25 Jahre verheiratet

Silberhochzeit: Bedeutung und Bräuche zum 25. Hochzeitstag

Aus der Serie: Hochzeitstage und ihre Bedeutungen: Von der Papierhochzeit zur Himmelshochzeit - die wichtigsten Ehe-Jubiläen

Die Silberhochzeit zelebriert 25 Jahre Ehe. Wieso der 25. Hochzeitstag im Zeichen des Edelmetalls Silber steht und welche Bräuche zur Silberhochzeit gehören, verraten wir dir.

27 / 28
Silberhochzeit: Bedeutung und Bräuche zum 25. Hochzeitstag
Nach 25 Jahren Ehe wird die große Silberhochzeit gefeiert. Foto: iStock/Barmaleeva/venimo

Es ist soweit: Die 25 Ehejahre sind erreicht. Nun ist es Zeit die vergangenen letzten gemeinsamen Jahre mit der Silberhochzeit zu ehren. Der 25. Hochzeitstag ist neben der Goldenen Hochzeit, die nach 50 Jahren Ehe gefeiert wird, das bekannteste Hochzeitsjubiläum. Die meisten Ehepaare zelebrieren diesen Meilenstein in ihrer Beziehung mit einer Feier im großen Stil mit Freunden und Familie an besonderen Locations. Dabei kommen auch einige romantische Bräuche und Traditionen ins Spiel. So lassen einige Paare beispielsweise ihre Ehegelübde erneuern.

Doch wieso wird mit dem 25. Hochzeitstag überhaupt das Edelmetall Silber in Verbindung gebracht? Welche Bedeutung versteckt sich hinter der Silberhochzeit und welche Geschenke bieten sich zum großen Jubiläum an?

Welche Bedeutung hat die Silberhochzeit?

Wer den 25. Hochzeitstag feiert, ist bereits ein viertel Jahrhundert lang verheiratet. Wer so eine lange Zeit Seite an Seite verbringt, der weiß, welchen Wert diese besondere Liebe hat. Nur, wer sich wertvoll genug ist, erreicht die Silberhochzeit. Die Beziehung hat in den letzten 25 Jahren mit Sicherheit einige Auf und Abs durchlebt, doch ihre Beständigkeit beweist, dass "in guten wie in schlechten Zeiten" ernst genommen wurde und stets miteinander an der Ehe und Liebe gearbeitet wurde.

Dieser besondere Wert und die Beständigkeit sind der Grund, wieso am 25. Hochzeitstag die Silberhochzeit gefeiert wird, da die Ehe diese Eigenschaften mit dem Edelmetall Silber gemeinsam hat.

Dazu kommt, dass die Silberhochzeit quasi der zweite Platz im Rennen um die längste Ehe ist. Als zweitbekanntestes Hochzeitsjubiläum, verdient der 25. Hochzeitstag die Silbermedaille. Der 50. Hochzeitstag kriegt dafür die begehrte Goldmedaille. Wer über 50 Jahre verheiratet ist, der nähert sich der unbezahlbaren Diamanthochzeit nach 60 Jahren.

Silberhochzeit: Die schönsten Bräuche zum 25. Hochzeitstag

Natürlich haben sich über die Jahre einige Traditionen und Bräuche entwickelt, die einfach zur Silberhochzeit dazu gehören. Tatsächlich gibt es aber einige Bräuche, die nur in bestimmten Regionen Deutschlands verbreitet sind. Die größten Unterschiede gibt es da zwischen Nord- und Süddeutschland. Wie die Silberhochzeit letztlich gefeiert wird, sollte dennoch nicht von Regionen oder Bräuchen abhängig gemacht werden. Feiere deinen 25. Hochzeitstag so wie du möchtest. Wir haben hier ein paar schöne romantische Bräuche für dich aufgelistet, von denen du dich inspirieren lassen kannst.

  • Ehegelübde erneuern: Nachdem man ganze 25 Jahre durch dick und dünn gegangen ist, hat sich natürlich die Liebe zueinander und das, was man einander versprechen möchte, noch mehr gefestigt. Viele Paare wünschen sich daher, zur Silberhochzeit ihr Eheversprechen zu erneuern. Das Gelübde kann kirchlich oder in einer freien Trauung erneuert werden. Standesamtlich kann sich allerdings nicht nochmal getraut werden. Sich nach 25 Jahren Ehe ein neues Versprechen zu geben ist ein wunderschöner Brauch, der nicht nur die vergangenen Jahre ehrt, sondern vor allem mit ganz viel Liebe auf die noch kommenden Jahre schaut.

  • Zweitring: Im Zuge der Erneuerung des Eheversprechens, lässt sich auch über einen neuen Ehering nachdenken. Ein Zweitring zum ursprünglichen Hochzeitsring ist für viele Paare ein romantisches Symbol. Vielleicht haben sich die Geschmäcker über die letzten 25 Jahre auch verändert und man hat mehr Budget zur Verfügung, sodass man sich als Brautpaar zur Silberhochzeit schonmal ein neues Schmuckstück gönnen kann. Dabei muss der alte Ehering auch gar nicht abgenommen werden - schließlich hat man sich ja auch geschworen, diesen niemals abzulegen. Allerdings gibt es viele schöne Modelle, die sich mit einem klassischen, simplen Ehering kombinieren und stapeln lassen. Plant doch einfach einen gemeinsamen Ausflug zum Juwelier und lasst euch professionell beraten.

  • Zweite Hochzeitsreise: Die Flitterwochen sind wohl die schönste Reise, die man als Brautpaar erleben kann. Deswegen entscheiden sich viele Paare auch dazu, die Hochzeitsreise nach 25 Jahren zu wiederholen. Ob es an den Urlaubsort der ersten Hochzeitsreise geht oder ein neues Reiseziel für die zweiten Flitterwochen auserkoren wird, bleibt dabei völlig offen. Ziel ist es, sich gemeinsam eine Auszeit zu gönnen, die Zweisamkeit zu genießen, in Erinnerungen zu schwelgen und gleichzeitig neue Erinnerungen zu schaffen.

  • Zweiter Polterabend: Der traditionelle Polterabend findet in der Nacht vor dem großen Hochzeitstag statt. Um böse Geister zu vertreiben, wird Porzellan auf dem Boden zerscheppert. Um die bösen Geister auch weiterhin fern zu halten, lohnt es sich wohl, nach 25 Jahren den Polterabend zu wiederholen und an der Silberhochzeit erneut Porzellangeschirr in tausende Teile zu zerschlagen - sicher ist sicher.

  • Silberbesteck aus dem Fenster werfen: Ein Brauch, der vor allem in Süddeutschland verbreitet ist. Um böse Geister zu vertreiben, werfen Freunde und Familie am 25. Hochzeitstag Silberbesteck aus dem Fenster. Dem Brautpaar soll dies zudem Glück für die Zukunft bringen.

  • Haustür schmücken: In Norddeutschland dagegen ist es Tradition, dass Nachbarn die Haustür des Ehepaares am Vorabend mit einer silbernen 25, Silber-Deko und einem Kranz aus Tannenzweigen schmücken.

Geschenke zur Silberhochzeit: Von Silberbesteck bis Silberschmuck

Der 25. Hochzeitstag ist etwas ganz Besonderes. Dementsprechend möchte man dem*r Partner*in natürlich auch eine schönes Geschenk machen. Aber auch Freunde, Familie und weitere Gäste der Silberhochzeit-Feier möchten dem Ehepaar mit Sicherheit mit einem Geschenk zum 25. Hochzeitstag gratulieren. Wir haben ein paar Inspirationen für dich, was sich Paare untereinander schenken können und über welche Geschenke sie sich von Gästen freuen.

Silberhochzeit Geschenke für den Partner oder die Partnerin

Zu den Geschenken, die man sich als Ehepaar machen kann, gehören auf jeden Fall die oben bereits genannten Bräuche. Eine Wiederholung der Flitterwochen oder eine zweite Hochzeitsreise ist ein tolles Geschenk, von dem selbstverständlich beide etwas haben.

Auch der zweite Ehering bietet sich als Hochzeitstagsgeschenk zur Silberhochzeit an. Einziger Nachteil: Eine Überraschung wird es definitiv nicht, denn für einen zweiten Ehering solltet ihr euch vorher lieber gemeinsam entscheiden.

Weitere Geschenkideen können sein:

  • Silberschmuck wie Ketten, Ohrringe, Armbänder oder Ringe (mit Gravur)

  • Manschettenknöpfe

  • Blumenstrauß mit 25 Blumen (beispielsweise langstielige Rosen)

  • Selbstgeschriebener Liebesbrief, bzw. ein neues Gelübde

  • Fotoalbum

  • Gutschein für einen Spa-Tag inklusive Sauna, Massage und Co.

  • Konzerttickets

  • Theater-/Musicalkarten

Geschenke zum 25. Hochzeitstag für das Brautpaar

Freunde, Familienmitglieder und Gäste können dem Hochzeitspaar mit folgenden Geschenkideen zur Silberhochzeit eine Freude machen:

  • Gästebuch

  • Sternenkarte des Hochzeitsdatums

  • Personalisierte Geschenke wie Türschilder, Geschirr und Co.

  • Silberbesteck

  • Gutscheine für Aktivitäten zu zweit

  • Geldgeschenke um beispielsweise etwas zur zweiten Hochzeitsreise beizusteuern

Möchtest du noch mehr über die Bedeutungen von anderen Hochzeitstagen wie der Goldenen Hochzeit, der Petersilienhochzeit oder der Rosenhochzeit erfahren, dann klick dich durch den Slider.