Online-DatingTrennung nach Affäre: So verarbeitest du eine Trennung, wenn ihr gar nicht wirklich zusammen wart

Eine Trennung ist auch hart, wenn man nie wirklich zusammen war. Gerade heute zu Zeiten des Online-Datings hagelt es Romanzen, Affären und Fast-Beziehungen, die enden, bevor sie richtig beginnen. Wir haben Tipps, wie du das Ende einer Affäre oder kleineren Romanze am besten verarbeiten kannst.

Inhalt
  1. Eine Trennung, die eigentlich keine ist, aber irgendwie ja doch…
  2. Liebeskummer geht auch ohne offizielle Trennung
  3. Perfect Match auf Tinder = Traummann?
  4. Hinfallen, aufstehen, Krönchen richten und weiter geht’s
  5. Liebeskummer überwinden: So geht es, wenn ihr nie wirklich zusammen wart
  6. Das Wichtigste an der ganzen Sache

Schwarm, Liebschaft, Affäre – oder einfach der Typ, mit dem wir gerade permanent Nachrichten austauschen und das ein oder andere Date haben: Er beschert uns Schmetterlinge im Bauch, zaubert ein Dauerstrahlen auf unser Gesicht und lässt sogar den grauen Alltag ganz unbeschwert werden. In einem neumodischen Märchen würde diese Geschichte mit einem Liebespaar enden, das offiziell zusammen ist und vielleicht irgendwann heiratet, Kinder bekommt und den Rest seines Lebens miteinander verbringt. In der heutigen Realität des Online-Datings enden solche kleinen Romanzen aber leider zu oft damit, dass er einfach nicht mehr schreibt, einfach nur Sex will oder sich am Ende doch als ein ganz anderer entpuppt als der, für den man ihn gerne gehalten hätte. Was folgt ist eine Trennung, die eigentlich keine ist – denn eigentlich war man ja nicht wirklich zusammen… Aber warum fühlt es sich dann danach an?

Online-Dating-Kolumne Teil 1: "Ich versteh' nur Tinder"​

 

Eine Trennung, die eigentlich keine ist, aber irgendwie ja doch…

Flirtende Emojis, Komplimente und den ganzen Tag die Hoffnung, auf die nächste süße Nachricht oder vielleicht eine Verabredung zu einem Date: Wenn das alles aufhört, dann tut das weh. Besonders weh tut, dass hier nicht nur ein Flirt oder eine kleine Liebschaft endet, sondern vor allem auch die Hoffnung auf mehr, auf eine Beziehung bitter enttäuscht wird. Und in diesem Sinne ist das Ganze eine sehr wirkliche Trennung: Nur eben nicht die eines Paares, sondern eine Trennung von Gefühlen, von Hoffnungen und oft auch von der Vorstellung vielleicht gerade DEN einen gefunden zu haben.

Online-Dating Kolumne Teil 2: "Bitte melde dich nicht"

 

Liebeskummer geht auch ohne offizielle Trennung

Selbst, wenn eine Liaison nur für wenige Wochen besteht und vollkommen egal, ob ihr nur per WhatsApp und Co. geschrieben, euch auch getroffen oder euch sogar geküsst oder miteinander geschlafen habt: Du hast ein Recht auf Liebeskummer und darauf, traurig zu sein. Für Liebeskummer braucht man nun wirklich keine Trennung – frag mal jemanden, der unglücklich in jemanden verliebt ist, der vergeben ist oder noch nie Interesse hatte…

Kein Tindergarten mehr: "Ich mach Schluss!"

 

Perfect Match auf Tinder = Traummann?

Der Casus Knacksus an der Sache ist, dass wir den Mann, den wir gerade erst kennengelernt haben, noch nicht kennen: Wir können also munter alle unsere Hoffnungen und Träume in ihn hineinprojizieren bis das Gegenteil bewiesen ist. Wir sind verliebt – weniger in den Typen als in unsere eigene, ganz wundervolle Vorstellung von ihm. Und an dieser Stelle sind wir an dem wichtigsten Punkt angelangt: Unsere Wünsche und Träume verschwinden nicht mit dem A***, der sich einfach nicht mehr meldet oder uns lieblos mit „Ich glaub, es passt irgendwie nicht zwischen uns…“ abserviert hat! Auch, wenn es so scheint, wir haben eben nicht unseren Traummann verloren, sondern einen, auf den wir unsere Träume projiziert haben – großer Unterschied!

Entlieben: Geht das und wenn ja, wie?

