Sex-Tipps

Hodenringe: Die besten Ringe und Tipps für das SM-Spielzeug

Wir geben Tipps für Hodenringe und Penisringe sowie Inspiration für das intensive BDSM-Spiel mit den Ballstretchern.

Hodenringe finde manche Männer sehr erregend
Hodenringe finde manche Männer sehr erregend Foto: iStock/Denisfilm

Heute geht es an die Hoden. Oder besser gesagt an die Hodenringe. 

Natürlich kann ich dieses Mal leider nicht aus eigener Erfahrung schreiben, aber vorenthalten wollte ich euch dieses Thema nicht. Als ich das erste Mal von Hodenringen gehört habe, dachte ich noch: "Da hat sicher jemand Cockring gemeint." Nein, ein Hodenring (oder auch Ballstretcher) ist nochmal etwas anderes.

Was sind Hodenringe?

"Hodenringe? Was is'n das?" Legitime Frage, die ich mir auch erstmal stellen musste. Ich gebe zu, beim Sex weiß ich mit den Hoden eines Mannes gar nicht so viel anzufangen. Ein bisschen kraulen oder beim Blowjob zusätzlich zum Penis mal mit verwöhnen kommt schon vor, aber dennoch war das lange Zeit ein Körperteil, mit dem ich nicht so viel anfangen konnte. Auch die meisten meiner Partner waren da eher schüchtern, obwohl ich durchaus das Gefühl hatte, dass der eine oder andere an etwas Hoden-Stimulation Gefallen gefunden hat.

Die Hoden an sich sind bei den meisten Männern schon recht empfindlich. Das ist von der Natur so gewollt. So ist es ja Sinn und Zweck, um den Hodensack vor Hitze, Kälte oder Verletzung zu schützen, dass er sich in den Körper zurückziehen kann. 

Genau das wird durch einen Hodenring verhindert. Je nach Art und Weise des (BDSM-)Toys wird die Haut nur etwas gedehnt und dadurch berührungsempfindlicher. Bei anderen Ballstretchern mit mehr Gewicht und Größe geht es im SM-Spiel aber auch um die Hodenfolter ("Cock and Ball Torture"), ein Lustschmerz, der von einigen masochistischen Männern als sehr erregend beschrieben wird.

Die besten Hodenringe und Penisringe

Während Hodenringe also den Hodensack nach unten drückt und die Haut dehnt, ist ein Penisring dazu da, das Blut zu stauen und dem erigierten Penis somit mehr Härte, Volumen und Standhaftigkeit zu geben. Hoden- und Cockringe sind übrigens auch miteinander kombinierbar. 

Dehnbare Hodenringe und Cockringe

Dieser schwarze Fantasy C-Ringz Penisring mit Hodenstecker ist gut geeignet, um einerseits das Ballstretching ein wenig auszutesten und andererseits, um die Standfestigkeit der Erektion in neue Sphären zu bringen. Das TPE ist dehnbar und kann somit jederzeit recht simpel abgenommen werden, wenn es unangenehm wird. Das macht dieses Spielzeug in meinen Augen für Anfänger gut geeignet.

Dieser dehnbare Silikon-Penisring und -Hodenring ist flexibel genug für leichtes anlegen und abnehmen und zudem vielseitig einsetzbar. So kann er beispielsweise nur als Cockring oder als Penis- und Hodenring für doppeltes Vergnügen genutzt werden.

Hierbei handelt es sich um einen Ball Stretcher aus Silikon in der Farbe Schwarz, der flexibel für die Straffung der Hodensäcke sorgen kann.

Hodenringe aus Metall

Hodenringe aus Edelstahl sind natürlich noch einmal etwas ganz anderes als Silikon. Schließlich kommt neben der Dehnung zusätzlich das Gewicht zur Geltung. Mit 150 Gramm ist dieses Exemplar wohl schon eher für Anfänger geeignet. Da dürfte das Gewicht für die Herren wohl schon spürbar sein, aber die Schmerzen sich noch in Grenzen halten. Der Metall-Stretcher wird mit einem Inbusschlüssel verschlossen - sehr interessant für alle, die auf Erotik-Spiele rund um Keuschheit stehen. 

Dieser Edelstall-Hodenring bringt stolze 349 Gramm auf die Waage. Als Anfänger sollte man lieber etwas leichter anfangen. Fortgeschrittene, die sich nun denken: "Das ist mir noch zu leicht!", können auch das Exemplar mit 575 Gramm wählen.

Hodenringe aus Leder

Auch aus Leder gibt es Hodenstretcher. Die sind vor allem für Männer spannend, die befürchten, einen einteiligen Ring oder Edelstahlring nicht schnell genug wieder ablegen zu können, wenn es doch mal unangenehm werden sollte. Diesen hier kannst du beispielsweise einfach zubinden und somit die Enge genau nach deinen Wünschen variieren.

Diesen Hodenring kann man einfach über Druckknöpfe schließen, was das Handling besonders leicht macht.

Wie funktionieren Hodenringe?

Hodenringe begegnen einem häufig im BDSM-Bereich. Ballstretcher werden gern gerade für den Schmerz eingesetzt. Hier kann ich natürlich nur von Hörensagen und Gelesenem berichten, aber dieser Schmerz wird oft als sehr angenehm beschrieben. Wenn du (bzw. dein Partner) gegenüber Lustschmerzen nicht abgeneigt bist, dann könnte das durchaus etwas für das härtere Liebesspiel sein.

Aber auch ohne die Schmerzkomponente ist der Hodensack sehr empfindlich und die Stimulation kann zu einem deutlich intensiveren Orgasmus führen. Für mich war lange Zeit beim Sex das einzige am Mann, was Aufmerksamkeit bekommen hat, sein Penis. Während Frauen zum Beispiel die Stimulation der Brüste oder Liebkosungen an der Klitoris, den Vulvalippen, dem Damm oder dem Anus genießen, hatte ich viele Jahre das Gefühl, beim Mann gibt's nicht mehr als den Penis. 

Wenn ihr neugierig seid, probiert doch mal einen Ballstretcher aus und streichle dann über die empfindliche Haut. Teste mit den Lippen, den Fingerspitzen und vielleicht auch mit den Nägeln oder einem deiner vibrierenden Toys, was du alles für erregende Gefühle bei deinem Spielgefährten auslösen kannst. 

Größe und Gewicht: Worauf muss ich achten?

Silikon, TPE und Leder sind flexiblere Materialien. Hier geht es vor allem um die richtige Pflege, damit die Hodenringe nicht spröde oder hart werden.

Für Silikon und TPE empfiehlt sich wasserbasiertes Gleitgel - und eine Intimrasur. Eingeklemmte Schamhaare sind wahrscheinlich nicht der Schmerz, auf den du aus bist.

Bei Edelstahl-Ballstretchern hast du dafür den Vorteil, dass du jedes Gleitmittel nutzen kannst, das dir zusagt. Von Kokosöl bis zu Silikongleitgel ist deiner Fantasie also keine Grenze gesetzt.

Dafür sind Sexspielzeuge aus Metall in der Anschaffung etwas teurer und man muss auch Größe und Gewicht entsprechend (vorsichtig) einschätzen können.

Bei dem Hodengewicht würde ich dir raten, dich einfach langsam an deine Wohlfühlgrenze heranzutasten. Schmerzen sollten nur die sein, die du dir wünschst. Jeder reagiert da unterschiedlich. Zwischen Federgewicht und mehreren Kilogramm gibt es alles Mögliche auf dem Markt. Bis zu 300 Gramm sollten wohl für die meisten im Anfängerbereich genügen.

Wie messe ich die Hodenring-Größe?

Für Edelstahl-Ringe empfiehlt es sich auf jeden Fall, auf die Größe zu achten und vorab auszumessen. Dafür solltest du am besten nach der Dusche, also wenn alles entspannt und durchblutet ist, deinen Hodensack in die Hand nehmen, ein bisschen ziehen und mit einem Maßband am dünnsten Bereich oberhalb der Hoden locker messen. Der kleine Finger sollte dabei noch zwischen Hodensack und Band passen.

Nun müssen wir aus diesem Umfang noch einen Durchmesser machen. Endlich ist das veraltete Geometrie-Wissen für etwas gut: Umfang geteilt durch Pi (3,14) ergibt den Durchmesser.

Wie wende ich Penis- und Hodenringe richtig an?

Anfängern würde ich von starren Materialien, die sich nicht öffnen lassen, eher abraten. Cockringe aus Metall sehen vielleicht schick aus, aber wenn du dich mit der Größe und deinem eigenen Penis noch nicht so gut auskennst, kann der Blutstau dazu führen, dass die Feuerwehr mit dem Stahlschneider gerufen werden muss. Flexiblere Varianten aus Silikon sind da schon unbedenklicher.

Einen Cockring kennen viele Männer und Frauen zumindest. Bei Hodenringen erfordert es wohl etwas mehr "Friemelarbeit". Letztendlich sollen beide Hoden vom Körper weg in den Hodensack gedrückt werden. Zum Anlegen empfehle ich eine gründliche Frisur vorab. Denn Schamhaare können das Anlegen oder Abnehmen erschweren und zu ungewollten Schmerzen führen, wenn an ihnen gezogen wird.

Gleitgel hilft beim Überziehen. Solltest du Ringe aus Silikon nutzen, dann sollte nur wasserbasiertes Gleitgel genutzt werden. Bei Edelstahl kannst du zu allem greifen, was dir zusagt und du verträgst. Das gleiche gilt auch, wenn du ihn wieder abziehen möchtest - Gleitgel ist immer dein Freund.

Wenn er sitzt, einfach genießen. Manche Männer tragen Hodenringe auch zeitweise im Alltag, weil es sich für sie angenehm anfühlt. Geh hier einfach nach dem, wie du dich wohl fühlst.

Ich hoffe, ich konnte dir damit die eine oder andere neue Inspiration geben. Ich sage nur: "Ein Ring ihn zu knechten …"

Weitere Sex-Tipps