Sex-TippsFigging: Diese BDSM-Sexpraktik mit Ingwer macht Sex rattenscharf

Inhalt
  1. Was passiert bei der Sexpraktik Figging?
  2. Wie wirkt der Ingwer im Anus?
  3. Ist Figging gefährlich?
  4. Wie muss ich den Ingwer als Analplug zuschneiden?
  5. Wann beginnt der Ingwer zu wirken?

Die Sexpraktik Figging ist inspiriert durch BDSM. Beim Figging wird ein Stück Ingwer in den Anus eingeführt – der Effekt auf deinen Sex ist reizend!

 

Was passiert bei der Sexpraktik Figging?

Manche Pärchen mögen es beim Sex etwas spezieller und experimentieren gerne mit außergewöhnlichen Sextoys. Beim Figging wird ein Sextoy aus der Natur genutzt, denn der besondere Clou dieser BDSM-Sexpraktik ist ein Stück Ingwer

Der Ingwer wird in der gewünschten Form aus der der Knolle herausgeschnitten und dann mit Hilfe der Finger als Analplug in den Anus des Partners eingeführt.

Eine Frau, die es bereits ausprobiert hat, schreibt dazu in einem Erotik-Forum: „Mir macht der Ingwer-Plug ein angenehm warmes bis heißes Gefühl (im A....), das sehr geil ist. Ich glaube nicht, dass man ihn fürchten muss. Aber probiere es einfach einmal allein aus, dann kannst du es dann mit deinem Mann gemeinsam richtig genießen!

 

Wie wirkt der Ingwer im Anus?

Beim Figging werden ätherischen Öle des Ingwers zur sexuellen Stimulation genutzt. Diese ätherischen Öle reizen die Schleimhäute. Besonders die Scharfstoffe Gingerole erregen die Rezeptoren im Anus und lösen so sehr schnell einen anhaltenden Wärmereiz aus. Hinzu kommt ein ganz spezielles Brennen. 

Fans der Sexpraktik Figging finden diesen Reiz absolut orgasmusfördernd. Das liegt auch daran, dass die Inhaltstoffe des Ingwers die Durchblutung der Geschlechtsorgane fördern und so die sexuelle Lust steigern.

Bei der BDSM-Sexpraktik Figging löst ein Anal-Plug aus Ingwer erotische Wärmereize im Rektum aus.
Bei der BDSM-Sexpraktik Figging löst ein Anal-Plug aus Ingwer erotische Wärmereize im Rektum aus.
Foto: iStock
 

Ist Figging gefährlich?

Es gibt anale Sexpraktiken, die durchaus eine gewisse Verletzungsgefahr bergen, wie etwa das manuelle Fisting, bei dem die ganze Faust in den Anus eingeführt wird. Im Gegensatz zu solchen Sexpraktiken besteht beim Figging kaum Verletzungsgefahr.

Das Brennen, das der Ingwer im Anus auslöst, ist etwas schmerzhaft – aber gerade das macht ja den erotischen Kick des Figgings aus. 

Etwas Vorsicht ist beim Einführen geboten: Da bitte nicht zu grob vorgehen, sonst könnte der Anus verletzt werden. Gleitgel und zärtliches Massieren mit dem Finger vorweg können auch bei dieser Anal-Sexpraktik helfen. Außerdem sollte der Ingwer-Plug frisch geschält sein, damit er noch schön feucht ist.

 

Wie muss ich den Ingwer als Analplug zuschneiden?

Wichtig ist, dass du die Ingwerknolle tatsächlich in Form eines Analplugs mit Stopper schnitzt. Hat das Ingwerstück keinen Stopper, kann es sonst passieren, dass du den Ingwer nicht mehr aus dem Anus herausbekommst.

  • Für die optimale Form schnitzt du einen Hälfte der Ingwerknolle zu einem fingerdicken und fingerlangen Stück zurecht.
     
  • Kanten an der Knolle rundest du ab, damit das Einführen nicht wehtut.
     
  • An einem Ende dieses Stücks musst du ein gutes Stück Knolle stehen lassen, das einen wesentlich größeren Umfang hat. Dieses größere Stück dient dann als Stopper. Am besten lässt du an diesem Stück auch die Schale dran, so bleibt der Ingwer-Plug zum Entfernen griffiger.
     
  • Damit das Ingwerstück beim Figging nicht herausrutscht, musst du außerdem eine rundumlaufende Kerbe am Übergang zwischen dickem Stück und fingerlangem Stück einschnitzen. Perfekt platziert, hält dann der Schließmuskel des Anus an dieser Kerbe den Ingwer-Plug fest.
     
  • Natürlich kannst du das fingerlange Stück auch etwas schmaler oder dicker gestalten, ganz nach deinen Wünschen.
 

Wann beginnt der Ingwer zu wirken?

Das durch die ätherischen Öle ausgelöste Brennen tritt bereits wenige Augenblicke nach dem Einführen ein. Auch nach dem Entfernen des Ingwers wirken diese Öle noch nach, der Effekt kann darum bis zu einer halben Stunde anhalten.

Noch eine wichtige Info zur Hygiene beim Figging: Bitte führe niemals ein Ingwerstück, das im Anus war, danach in die Vagina ein, denn sonst besteht eine große Gefahr für Infektionen. Am besten schälst du für jede Sex-Session mit Ingwer-Plug eine frische Knolle.

Erstmal ausprobieren? Wenn du dir unsicher bist, ob Figging etwas für dich ist, kannst du auch zuerst mit einem Stück Ingwer außen an der Vagina entlangstreichen oder die Eichel des Penis damit umkreisen. So kannst du schnell merken, ob dir dieser brennende Reiz gefällt. Oder aber du probierst zuerst einmal mit einem harmlosen Gleitgel mit Wärme-Effekt was euren intimsten Stellen von solch prickelender Stimulation halten.

 

Weiterlesen:

Sexspielzeug Womanizer to Go im Test: So gut ist das neue Sextoy!

Willst du aktuelle News von Wunderweib auf dein Handy bekommen? Dann trag dich schnell in unserem WhatsApp-Newsletter ein!

Kategorien: