Coronavirus

Aktuell hält die Pandemie COVID-19, das Coronavirus, die Welt in ihren Fängen. Wir haben für dich alle Infos zu Corona gesammelt. 

Das Coronavirus, oder auch COVID-19, ist derzeit in aller Munde und hält die ganze Welt in Atem. Die Pandemie breitet sich schnell aus und droht unser Gesundheitssystem lahm zu legen. Die Situation ist beunruhigend, nichts desto trotz ist eine Sache am wichtigsten: dass wir jetzt nicht die Nerven verlieren, in Panik ausbrechen und mit Hamstereinkäufen, Corona-Partys oder ähnlichem die Lage verschlimmern.

Wenn wir alle zusammenarbeiten und uns immer wieder bewusst machen, dass soziales Handeln jetzt oberste Priorität hat, werden wir diese Krise überstehen.

Für die meisten von uns ist eine Corona-Erkrankung zwar unangenehm, aber nicht lebensgefährlich. Die Symptome ähneln einer Grippe, in schweren Fällen kann eine Lungenentzündung hervorgerufen werden.

Wer zu einer Risikogruppe gehört, beispielsweise aus Altersgründen oder wegen einer Vorerkrankung, muss natürlich noch mehr darauf achten, sich zu schützen. Und er ist auf die Vernunft der anderen angewiesen.

Der Hashtag 'flattenthecurve' zielt darauf ab: Er steht für Maßnahmen, die helfen, die Erkrankungskurve möglichst wenig steil ansteigen zu lassen. Denn dass sich Corona ausbreiten wird, steht schon fest, jetzt geht es darum, in welcher Geschwindigkeit das Virus das schafft. Wenn wir durch soziale Distanz schaffen, dass sich Covid-19 langsamer ausbreitet, kommt unser Gesundheitssystem damit klar, dann kann jedem Schwererkrankten geholfen werden, weil in Krankenhäusern genug Platz und Personal vorhanden ist.

Deswegen hat die Bundesregierung in enger Abstimmung mit Virologen und anderen Experten – beispielsweise vom Robert Koch Institut – verschiedene Maßnahmen erlassen, an die sich alle halten sollen. So soll jeder, wenn möglich, von zu Hause arbeiten, Kitas und Schulen sind geschlossen und auch Veranstaltungen wurden abgesagt.

Das zerrt natürlich an den Nerven, wir sind es nicht gewohnt, dass man derart in unseren Lebensrhythmus eingreift. Aber wenn wir das jetzt ein paar Wochen durchziehen, hat das Coronavirus viel weniger Kraft. Zusammen schaffen wir das!