Schlank mit Pasta

Die Nudel-Diät: Einfach mit Pasta abnehmen

Egal ob lang, dick, kurz oder gedreht, wir alle lieben Pasta. Mit unserer Nudel-Diät wirst du sogar überflüssige Pfunde los! Wie das funktioniert und passende Rezepte findest du hier.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Die Nudel - unser aller Liebling! Doch leider eilt ihr der Ruf als Dickmacher voraus. Was ist dran am Gerücht? Experten fanden heraus, dass Nudeln, die du clever kombinierst, nicht dick, sondern schlank machen. Das heißt allerdings nicht, dass du Nudeln innerhalb der Nudel-Diät unbesorgt in die Sahnesoße werfen darfst. Denn die richtige Kombination bringt den entscheidenden Vorteil: Achte stets auf ein cleveres Verhältnis von Gemüse, Nudeln und Eiweiß.

Low Carb Nudeln: So machst du Quark-Pasta selber

Der perfekte Schlank-Tag während der Nudel-Diät

Mit einem energiegeladenen Frühstück wird dein Körper optimal für den Tag gerüstet und dein Stoffwechsel in Gang gebracht. Greife am besten zu Joghurt mit Früchten und Müsli. Ein paar Samen oder Nüsse stoppen das Hungergefühl und machen dich lange satt. Auch Knäcke- oder Vollkornbrot sind erlaubt. Mit Kräuterquark, Käse oder Rührei schmeckt's doppelt gut.

Mittags und/oder abends suchst du dir eins der Pasta-Rezepte aus unserer Pasta-Diät aus oder wirst selbst kreativ. Dabei musst nur Folgendes beachten: Den größten Teil (mindestens die Hälfte) des Tellers sollte Gemüse einnehmen, die andere Hälfte wird von Nudeln und eiweißreichen Lebensmitteln besetzt. Als Notfallplan für zwischendurch eignen sich Rohkost, Obst oder eine Handvoll Nüsse. Und jetzt heißt es ran an die Nudel!

Gesundes Frühstück zum Abnehmen - 10 Rezepte

So schafft die Nudel-Diät 5 Pfund in 5 Tagen

  • Gemüse: Nimmt den größten Teil des Tellers ein! Hier hast du freie Wahl - ab auf den Markt und alles in den Korb, was saftig, knackig und farbenfroh aussieht!
  • Eiweiß: Fisch, Fleisch, Geflügel oder Sojaprodukte wie z. B. Tofu liefern hochwertiges Eiweiß, welches deine Fettverbrennung anheizt. Sie sind die perfekte Ergänzung zu den anderen 2 Komponenten. Sie sorgen dafür, dass bei einer Diät nicht fehlgeleitet Muskeln abgebaut werden.
  • Nudeln: Wähle deine Lieblingssorte! Empfohlene Menge für mittags sind ca. 80-100 g. Abends sollten es dann nur 50-80 g sein, damit die Fettverbrennung über Nacht nicht behindert wird. Für mehr Abwechslung sorgen z. B. Vollkorn-, Dinkel- oder asiatische Nudeln. Nicht nur lecker, sondern auch voller Ballaststoffe, die lang anhaltende Sättigung versprechen.
  • Extra-Tipp: Wer die Nudelsoße gern sämiger mag, kann das Gemüse mit Nüssen, Nudelwasser und etwas Käse pürieren und erhält so eine cremige Soße, die perfekt an den Nudeln haftet.