 

Hinfallen, aufstehen, Krönchen richten und weiter geht’s

Das Ende einer Romanze ist oft vor allem auch eins: Eine fiese Kränkung des Egos… Wir sitzen da und fragen uns: Was habe ich falsch gemacht?! War ich zu anhänglich? War ich nicht witzig, sexy, cool, interessant, kultiviert – was auch immer - genug??? Dieses Gedanken-Karussell solltest du gar nicht erst besteigen, denn die Fahrt macht erstens keinen Spaß und zweitens führt sie dich nirgends hin. Was dich hingegen weiterbringt, ist Klarheit und zwar schwarz auf weiß: Mach eine Liste mit den Dingen, die du an dem vermeintlichen Traummann besonders mochtest: Mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit wird die Liste sehr kurz, oder voll von Dingen wie „Sein Lächeln, seine witzigen Kommentare und romantischen Komplimente…“ All das sind keine Dinge mit Substanz und wenn man ganz hart und ehrlich zu sich ist: Auch keine Dinge, die großen Kummer verdienen. Das soll nicht heißen, dass du keinen Liebeskummer haben darfst und nicht enttäuscht und traurig sein kannst. Aber mach dir dabei immer bewusst, dass du dich gerade von dem Traum getrennt hast, eine neue Liebe oder vielleicht sogar die Liebe des Lebens gefunden zu haben – nicht von deinem tatsächlichen Traummann.

8 Zeichen dafür, dass dieser Mann ein Beziehungskrüppel ist​

 

Liebeskummer überwinden: So geht es, wenn ihr nie wirklich zusammen wart

Liebeskummer ist nicht gleich Liebeskummer: Er hat viele Facetten, genau wie Liebe selbst auch. Das bedeutet vor allem: Auch Liebeskummer nach einer Romanze, die nie zu einer Beziehung wurde, hat seine Berechtigung. Hier kommen 5 Schritte, wie du eine Trennung verarbeiten kannst, wenn ihr nie wirklich zusammen wart:

1. Gesteh dir deine Gefühle ein und gesteh sie dir auch zu: Du bist nicht zu Unrecht traurig und enttäuscht und es gibt auch keinen Grund, sich zu dafür zu schämen oder es zu verstecken.

2. Rede mit deiner besten Freundin oder deinen Vertrauten über deine Gefühle und das, was passiert ist. So lange, bis es besser wird – Freunde und Familie halten das aus, sie sind schließlich nicht umsonst deine Lieblingsmenschen.

Liebeschaos: Warum Frauen nie die Männer wollen, die sie wollen

3. Tu dir Gutes und lenk dich ab! Nach einer richtigen Trennung würdest du doch auch alles dafür tun, um dich selbst aufzumuntern, also mach das auch in diesem Fall. Erlaubt ist alles, was sich gut anfühlt oder deine Gedanken auf etwas Schönes lenkt – das kann ein halber Liter Schoko-Eis, ein Kinobesuch mit der besten Freundin oder ein Kurztrip ans Meer bzw. ein langes Bad mit einem guten Buch sein.

4. Wenn du dich zu sportlichen Aktivitäten aufraffen kannst, mach das unbedingt! Die Glückshormone, die eigentlich bei jeder Art von Sport ausgeschüttet werden, werden dafür sorgen, dass du dich sofort etwas besser fühlst!

5. Gib dir Zeit und erwarte nicht, dass du von heut auf morgen wieder Little Miss Sunshine bist.

Liebeskummer überwinden: So vergisst du ihn

 

Das Wichtigste an der ganzen Sache

Das Wichtigste in dieser Zeit nach einer Nicht-wirklich-Trennung ist, dass du dir bewusst machst, dass du keinen Typen von Tinder brauchst, um glücklich zu sein. Fokussiere dich auf all das Gute in deinem Leben und darauf, was dich glücklich macht – das alles ist so viel mehr wert als irgend so ein Kerl, der eigentlich nicht mehr getan hat, als deine Fantasien und deine Hoffnungen anzuregen. Der oder ein Traummann kommt bestimmt - manchmal braucht man einfach nur sehr viel Geduld und in der Zwischenzeit nicht glücklich zu sein, wäre doch Verschwendung von Lebenszeit - oder? ;)

 

Weiterlesen:

Trennung verarbeiten: Auf diese Ratschläge solltest du nicht hören​

Er hat eine Freundin: Was jetzt?

7 Männer-Typen, auf die Frauen immer wieder reinfallen​

Kann aus einer Affäre eine Beziehung werden? So war's bei mir​

Kategorien: