Sommer-Make-upSo kommt dein Make-up nicht ins Schwitzen

Bei Sport und Hitze kommt auch das Make-up ins Schwitzen - und gleicht moderner Kriegsbemalung. Schluss damit: Unsere Tricks bewahren dich vor zerflossenem Make-up. Schwitzen erlaubt!

So sehr wir uns über den Sommer freuen - er stellt Frauen des Öfteren vor kleine Herausforderungen. Seien es geschwollene Beine nach einem langen Tag (so beugst du vor), das gehetzte Beinerasieren am Morgen, was die Haut uns mit Rasurbrand dankt - das hilft übrigens - oder die verlaufene Wimperntusche, wenn wir in die Sonne geblickt und den einen oder anderen Tropfen Schweiß vergossen haben.

Schwitzen verhindern: Dieses Essen hilft gegen Schweiß!

An dieser Stelle sei einmal mit dem vorherrschenden Klischee aufgeräumt: Ja, Frauen riechen natürlich immer nach Blumen. Aber wir schwitzen trotzdem. Genauso wie jeder Mensch, ob Mann, Frau oder Kind. Das ist zwar etwas ganz Normales - und Gesundes, ohne die Temperaturregulation unseres Körpers würden wir nämlich nicht überleben - trotzdem fühlt sich Schwitzen nicht schön an. Und das sieht man Frauen auch noch relativ schnell an, wenn ihr morgens noch perfektes Make-up plötzlich zerläuft. 

Die einfachste Lösung ist es natürlich, im Sommer und beim Sport eine Pause einzulegen - die Haut dankt es - und ungeschminkt zu bleiben. Aber obwohl es anderen oft nicht einmal auffällt, fühlen sich viele Frauen mit einem Hauch Puder oder Wimperntusche einfach wohler. Also müssen andere Tricks her! Wie bleibt das Make-up frisch, auch wenn wir schwitzen? Wir haben die besten Tipps für dich zusammengefasst: 

 

Tipps: So verläuft das Make-up nicht, wenn du schwitzt

So macht Schwitzen dem Make-up nichts mehr aus!
Panda-Augen? Nicht mit uns! So macht Schwitzen dem Make-up nichts mehr aus!
Foto: iStock

Verwende helle Make-up-Farben

Im Sommer sieht man ohnehin immer etwas frischer aus - die haut ist gebräunt, die Sonne zeigt uns im besten Licht. Da braucht es gar nicht so viel, beziehungsweise auffallendes, Make-up. Ratsam für eine pflegeleichte Camouflage im Sommer und beim Sport sind helle, natürliche Töne auf Lippen und Lidern. Verläuft trotz aller Hightech-Kosmetik etwas, fällt es bei Beige-Tönen auch nicht so stark auf wie bei Smokey Eyes.

Entscheide dich für die wasserfeste Variante

Inzwischen gibt es von fast allen Kosmetika wasserfeste Versionen, sei es Mascara, Lippenstift oder Foundation. Die wasserfeste Grundierung sorgt für einen dauerhaften Beauty-Teint bei Hitze und sogar beim Sport. Trotz schwitzen wird das Make-up nicht so schnell fleckig wird wie flüssige Foundation. Es gibt für warme Tage übrigens sogar Creme-Lidschatten mit passendem Gel-Eyeliner, ebenfalls wassererprobt.

Büro-Outfits für den Sommer: So behältst du bei der Arbeit trotz Hitze einen kühlen Kopf

Kauf Make-up mit hohem Wachsanteil

Allgemein kann man bei Hitze darauf achten, Beauty-Helfer mit hohem Wachsanteil und hoher Farbpigmentierung verwenden. Denn die sind wasserresistenter als Produkte auf Öl-Basis. Sie verbinden sich besser mit der Haut und halten länger, egal ob Mascara, Lippenstift, Make-up oder Kajal.

Schminke "einklopfen" und schwitzfest machen

Auch die Art des Auftragens spielt eine Rolle. Das "Aufpattern" einer Grundierung, also das sanfte Einklopfen der Foundation mit den Fingern, macht laut Stylist Horst Kirchberger sogar Foundations wasserfest, auf denen nicht waterproof steht.

Puder ist dein bester Freund bei Hitze

Übrigens: Etwas Puder unter dem Lidschatten sorgt bei "normalem" Eyeshadow für längeres Haften. Übrigens hilft Babypuder gegen viele Probleme im Sommer, unter anderem gegen wundgescheuerte Oberschenkel.

Mehr Tipps für den Sommer:

 
Kategorien:
Hol dir jetzt den NEWSLETTER!
Beliebte Themen und Inhalte