Süßlupinen: Die neue Eiweißbombe

Penne mit grünem Gemüse und Knusperschinken

nudel diaet penne gemuese
Lecker, gesund und lässt die Pfunde purzeln: Penne mit Gemüse! Foto: RFF

Zutaten (4 Personen):

  • 200 g Zuckerschoten
  • 1kg Brokkoli
  • Salz
  • 200 g Nudeln
  • 6 dünne Scheiben Schwarzwälder Schinken (ca. 75 g)
  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • 1 Schalotte
  • 100 g Kirschtomaten
  • 1 TL Olivenöl
  • 200 g Frischkäse Balance 5 % Fett
  • Pfeffer
  • Chiliflocken
  • Backpapier

Zubereitung:

  1. Zuckerschoten waschen, eventuell putzen und schräg in Streifen schneiden. Brokkoli waschen, putzen und in kleine Röschen schneiden. In kochendem Salzwasser 3–4 Minuten blanchieren. Zuckerschoten ca. 1 Minute vor Ende der Garzeit zugeben. Gemüse abgießen und kurz unter kaltem Wasser abschrecken.
  2. Nudeln in kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung zubereiten. Schinken auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Mit einem weiteren Stück Backpapier bedecken und mit einem 2. Blech beschweren. Schinken im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: s. Hersteller) 8–10 Minuten knusprig backen. Herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen.
  3. Knoblauch schälen und fein hacken. Schalotte schälen und fein würfeln. Tomaten waschen, putzen und halbieren. Nudeln abgießen, dabei ca. 150 ml Nudelwasser auffangen. Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Schalotten und Knoblauch darin ca. 2 Minuten andünsten, dann Frischkäse und ca. 100 ml Nudelwasser zugeben. Gemüse und Nudeln zugeben, verrühren und mit Salz, Pfeffer und etwas Chili abschmecken. Eventuell mehr Kochwasser zugießen. Ca. 2 Minuten köcheln lassen, dann auf Tellern anrichten. Schinken in Stücke brechen und über die Nudeln streuen.

Zubereitungszeit ca. 25 Minuten. Pro Portion ca. 1510 kJ, 360 kcal. E 22 g, F 7 g, KH 50 g

Brokkoli Rezepte vegetarisch: Vier leckere Gerichte

Bandnudeln in leichter Currysoße

Zutaten (4 Personen):

  • 1 große Paprikaschote
  • 250 g Champignons
  • 1/2 Bund Lauchzwiebeln
  • 1 Zucchini (ca. 200 g)
  • 200 g Hähnchenfilet
  • 200 g Bandnudeln
  • Salz
  • 2 TL Öl
  • 1-2 TL Currypaste
  • 1 kleine Dose (165 ml) Kondensmilch
  • 200 ml Milch
  • 1/2 kleiner Topf Koriander

Zubereitung:

  1. Paprika vierteln, putzen und waschen und in Stücke schneiden. Pilze säubern, putzen und halbieren. Lauchzwiebeln waschen, putzen und schräg in Stücke schneiden. Zucchini waschen, putzen und mit einem Julienneschneider in dünne Streifen schneiden.
  2. Fleisch waschen, trocken tupfen, längs halbieren und quer in dünne Streifen schneiden. Nudeln in kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung zubereiten. Ca. 1 Minute vor Ende der Garzeit Zucchinistreifen zu den Nudeln geben und mitkochen.
  3. 1 TL Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Paprika darin unter Wenden ca. 5 Minuten braten. Herausnehmen und Pilze ebenfalls unter Wenden ca. 4 Minuten braten, herausnehmen. 1 TL Öl in die Pfanne geben, Fleisch darin unter Wenden ca. 3 Minuten braten. Currypaste einrühren und mit Kokosmilch und Milch ablöschen. Paprika, Champignons und Lauchzwiebeln zugeben und ca. 5 Minuten köcheln lassen.
  4. Nudeln abgießen. Koriander waschen und das obere 1/3 der Stiele klein hacken. Koriander in die Soße geben, mit Salz und Pfeffer abschmecken und auf Tellern anrichten. Zucchini-Nudeln in die Mitte geben und sofort servieren.

Zubereitungszeit ca. 30 Minuten. Pro Portion ca. 1590 kJ, 380 kcal. E 22 g, F 12 g, KH 44 g

Das könnte dich auch interessieren: