5-Minuten-Turbo-Frühstück 7 leckere Frühstücksideen für Eilige

In der Hektik am Morgen nehmen sich viele Menschen keine Zeit für ein gesundes Frühstück. Mit unseren 7 leckeren Frühstückideen für Eilige hat diese Ausrede endgültig ausgedient. 

5 leckere Frühstücksideen für Eilige
Gesundes Frühstück geht auch schnell - mit diesen Turbo-Rezepten.
Foto: iStock // Foxys_forest_manufacture

 

Wer kennt es nicht: Morgens soll es vor allem schnell gehen. Dann greifen die meisten Menschen zu Backwaren oder Fertigmüslis - und haben nur kurze Zeit später wieder Hunger. Das liegt daran, dass fertige Snacks oft eine Menge Zucker, Salz und Fett enthalten, die für Heißhungerattacken sorgen. Stattdessen braucht der Körper morgens aber vor allem Ballaststoffe und Eiweiß. Was nur Wenige wissen: Ein gesundes Frühstück ist schnell gezaubert! Das zeigen diese sieben leckeren Rezept-Ideen.

Ein echter Frühstücks-Allstar für Eilige? Greif zu Sojadrink und Soja-Joghurtalternativen! Insbesondere wenn es morgens schnell gehen muss, ist ein ausgewogenes Frühstück umso wichtiger – Vollkornprodukte, hochwertiges Eiweiß und gesunde Fette sind eine wichtige Basis. Sojadrinks und Soja-Joghurtalternativen, z.B. von Alpro, liefern hochwertiges pflanzliches Eiweiß, während sie weniger Fett und weniger Zucker enthalten, als vergleichbare Kuhmilchprodukte. Das hält den Blutzuckerspiegel stabil und verhindert Heißhungerattacken. Das Fettsäurespektrum von Sojadrinks und Soja-Joghurtalternativen enthält zudem wenig gesättigte und viele ungesättigte Fettsäuren. Die Soja-Joghurtalternative mit Hafer von Alpro ist zudem reich an Ballaststoffen bei geringem Zuckergehalt – einfach mit Früchten kombiniert, ist das die ideale Basis für ein schnelles und ausgewogenes gesundes Frühstück. Bei der Wahl deines Sojadrinks oder deiner Soja-Joghurtalternative lohnt sich ein Blick auf die Nährwerttabelle, denn von Hersteller zu Hersteller können sich die Nährwerte unterscheiden und auch nicht alle Produkte enthalten wichtiges Calcium oder Vitamin B12. 

 

Vegane Overnights Oats

Schmeckt nach Weihnachten und lässt sich super vorbereiten: Overnight Oats mit Äpfeln.
Schmeckt nach Weihnachten und lässt sich super vorbereiten: Overnight Oats mit Äpfeln.
Foto: iStock: Rimma_Bondarenko

Zutaten:

  • 50 g Zarte Haferflocken
  • 100 g Soja-Joghurtalternative, z.B. von Alpro
  • 100 g Sojadrink oder Kokosnussdrink, z.B. von Alpro
  • 150g Apfelmus
  • 1 TL Zimt
  • 1 EL Honig

Zubereitung:

Alle Zutaten verrühren und in einen verschlossenen Behälter geben. Über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen. Am Morgen kann das schnelle Frühstück gleich verzehrt werden!

 

Rührei auf Vollkornbrot

Das Rührei ist schnell fertig und sättigt lange.
Foto: Food & Foto, Hamburg

Zutaten:

  • Streichcreme Rote Bete
  • 2 Eier
  • TK-Petersilie
  • 1-2 Scheiben Vollkornbrot
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung: 

1. Die Eier verquirlen und mit Salz und Pfeffer würzen. In der Pfanne kurz anbraten. Währenddessen das Vollkornbrot mit vegetarischer Creme bestreichen. Rührei auf das Brot geben, nach Geschmack mit Petersilie bestreuen.

 

Cremige Beerenvielfalt (vegan)

Wer Tiefkühlbeeren nimmt, spart noch mehr Zeit.
Wer Tiefkühlbeeren nimmt, spart noch mehr Zeit.
Foto: iStock: fotoedu

Zutaten:

  • 5 EL Beerenmischung TK
  • 200 g Alpro Soja-Joghurtalternative Natur mit Hafer

Zubereitung:

Alle Zutaten vermischen – fertig. In Schnelligkeit ist dieses Rezept kaum zu toppen: Wer auf Tiefkühlbeeren zurückgreift, hat die Früchte auch im Winter parat und spart sich Zubereitungszeit. Die Beeren entweder kalt genießen oder kurz in der Mikrowelle erhitzen. Und dazu einfach eine Soja-Joghurtalternative wählen, die bereits Getreide enthält, wie z.B. von Alpro Soja-Joghurtalternative Natur mit Hafer. Die vegane Joghurtalternative enthält weniger Zucker als Milchprodukte und dafür Eiweiß und Ballaststoffe.

 

Avocado-Toast mit Kirschtomaten

Das Avocado-Toast kann nach Wunsch noch mit geriebenem Hartkäse garniert werden.
Das Avocado-Toast kann nach Wunsch noch mit geriebenem Hartkäse garniert werden.
Foto: Food & Foto, Hamburg

Zutaten für 4 Toasts:

  • 250 g Kirschtomaten
  • 2 reife Avocados (ca. 400 g)
  • 1–2 El Zitronensaft
  • Salz
  • Cayennepfeffer
  • 4 Stiele Basilikum
  • 4 Scheiben Vollkorn-Toastbrot (ca. 100 g)
  • 2 EL Olivenöl
  • Pfeffer

Zubereitung:
1. Tomaten waschen, abtropfen lassen und bis auf 4 Stück halbieren. Avocados halbieren und den Stein entfernen. Das Fruchtfleisch mit einem Löffel aus der Schale lösen, in eine Schüssel geben und mit Zitronensaft beträufeln. Avocados mit einer Gabel zerdrücken und mit Salz und Cayennepfeffer würzen. Basilikum waschen, trocken schütteln und die Blättchen abzupfen.
2. Toastbrot rösten. Öl in einer Pfanne erhitzen, halbe und ganze Tomaten darin kurz, scharf anbraten und mit Salz und Pfeffer würzen. Ganze Tomaten aus der Pfanne nehmen und zum Garnieren beiseite legen. Avocado-Masse auf die Toastbrotscheiben verteilen, Tomaten darauf anrichten. Mit der ganzen gebratenen Tomate garnieren.

 

Winterlicher Obstsalat

Kakis und Mandarinen sind auch im Winter erhältlich und schnell zubereitet.
Kakis und Mandarinen sind auch im Winter erhältlich und schnell zubereitet.
Foto: iStock: ArtSvitlyna

Zutaten:

  • 1 Kaki
  • 1 Mandarine
  • ½ Apfel
  • 200 g Soja-Joghurtalternative + 2 EL Haferflocken (oder zur Alpro Soja-Joghurtalternative Natur mit Hafer greifen)

Zubereitung

Dieser Obstsalat hält fit und steckt voller Obstsorten, die auch im Winter frisch zu bekommen sind. Mandarine und Kaki schälen, Apfel waschen. In kleine Stücke schneiden, mit Soja-Joghurtalternative übergießen und Haferflocken hinzugeben. Alternativ direkt zur Soja-Joghurtalternative mit Hafer greifen, denn die Sorte Natur mit Hafer von Alpro liefert hochwertiges pflanzliches Protein und Ballaststoffe, die wichtig für eine gute Verdauung sind und lange satt halten.

 

Hirse mit Apfel-Zimt-Kompott

Im Winter warm, im Sommer kalt - der Hirsebrei kann ideal vorbereitet werden.
Im Winter warm, im Sommer kalt - der Hirsebrei kann ideal vorbereitet werden.
Foto: Food & Foto, Hamburg

Zutaten für 4 Personen:

  • 200 g Hirse
  • 1 Liter Sojadrink
  • ca. 7 EL Agavendicksaft
  • 3 säuerliche Äpfel (ca. 500 g)
  • 1 Bio–Zitrone
  • ca. 1 TL gemahlener Zimt
  • 25 g Mandelstifte
  • 100 g Soja-Joghurtalternative

Zubereitung:

Dieses Rezept lässt sich sehr gut abends vorbereiten - so spart man am nächsten Morgen Zeit!
1. Hirse heiß abspülen, abtropfen lassen. Drink mit 5 EL Agavendicksaft erhitzen, Hirse zugeben und bei schwacher Hitze unter gelegentlichem Rühren ca. 20 Minuten quellen lassen.
2. In der Zwischenzeit Äpfel schälen, vierteln, Kerngehäuse herausschneiden, Viertel längs halbieren und in Stücke schneiden. Zitrone heiß waschen, abtrocknen, Schale fein abreiben, Zitrone halbieren und Saft auspressen. 2 EL Agavendicksaft mit Zitronensaft- und schale in einem Topf aufkochen, Äpfel und 1/2 TL Zimt zugeben. Bei mittlerer Hitze unter gelegentlichem Rühren 4–5 Minuten köcheln lassen.
3. Hirsebrei mit Apfel-Zimt-Kompott in ein verschließbares Gefäß füllen, über Nacht ziehen lassen. Am nächsten Morgen mit Soja-Joghurtalternative verfeinern, mit Mandeln und übrigem Zimt bestreuen und entweder kalt genießen oder in der Mikrowelle erwärmen.

 

Vegane Smoothie-Bowl

Die Smoothie-Bowl kann nach Belieben verfeinert werden.
Die Smoothie-Bowl kann nach Belieben verfeinert werden.
Foto: iStock: a_namenko

Zutaten:

  • 3 EL TK-Beerenmischung
  • 1 Kaki
  • 1 Banane
  • 100g Soja-Joghurtalternative mit Getreide (z.B. Alpro Natur mit Hafer)
  • Nach Geschmack: Nüsse

Zubereitung:

Banane und Kaki schälen. Zusammen mit den Tiefkühl-Beeren und der Soja-Joghurtalternative in den Mixer geben und zu einer cremigen Masse verrühren. Fertig! Als Topping schmecken Mandelsplitter und beliebige andere Nüsse.