Bauch-weg-ÜbungUnterarmstütz: Abnehmen mit Planking

Abnehmen mit Planking? Ja, das geht. Mit unserer 30-Tage-Plank-Challenge kannst du deinen Bauch straffen und sogar dafür sorgen, dass deine Muskeln nicht nur zu fühlen, sondern auch zu sehen sind. 

Inhalt
  1. Planking zum Abnehmen: Die 30-Tage-Plank-Challenge
  2. Planking: Darum ist es so effektiv
  3. Wichtig: Richtig planken

Wie kann etwas, das so einfach aussieht, so anstrengend sein? Und auch noch Spaß machen? Ganz einfach: Wir schnappen uns unsere Freunde und machen mit - bei der 30-Tage-Plank-Challenge.

 

Planking zum Abnehmen: Die 30-Tage-Plank-Challenge

Jeden Tag eine Plank - das sollte zu schaffen sein. Zuerst 10 Sekunden, dann 15 Sekunden und später 4,5 Minuten! Klingt nicht machbar? Ist es aber. Du musst nur am Ball bleiben und wirklich jeden Tag, außerden dann, wenn du vorgeschriebene Pausen hast, die Plank zu üben. Für die Übung brauchst du nichts weiter als eine Matte, um deine Knie und Ellenbogen zu schonen und einen Wecker mit Timer-Funktion, um die Zeit stoppen zu können. 

Plank Pulls: Die perfekte Übung für traumhafte Bauchmuskeln

  • Tag 1 - 10 Sekunden 
  • Tag 2 - 15 Sekunden
  • Tag 3 - 20 Sekunden
  • Tag 4 - 30 Sekunden
  • Tag 5 - 40 Sekunden
  • Tag 6 - Pause
  • Tag 7 - 45 Sekunden
  • Tag 8 - 50 Sekunden
  • Tag 9 - 60 Sekunden
  • Tag 10 - 70 Sekunden
  • Tag 11 - 80 Sekunden
  • Tag 12 - 90 Sekunden
  • Tag 13 - Pause
  • Tag 14 - 90 Sekunden
  • Tag 15 - 100 Sekunden
  • Tag 16 - 120 Sekunden
  • Tag 17 - 140 Sekunden
  • Tag 18 - 150 Sekunden
  • Tag 19 - Pause
  • Tag 20 - 150 Sekunden
  • Tag 21 - 160 Sekunden
  • Tag 22 - 170 Sekunden
  • Tag 23 - 180 Sekunden
  • Tag 24 - 200 Sekunden
  • Tag 25 - 210 Sekunden
  • Tag 26 - Pause
  • Tag 27 - 240 Sekunden
  • Tag 28 - 240 Sekunden
  • Tag 29 - 270 Sekunden
  • Tag 30 - 300 Sekunden
 

Planking: Darum ist es so effektiv

Der Unterarmstütz ist das Geheimnis eines flachen Bauchs. Er ist aus dem Yoga entstanden, trainiert zahlreiche Muskelgruppen - nicht nur den Bauch - und verbessert die Haltung. Das Tolle: Planking wird nicht langweilig. Es gibt zahlreiche Übungsausführungen, die immer wieder neue Muskelgruppen in den Fokus rücken. So trainiert der seitliche Unterarmstütz die seitliche Bauchmuskulatur und die Spiderman-Plank die Taille.

Plank 2.0: Plank-Workout für einen flachen Bauch

 

Wichtig: Richtig planken

Vorsicht: So einfach die Übung auch aussieht, so viel kann man innerhalb kürzester Zeit falsch machen. Achte darauf, dass der Körper während der gesamten Übungsausführung angespannt ist. Der Rücken darf weder durchhängen, noch soll sich der Po nach oben schieben. Du bekommst Schmerzen in der Schultern beim Planking oder hast sowieso schon Schulterbeschwerden? Wende dich an deinen Arzt und lass abklären, ob die Plank-Challenge und Planking im Allgemeinen überhaupt etwas für dich ist. 

Richtig planken: Die 5 häufigsten Fehler plus korrekte Übungsanleitung

Weitere Übungen, um deinen Bauch zu trainieren

Kategorien: