Gesunde Ernährung

Bittertropfen: Dein Helfer gegen Heißhunger und Gelüste

Um Heißhungerattacken zu umgehen und Gelüste zu überwinden sind Bittertropfen eine gute Wahl. Wir stellen dir hier die besten Sorten vor.

Bittertropfen
Die besten Bittertropfen für eine gesunde Ernährung Foto: iStock/Natalia Riabchenko

Welche Bittertropfen sind die besten?

Beschäftigt man sich mit dem Thema "Bitterstoffe" kommt man um die Marke Bitterliebe – bekannt aus der Höhle der Löwen – nicht umher. Hier findest du nicht nur die klassischen Bittertropfen, sondern mittlerweile auch eine milde Variante sowie Bitterstoffe-Kapseln

Die Bitterstoffe basieren auf natürlichen Kräutern und sind vegan und glutenfrei. Ob du sie in flüssiger Form oder als Kapseln zu dir nehmen möchtest, ist dir hierbei komplett selbst überlassen. Was die Bitterstoffe jedoch eint, ist, dass sie dir helfen Heißhunger zu überwinden und bei regelmäßiger Einnahme dafür sorgen, dass dein Körper sich wieder an den Geschmack "bitter" gewöhnt. Stehst du nicht so auf bitter, kannst du alternativ auch auf die Bitterliebe-Drops mit Citrus-Geschmack zurückgreifen.

Im Überblick:

  • Inhalt: 50 ml oder 90 Stück

  • inspiriert von Hildegard von Bingen

  • enthalten keinen Zucker, kein Gluten und keine tierischen Inhaltsstoffe

  • "Bittertropfen mild" ohne Alkohol

  • Einnahme: über die Pipette oder mit Wasser einnehmen

  • gesund und unterstützend zur Ernährung

Was sind Bittertropfen?

Bei Bittertropfen handelt es sich um Bitterstoffe in flüssiger Form. Die Tropfen werden meist aus Bitterkräutern (wie zum Beispiel Löwenzahn, Enzian, Lavendel, Schwarzkümmel und Co.) können beispielsweise über das Essen aufgenommen werden, bieten wichtige Nährstoffe für den Körper und helfen Heißhunger und Gelüsten entgegenzuwirken. Nach dem Essen eingenommen, unterstützen sie außerdem auch die Verdauung und können dazu beitragen, dein und das Wohlbefinden deines Körpers zu steigern. 

Bitterstoffe-Tropfen: Die besten Sorten mit Bitterkräutern im Vergleich

Neben den beliebten Bitterstoffe-Produkten von Bitterliebe gibt es auch weitere Marken, die Bitterstoffe in Form von Tropfen anbieten. Die besten stellen wir dir im Folgenden im Vergleich vor: 

Vegane Bittertropfen von HelloBitter

Die Bitterstoffe-Tropfen von HelloBitter kommen nach Hildegard von Bingen, sind vegan und hochdosiert. Die Tropfen werden in Deutschland unter hohen Qualitäts- und klimafreundlichen Standards hergestellt. Statt des Schnaps oder Espresso nach dem Essen kannst du über die Pipette ein paar Tropfen zu dir nehmen und der Lust auf etwas Süßes zum Dessert entgegenwirken. Sagt dir der klassische Geschmack nicht ganz so zu, kannst du natürlich auch auf die Tropfen mit Grapefruit-Geschmack setzen. 

Im Überblick: 

  • Inhalt: 50 ml 

  • vegan, zuckerfrei, glutenfrei

  • für nach dem Essen oder unterwegs

  • Bitterstoffe Tropfen mit neutralem oder Grapefruit-Geschmack

  • gesunde Nahrungsergänzung

Bitterstoffe-Tropfen nach Hildegard von Bingen von Nordic + Pure

Auch die Bitterstoffe-Tropfen von Nordic + Pure lassen sich ganz einfach in die Ernährung integrieren. Formuliert sind die gesunden Tropfen ganz natürlich, ohne Zucker, Süßungsstoffe und Zusätze. Ob nach dem Essen oder unterwegs – die Tropfen helfen gegen Heißhunger und tragen dazu bei, dass die Verdauung gefördert wird. Das Fläschchen von Nordic + Pure kommt gleich mit 100 ml Inhalt und das zu einem guten Preis – daher eindeutig unser Preis-Leistungs-Sieger! 

Im Überblick: 

  • Inhalt: 100 ml 

  • 15 Kräuter enthalten

  • nach Hildegard von Bingen

  • gesund und leicht in die Ernährung einzubauen

Bitterstoffe-Tropfen ohne Alkohol von Naturtreu

Der Kräuter-Kick aka die Bitterstoffe-Tropfen von Naturtreu enthalten kein Alkohol, sind vegan und nach Hildegard von Bingen hergestellt. Das Nahrungsergänzungsmittel trägt das PETA Approved-Vegan-Siegel, wird in Deutschland unter hohen Qualitätsstandards abgefüllt und schmeckt lecker nach Apfelessig. Das Bitter-Elixier kannst du über den Tag verteilt entweder unterwegs, bei Gelüsten oder nach dem Essen zu dir nehmen, um deine Gesundheit zu unterstützen. 

Im Überblick: 

  • Inhalt: 50 ml 

  • kein Alkohol enthalten

  • veganes Nahrungsergänzungsmittel

  • Geschmack: bitter und nach Apfelessig

Vegane Bitter-Tropfen ohne Alkohol von Adema Natural

Auch das Bitter-Extrakt von Adema Natural wird ohne die Zugabe von Alkohol hergestellt. Die hochdosierten Bitterstoffe sind zudem natürlich und komplett vegan. Solltest du Lust auf etwas Süßes haben, kannst du drei bis sechs Bitter-Tropfen unter deine Zunge geben und du wirst merken, dass die Gelüste schnell verschwunden sind, da die Wirkung laut Hersteller in etwa 15 Minuten einschlagen soll. Aber auch nach dem Essen bieten die Tropfen eine gesunde Unterstützung für deinen Magen und deine Verdauung. Außerdem verspricht der Hersteller, dass sich die Bitter-Tropfen positiv auf das Wohlbefinden und die Darmfunktion äußern können. 

Im Überblick: 

  • Inhalt: 30 ml 

  • wird aus wild-wachsenden Bitterkräutern gewonnen

  • Premium-Qualität, natürliche Bitterstoffe

  • kein Alkohol enthalten

  • 100 Prozent natürlich und vegan

Infos rund um gesunde Nahrungsergänzung

Habt ihr schon von dem Vitamin K2 gehört? Beim Thema gesunde Ernährung gibt es viel Erklärungsbedarf – wir haben nützliche Infos rund um die neuesten Trends in diesem Bereich zusammengestellt >>>

Vitamin-Gummibärchen | Saftkur-Test | Trinkmahlzeiten | Darmkur | Vitamintabletten | Microgreens | Miracle Berry |

Bitterstoffe aus Bitterkräutern
Bitterstoffe-Tropfen werden meist aus Bitterkräutern gewonnen Foto: iStock/Lisovskaya

Für was nimmt man Bittertropfen?

Bitterstoffe kannst du deinem Körper aus verschiedenen Gründen zuführen, da sie unterschiedliche Eigenschaften mitbringen und ganz einfach in deine Ernährung aufnehmen. So können sie wie bereits erwähnt gegen Gelüste und Lust auf Süßes helfen, aber auch dazu beitragen, dass das Wohlbefinden gesteigert, die Verdauung sowie die Magen- und und die Darmfunktion unterstützt werden. 

Lies hier mehr zum Thema Birkenöl gegen Cellulite >>

Welche Bittertropfen helfen gegen Heißhunger?

In diesem Artikel haben wir dir verschiedene Bitterstoffe in Form von Tropfen und Kapseln im Vergleich vorgestellt, die allesamt dazu beitragen, Gelüsten entgegenzuwirken. Die jeweilige Dosierung kannst du der Verpackung des Produkts entnehmen. Alternativ gibt es auch Bittertee mit Bitterkräutern, den du zu dir nehmen kannst, beispielsweise den "Bitterliebe-Tee"

Wann nimmt man Bittertropfen?

Bittertropfen kannst du über den Tag verteilt bis zu drei Mal über die Pipette einnehmen – entweder nach Bedarf oder auch direkt nach den Mahlzeiten. Die Wirkung sollte innerhalb von circa 15 Minuten eintreten. Bitterstoffe-Kapseln hingegen werden mit Wasser eingenommen, bevor du deine Mahlzeit zu dir nimmst. 

Video – Low Carb Snacks: Schnelles für den kleinen Hunger zwischendurch >>

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.