Ohne MedikamenteSpannungskopfschmerzen: Diese 10 Tipps helfen gegen die Symptome

Spannungskopfschmerzen sind ein weit verbreitetes Phänomen unserer Zeit. Mit den folgenden Tipps kannst du die Schmerzen lindern.

Inhalt
  1. Ursachen von Spannungskopfschmerzen
  2. Die richtige Brille tragen
  3. Den Nacken warm halten
  4. Im Winter Mütze und Schal tragen
  5. Handtuchmassage der betroffenen Stellen
  6. Auf ausreichende Flüssigkeitszufuhr achten
  7. Vitamin C reiche Lebensmittel
  8. Bäder mit Lavendel und Melisse
  9. Ansteigendes Fußbad regt den Stoffwechsel an
  10. Homöopatisches Mittel bei Spannungskopfschmerzen
  11. Schüssler Salze gegen Spannungskopfschmerzen
 

Ursachen von Spannungskopfschmerzen

Spannungskopfschmerzen können viele Ursachen haben. Sei es die tägliche Arbeit am Computerbildschirm, das Verlegen in der Nacht oder Stress - es gibt viele Faktoren, die zu den dumpfen Schmerzen im Kopf führen. Dabei zieht sich der Schmerz meist vom Nacken in Richtung Kopf hoch. Spannungskopfschmerzen können aber auch mit den Augen zusammenhängen. Wir haben zehn Tipps für dich zusammengestellt, mit denen du die Schmerzen lindern kannst.

12 heimliche Auslöser von Kopfschmerzen

 

Die richtige Brille tragen

Wer schlecht gucken kann, überanstrengt seine Augen permanent, wenn er keine Brille trägt. Daraus können starke Spannungskopfschmerzen resultieren, die sich von den Augen auf den ganzen Kopf ausbreiten. Wenn du merkst, dass deine Sehstärke nachlässt, solltest du daher schnellstmöglich zum Optiker gehen.

Brillenträger, die unter Kopfschmerzen leiden, sollten sowohl die Sehstärke als auch die Passform überprüfen lassen. Es ist möglich, dass die Augen schlechter geworden sind und die Sehstärke nicht mehr ausreicht. Außerdem kann es sein, dass die Bügel hinter den Ohren zu eng sind oder die Brille an der Nase zu eng sitzt und daher Druck ausübt.

 

Den Nacken warm halten

Bei Spannungskopfschmerzen, die vom Nacken ausgehen, ist die beste Soforthilfe für ausreichende Wärme zu sorgen. Besonders geeignet sind Kirschkernkissen oder Wärmflaschen, die du in den Nacken legst. Im Büro kann ein Wärmepflaster für Linderung sorgen.

Hausmittel bei Spannungskopfschmerzen: Ein Pellkartoffelwickel wirkt bei Verspannungen des Nackens wahre Wunder. Dafür einfach drei bis fünf Kartoffeln kochen, kurz auskühlen lassen und mit einem Kartoffelstampfer zerdrücken. Die zerkleinerten Kartoffeln in ein Handtuch wickeln und für 15 Minuten in den Nacken legen.

Starke Kopfschmerzen? Die 12 besten Hausmittel

 

Im Winter Mütze und Schal tragen

Du bist grundsätzlich kälteempfindlich und ziehst die Schultern bei kalten Temperaturen immer hoch? Dann trage stets einen Schal, sobald es draußen kälter wird. Dadurch wirst du die Schultern besser entspannen können.

Auch eine Mütze hilft wetterfühligen Personen in der kalten Jahreszeit, Kopfschmerzen vorzubeugen. Zudem sollten kälteempfindliche Menschen nicht mit nassen Haaren aus dem Haus gehen, da Kopfschmerzen auch dadurch hervorgerufen werden können.

 

Handtuchmassage der betroffenen Stellen

Für diesen Tipp gegen Spannungskopfschmerzen benötigst du lediglich ein Frotteehandtuch. Rolle das Handtuch zusammen und streiche es über die schmerzenden Stellen. Die Reibung regt die Durchblutung an kann Verspannungen lockern.

Nackenverspannungen lösen: 3 schnelle Übungen fürs Büro

 

Auf ausreichende Flüssigkeitszufuhr achten

Eine Ursache von Kopfschmerzen kann eine zu geringe Flüssigkeitszufuhr sein. Umso wichtiger ist es, im Alltag darauf zu achten, genügend Wasser zu trinken - und zwar 1,5 Liter am Tag. Tipp für hektische Zeiten im Büro: Fülle eine Karaffe mit Wasser. Dann musst du nicht immer wieder zum Wasserholen aufstehen, wenn du gerade im Stress bist.

 

Vitamin C reiche Lebensmittel

Bei stressbedingten Kopfschmerzen hilft Vitamin C, den Sauerstoffgehalt im Blut zu erhöhen. Achte in stressigen Phasen also darauf, Lebensmittel zu essen, die viel Vitamin C enthalten. Neben Zitrusfrüchten ist übrigens die Paprika eine wahre Vitamin-C-Bombe.

 

Bäder mit Lavendel und Melisse

Lavendel und Melisse haben entspannungsfördernde Eigenschaften und sind daher ideale Badezusätze bei Spannungskopfschmerzen.

Lavendelöl und Co.: Multitalente für die Gesundheit

 

Ansteigendes Fußbad regt den Stoffwechsel an

Wenn du keine Badewanne zu Hause hast, kannst du dir statt einem Vollbad auch ein ansteigendes Fußbad machen. Dafür die Füße in ein Gefäß mit ausreichend Platz stellen. Dann gießt du langsam immer wärmer werdendes Wasser über die Füße. Die Wärme regt den Stoffwechsel an. Zudem stimuliert das Teilbad die Fußreflexzonen, die jeweils für ein Organ stehen sollen.

 

Homöopatisches Mittel bei Spannungskopfschmerzen

Auch wenn die Wirksamkeit homöopatischer Mittel nach wie vor nicht wissenschaftlich belegt ist, gibt es doch viele, die darauf schwören. Das homöopatische Präparat Rhododendron chrysanthum soll bei Spannungskopfschmerzen aufgrund von Wetterfühligkeit helfen.

 

Schüssler Salze gegen Spannungskopfschmerzen

Auch Schüssler Salze sollen eine Möglichkeit sein, Spannungskopfschmerzen zu lindern. Diese vier Salze wirken je nach Art des Kopfschmerzes:

  • Calcium phosphoricum bei geistiger Erschöpfung
  • Magnesium phosphoricum gegen stechenden Schmerz
  • Natrium chloratum bei Wut, Ärger, geistiger Überforderung und Kopfschmerzen aufgrund von Verstopfung
  • Silicia bei Kopfschmerzen aufgrund von niedrigem Blutdruck
Diese zehn Tipps helfen gegen Spannungskopfschmerzen.
Die Tipps gegen Spannungskopfschmerzen stammen größtenteils aus dem Buch "DIE 50 BESTEN KOPFSCHMERZ-KILLER", erschienen im TRIAS Verlag, erhältlich für 9,99 Euro.  
Foto: TRIAS Verlag

Auch interessant:

Yoga Nidra: Die beste 20-Minuten-Übung gegen Migräne​

Diese 10 Lebensmittel können Migräne auslösen

Kieferverspannungen lösen mit diesen 10 Tipps

Kategorien: