßig auf dem Gesicht verteilt.

Collistar – Face Magic Drops

Zu den Urgesteinen unter den Self Tan Drops gehören die Face Megic Drops von Collistar. Diese Tropfen trägst du wieder direkt und unverdünnt auf das gereinigte und trockene Gesicht auf. Durch die leicht bräunliche Färbung siehst du beim Auftragen direkt, wie du das Produkt verteilen musst. Nach einigen Stunden entwickelt sich eine schöne zarte Tönung. Unter anderen finden wir Aloe Vera und andere Pflanzenextrakte in den Drops – jedoch auch Parabene. Wer Wert auf Paraben freie Produkte legt, sollte sich daher ein anderes Produkt aus der Liste aussuchen.

Wie trage ich Self Tan Drops auf?

Tanning Drops können je nach Produkt auf zwei verschiedene Weisen aufgetragen werden.

  1. Direkt auf die Haut auftragen: Einige Selbstbräuner-Tropfen gibst du direkt auf deine gereinigte und trockene Haut. Wichtig dabei ist, dass du sie möglichst gleichmäßig verteilst und in die Gesichtshaut einmassierst.

  2. Ins Serum oder eine Creme mischen: Den Großteil dieser Art Selbstbräuner musst du in ein anderes Pflegeprodukt mischen. Dazu nimmst du entweder dein liebstes Gesichtsserum und deinen Moisturizer und gibst ein bis vier Tropfen zum Produkt hinzu. Anschließend reibst du deine Hände aneinander, um den Selbstbräuner mit deiner Creme oder dem Serum zu mischen. Nun kannst du den Mix auf deine Haut auftragen.

Tipp: Du kannst deine Self Tanning Drops auch in deine Bodylotion mischen. So bekommst du auch am restlichen Körper eine softe, aufbaubare Bräune.

Nach der Anwendung solltest du dir unbedingt gründlich die Hände waschen, denn der Selbstbräuner kann deine Handflächen bräunlich einfärben. Ich persönlich entferne zudem noch überschüssiges Produkt aus meinen Augenbrauen und dem Haaransatz, damit sich dort keine Flecken bilden.

Noch mehr Tanning-Themen

Neben Karottenöl gibt es noch viele weitere Selbstbräuner – wir haben alle Infos für euch zusammengestellt >>

Bräunungscreme | Bräunungsöl | Bräunungsbeschleuniger | Schnell braun werden | Selbstbräuner-Test | Bräunungsspray | Getönte Sonnencreme | Selbstbräuner ohne DHA | Selbstbräuner auftragen | Bräunungskapseln | Selbstbräuner fürs Gesicht |

Wie oft soll ich Self Tan Drops benutzen?

Self Tanning Drops kannst du super easy in deine wöchentliche Beauty-Routine integrieren. Zunächst empfehle ich dir, dich langsam an die Drops heranzutasten und beispielsweise mit zwei Tropfen zu starten. So kannst du dich fleckenfrei an deine gewünschte Bräune herantasten. Hast du dein favorisiertes Intensitäts-Level erreicht, reicht es, wenn du die Drops ein- bis zweimal die Woche verwendest, um deine Bräune zu erhalten.

In den allermeisten Fällen findest du auf den Verpackungen und Flaschen der Produkte Anwendungsempfehlungen der Hersteller. An diese solltest du dich bestenfalls halten, damit dein Selbstbräuner im Gesicht schön ebenmäßig wird.

Brauche ich trotz Selbstbräuner noch Sonnenschutz?

Selbstbräuner, ob für den Körper oder als Self Tan Drops vornehmlich für das Gesicht, bieten keinen UV-Schutz. Um deine Haut vor der schädlichen Sonnenstrahlung zu schützen, ist Sonnencreme mit einem Lichtschutzfaktor von mindestens 30 unerlässlich für deine Beauty-Routine.