SexBesserer Orgasmus: Wer gut riecht, kann intensiver kommen

Frauen mit einem ausgeprägten Geruchssinn sollen einen besseren Orgasmus erleben - und das hat ganz primitive Gründe.

Inhalt
  1. Ausgeprägter Geruchssinn sorgt für einen besseren Orgasmus
  2. Nase putzen vor dem Sex
  3. Besserer Orgasmus durch gutes Körpergefühl
  4. Geruch entscheidet, ob wir mit jemandem Sex haben wollen
  5. Geruch beeinflusst die Partnerwahl
 

Ausgeprägter Geruchssinn sorgt für einen besseren Orgasmus

Ist eine gute Nase ausschlaggebend für einen besseren Orgasmus? Mehrere Studien beantworten diese Frage eindeutig mit "Ja".

So hat beispielsweise die TU Dresden eine Studie mit 70 Frauen zum Thema Geruch und Orgasmusfähigkeit durchgeführt. Dabei wurden sowohl Frauen mit einem ausgeprägten Geruchssinn als auch Frauen mit keinem guten Riecher befragt. Das Ergebnis: Von den Frauen mit gutem Geruchssinn kamen sechs von sieben regelmäßig zum Höhepunkt. Bei den Frauen mit weniger ausgeprägtem Geruchsempfinden war es nur eine von sieben. Frauen, die gut riechen können, haben offenbar also die Nase vorn, was die Intensität ihres Höhepunktes angeht.

 

Nase putzen vor dem Sex

Wer demnach einen besseren Orgasmus haben möchte, sollte seinen Geruchssinn möglichst gut sensibilisieren. Klingt zu einfach und nicht gerade sexy, aber soll helfen: Vor dem Sex gründlich die Nase putzen soll den Höhepunkt intensivieren.

 

Besserer Orgasmus durch gutes Körpergefühl

Grundsätzlich sollen Menschen mit einer feinen Nase eine bessere Körperwahrnehmung haben und dadurch einfacher zum Orgasmus gelangen. Der Grund: Wer seinen Körper gut kennt und sich regelmäßig selbst befriedigt, kann beim Sex leichter loslassen.

 

Geruch entscheidet, ob wir mit jemandem Sex haben wollen

Ein offensichtlicher Faktor, was den Zusammenhang zwischen Sex und Geruch betrifft, kommt noch hinzu: Wenn wir finden, dass der potenzielle Sexpartner stinkt, ist es eine Art Schutzmechanismus, dass die Person krank sein und uns anstecken könnte. Umgekehrt bedeutet das: Wir sind eher bereit mit einem gut riechenden Menschen Sex zu haben. Neben dem Schutzmechanismus spielt dabei aber natürlich auch das ästhetische Empfinden eine Rolle. Bei einem müffelnden Sexpartner vergeht einem auf allen Ebenen die Lust.

 

Geruch beeinflusst die Partnerwahl

Der Geruchsinn spielte schon immer eine entscheidende Rolle bei der Partnerwahl. Die Liebe geht ja bekanntlich nicht über den Magen, sondern über die Nase. Wir sollen am Geruch erkennen können, ob sich das Immunsystem des anderen für die gemeinsame Fortpflanzung eignet. Je mehr er sich von unserem eigenen Immunsystem unterscheidet, desto besser ergänzt sich das genetische Material. Wenn wir jemanden gut riechen können, wollen wir uns also mit ihm paaren.

Wir sind, was den Sex betrifft, also auf allen Ebenen vom Geruchssinn beeinflusst.

Auch interessant:

Kategorien: