Sex-Tipps

Nippel-Orgasmus: Mit unserer Expertinnen-Anleitung klappt’s

Der Nippel-Orgasmus ist kein Mythos. 6 Tipps für die Brustwarzen-Stimulation und wie sich dieser besondere Höhepunkt anfühlt.

Nippel-Orgasmus: selten, aber möglich
Ein Nippel-Orgasmus ist selten, aber möglich Foto: iStock/stock_colors

Orgasmen, die durch Stimulation der Klitoris ausgelöst werden, kennt man ja. Heute möchte ich dir aber noch eine andere Art des Höhepunkts vorstellen: Den Nippel-Orgasmus.

Nippel-Orgasmus - Legende oder gibt es ihn wirklich?

Ein Orgasmus durch Brustwarzen-Stimulation? Das muss doch ein Märchen sein, oder!?

Um die weibliche Lust gibt es ja leider nach wie vor viele Mysterien. Doch so langsam haben wir die kruden Theorien Sigmund Freuds hinter uns gelassen und wissen, dass jeder Orgasmus einer Frau vollwertig ist. Gefühlt haben wir gerade erst herausgefunden, wie die Klitoris im Ganzen aussieht, und schon komme ich mit einem neuen Weg zum Höhepunkt an - dem Nippel-Orgasmus. 

Tatsächlich haben wir es hier nicht mit einem Märchen zu tun, sondern der Orgasmus durch Brüste existiert wirklich. Es gibt - vermutlich gar nicht mal so wenige - Menschen, die allein durch die Stimulation der Nippel in den Genuss eines "Nipplegasm" bzw. "Breastgasm" kommen können. Das klingt doch vielversprechen, nicht wahr? Ich muss auch zugeben, ich wollte es selbst zuerst nicht so recht glauben, als ich davon zum ersten Mal las. Aber meine Neugier war geweckt und ich wollte es ausprobieren. Mehr zu meinen Nippelorgasmus-Erfahrungen später.

Anleitung: 6 Tipps für die Brustwarzen-Stimulation

Nun kommen wir erstmal wie versprochen zu meinen sechs Nippel-Orgasmus-Tipps. So könnte es möglicherweise auch bei dir oder deiner bzw. deinem Liebsten klappen. 

1. Ein ausgedehntes Vorspiel für die Brüste

Zumindest meiner Erfahrung nach braucht der Orgasmus über die Brustwarzen Zeit und Geduld. Ich würde das Thema eher im Segment achtsamen oder Slow Sex einordnen. Liebkosungen des ganzen Körpers steigern die Erregung. Streichle sanft über die Haut und konzentriere dich erstmal nicht auf eine einzige Stelle. Küssen, Streicheln oder auch sanftes Kratzen am Hals, Schlüsselbein, Bauch und den Oberschenkel-Innenseiten können wahre Wunder für die Erregung wirken. Du wirst vermutlich schnell sehen, wie sich die Nippel aufrichten. Dann kannst du dich ihnen gern mit den Händen oder einem Fingervibrator widmen.

Bei den Streicheleinheiten aus dem Vorspiel kannst du auch immer mal wieder über die Brüste streifen, ohne sie direkt zu stimulieren. Du kannst auch seitlich oder darunter die Konturen nachziehen. Ich zum Beispiel bin an der äußeren Kontur extrem kitzelig. Achte also immer auf die Reaktion deiner Partnerin.

2. Die Busenmassage

Wenn die Nippel sich schon aufgerichtet haben, kannst du dich als nächsten Schritt in der Nippel-Orgasmus-Anleitung an einer Busenmassage versuchen. Bitte verwechsle dabei die Brüste nicht mit Stressbällen, sondern nutze fließende Bewegungen. Achte auf ihre Atmung und die Reaktion. So kannst du spielerisch ausprobieren, ob festeres Kneten oder eher sanfte Streichbewegungen beim Brüste massieren zielführender sind.

Ich zum Beispiel mag es eher ein bisschen fester und wenn die Nippel bei der Massage zwischen Zeige- und Mittelfinger leicht zusammengedrückt werden, während ich trotzdem noch die ganze Hand am Busen spüre. 

3. Lecken, Saugen, Knabbern an den Nippeln

Brustwarzen-Liebkosungen funktionieren nicht nur mit der Hand, sondern auch der Mund kann Einiges für den Nippel-Orgasmus bewirken. Küssen finde ich unheimlich schön, weil es etwas sehr Intimes und Bewunderndes hat. Das kann gut dabei helfen, zu entspannen und besser zu genießen. 

Natürlich sind deiner Fantasie keine Grenzen gesetzt. Umrunde ihre Nippel erst mit deiner Zungenspitze und fahre dann drüber. Wenn du die Zunge spitz machst, ist es intensiver als wenn du nur sanft drüber leckst. Falls du dir nicht sicher bist, ob sie es lieber sanfter oder fester mag, kannst du deinen Mund noch für etwas anderes nutzen: Frag sie einfach.

Eine Partnerin von mir hat es unheimlich erregt, wenn man ihr über die Nippel geleckt und diese danach angehaucht hat. Der Temperaturunterschied an der erogenen Zone hat sie wahnsinnig gemacht. Ich selbst mag zum Beispiel eher ein Saugen und die gleichzeitige Berührung der Brustwarzen mit der Zungenspitze. Die Zähne hingegen mag ich persönlich an den Nippeln gar nicht mal so gern, aber das ist auch immer Geschmackssache. Probiere es vorsichtig aus und knabbere ein wenig.

4. Sexspielzeug für mehr Empfindlichkeit

Die Brustwarzen sind natürlich nicht bei jedem Menschen gleich empfindlich. Während einige Frauen und Männer schon leichtes Knabbern als zu heftig empfinden, benötigen andere möglicherweise vorab ein wenig Starthilfe. Um die Nippel empfindlicher zu machen, kann die Durchblutung mit Nippelklemmen angekurbelt werden.

Für mich ist der Kick bei Nippelklemmen gar nicht in erster Linie der Lustschmerz beim Anbringen oder Abmachen, sondern die Empfindlichkeit hinterher, wenn sie wieder ordentlich durchblutet werden. Es müssen aber gar nicht unbedingt die harten Klemmen sein. Nippelsauger sind weniger schmerzhaft, verbessern die Durchblutung aber auch ungemein und machen deine Brustwarzen sensibler. 

Es geht aber auch noch einfacher. Probiere doch einfach mal Eiswürfel aus. Bei Kälte zieht sich die Haut zusammen und die Nippel werden automatisch hart. Eiswürfel im Wechsel mit der heißen Zunge können auch ungemein erregend sein. Eine Alternative sind Eis-Chips, die du direkt im Mund hast. Auch Massageöle oder Gleitgele mit Wärme oder Kälteeffekt können die Empfindsamkeit und somit die Wahrscheinlichkeit auf einen Nippel-Orgasmus erhöhen.

5. Stupsen und Zwirbeln der Brustwarzen

Für die intensivere Brustwarzen-Stimulation genieße ich das, was man mit den Fingern so machen kann, noch etwas mehr als die orale Stimulation. Bisher habe ich selbst nur dadurch einen Nippel-Orgasmus erlebt.

Während wir bei der Massage ja noch recht vorsichtig mit den Brüsten umgegangen sind, können wir nun auch ein bisschen fester werden, je nachdem, wie es dein Partner oder deine Partnerin gern mag. Ich selbst mag beispielsweise schon ein etwas festeres Zwicken. Die Brust insgesamt mit der Hand zusammendrücken und dann mit Daumen und Zeigefinger zusätzlich gezielt die sensiblen Knospen hin und her rollen. Harte Nippel kann man sehr schön anstupsen, dann sanft drüber streichen und dann wieder daran ziehen. 

6. Klitorissauger für den Nippel-Orgasmus

Die bisherigen Tipps sind ja eher was für das Spiel zu zweit. Wenn ich masturbiere, geben mir eine Massage meiner Brüste oder Zungenspiele nichts. Na gut, doch: Nackenschmerzen für das Verrenken, wenn ich das mit dem Lecken probieren würde. Was mir aber auch allein sehr gut gefällt, ist das Saugen mit einem Druckwellenvibrator.

Probiere also einfach mal deinen Womanizer Premium oder Satisfyer Pro 2 statt am Kitzler an deinen Nippeln aus. Das kann unheimlich erregend sein.

Ein weiteres Toy, das ich besonders für die Nippel-Stimulation toll finde, ist der außergewöhnliche Vibrator Nymph von Svakom. Der hat quasi drei kleine Finger, die vibrieren. Diese um den Nippel herum angesetzt, fühlen sich für mich fantastisch an.

Wie fühlt sich ein Nippel-Orgasmus an?

Das ist natürlich sehr schwer zu beschreiben. Vermutlich hilft dir die Aussage, wie sich der "Breastgasm" für mich anfühlt, auch gar nicht so wirklich. Für dich kann es schließlich schon wieder ganz anders sein. Ich versuche es dennoch mal ein wenig, meine Nippelorgasmus-Erfahrung zu beschreiben. 

Früher hat mir die Stimulation der Brüste gar nicht so viel gegeben. Wenn ein Partner sich damit lange beschäftigt hat, habe ich das eher als etwas für ihn als für mich angesehen. Nur Nippelklemmen fand ich schon immer spannend und den Effekt, den das Abnehmen der Klemmen auf mich hatte. 

Das mit der Empfindlichkeit hat sich für mich komplett geändert, als ich mir meine Nippel habe piercen lassen. Seitdem habe ich einen ganz anderen Bezug zu meinen Brüsten. Ich finde sie hübscher und ja, die Nippel sind für mich auch empfindlicher geworden. Nun kann ich Brustwarzen-Liebkosungen noch einmal ganz anders genießen.

Der erste Nippel-Orgasmus war ungewöhnlich und unerwartet. Schön, aber nicht ganz so intensiv wie klitorale Orgasmen, würde ich ihn für mich beschreiben. Der Weg dorthin war aber gar nicht so einfach, denn ich bin da recht speziell. Ganz sanfte Berührungen fühlen sich am Anfang toll an, wenn die Erregung aber schon fortgeschritten ist, dann lösen sie ein eher unangenehmes Gefühl in meinem Bauch bei mir aus. Für mich kann man also zart starten, sollte sich dann aber zu härter und hart vorarbeiten.

Mein Tipp für deinen Nippel-Orgasmus: Probiere einfach aus. Teste verschiedene Intensitäten zu verschiedenen Stadien der Erregtheit. Wechsle verschiedene Methoden ab und genieß.

Was solltest du bei der Brustwarzen-Stimulation beachten?

Jeder Busen ist unterschiedlich. Somit ist auch jeder Nippel-Orgasmus unterschiedlich. Jeder Weg dorthin ist unterschiedlich.

Mal kann die Berührung der Brustwarzen eher seicht sein, mal ruhig etwas fester. Wie bei so ziemlich allem ist auch bei der Nippelstimulation Kommunikation immens wichtig. Sag deinem Partner oder deiner Partnerin, wenn dir etwas nicht gefällt und lass genauso auch wissen, wenn dir etwas gefällt. Genauso solltest du auch nachfragen, ob dein Partner oder deine Partnerin es lieber sanfter oder lieber fester mag, wenn du an den Brüsten spielst. 

Wie empfindlich jemand hier reagiert, ist halt sehr unterschiedlich. Ich habe zum Beispiel eine gute Freundin, die sagte, sie habe allein von der Vorstellung, dass ich mir meine Brustwarzen habe piercen lassen, physische Schmerzen bekommen. 

Über die Nippel kommt man schließlich nicht zum Orgasmus, indem Schema F abgerufen wird. Wie bei jedem anderen Orgasmus ist das eine sehr individuelle und persönliche Angelegenheit.

Sind die Nippel wie die Klitoris?

Deine Brustwarzen haben reichlich Nervenenden. Dass sie besonders bei Erregung deutlich empfindlicher werden, hast du ja sicherlich schon festgestellt. Harte Nippel bedeuten nicht zwangsläufig, dass man erregt ist (wer schonmal gefroren hat, weiß, wovon ich spreche), aber auch bei Erregung werden sie steif. Erigierte Brustwarzen sind meistens noch deutlich empfindlicher für Berührungen und Liebkosungen. Dabei werden dann sogar die gleichen Areale deines Gehirns angesprochen, wie bei Stimulation der Klitoris oder Vulva. 

Das sind doch schonmal gute Zeichen dafür, dass es den Nippel-Orgasmus tatsächlich geben könnte. Aber natürlich ist jeder Mensch verschieden und so kann ich dir nur empfehlen, es einfach mit meinen Tipps mal selbst auszuprobieren. Was soll schon schiefgehen? Im schlimmsten Fall hattest du zwar keinen Orgasmus, aber dafür ein geiles Vorspiel.

Fun Facts zum Orgasmus durch Brüste

Hier noch einmal zusammengefasst ein paar Infos zum Nippel-Orgasmus:

  1. Durch die Brustwarzen-Stimulation werden die gleichen Hirn-Areale angesprochen wie bei klitoraler Stimulation.

  2. Möglicherweise haben Frauen mit kleineren Brüsten hier einen Vorteil. Es gibt Berichte, dass durch das fehlende Fettgewebe die Nervenenden näher beieinander liegen.

  3. Nicht nur Frauen können beim Brustwarzen liebkosen zum Höhepunkt kommen. Auch ein Nippel-Orgasmus beim Mann ist auf diese Art und Weise möglich.

  4. Selbst wenn das mit dem "Nipplegasm" nicht klappt, hast du halt ein erregendes Vorspiel, das sicher Lust auf mehr macht.

Weitere Sex-Tipps

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.