DatingPigging: Diese Datingmasche ist der Gipfel der Grausamkeit

„Pigging“ ist die bisher wohl gefühlloseste und grausamste Dating-Masche, die alle auf der Suche nach einer Beziehung bedroht.

Inhalt
  1. Das bedeutet „Pigging“
  2. Vor allem Frauen sind Opfer der Masche
  3. Seelische Grausamkeit kann krank machen
  4. Wie kann ich mich vor „Pigging“ schützen?

Dating und Online-Dating haben sich in den letzten Jahren zu einer ganz eigenen Kultur entwickelt. Dabei haben sich sowohl ausgesprochene als auch unausgesprochene Regeln etabliert, aber auch Maschen, die eigentlich nur der Ausnutzung des Datings für selbstsüchtige Zwecke dienen. Vom „Benching“ über das „Mosting“-Phänomen bis hin zum „Sneating“ scheinen die Strategien immer gefühlloser zu werden – aber mit „Pigging“ scheint derzeit mit großem Abstand der Gipfel der seelischen Grausamkeit erreicht.

Stashing: Was es bedeutet, wenn ein Mann dich verheimlicht​

 

Das bedeutet „Pigging“

„Pig“ bedeutet im Englischen „Schwein“ und genau das ist eine Person, die „Pigging“ betreibt: ein Schwein. Wobei wohl kein Tier jemals so grausam wäre… Die Dating-Masche ist an Grausamkeit einfach nicht mehr zu überbieten: Es geht darum, jemanden zu einem Date zu bezirzen, nur um sie oder ihn in dieser verletzlichen Situation zu beschimpfen und besonders beleidigend abzuservieren. Man mag an dieser Stelle fragen, wozu das denn bitte gut sein soll – die traurige Antwort: Das Ganze dient dem Streicheln des eigenen Egos und im schlimmsten Fall der Unterhaltung, die auch gerne zur Belustigung anderer zum Besten gegeben wird.

Er steht nicht auf dich: 9 eindeutige Anzeichen, dass er nichts von dir will​

 

Vor allem Frauen sind Opfer der Masche

Vom „Pigging“ sind vor allem – wenn auch nicht nur – Frauen bedroht. Männer „piggen“ Frauen, die beispielsweise nicht ihrem Schönheitsideal entsprechen. (Hier kommt das zweite in dem Begriff „Pigging“ enthaltene Wort zum Vorschein: „to pick“, also „aussuchen“.) Die Pigger machen dann Komplimente und tun alles, um davon zu überzeugen, dass ernsthaftes Interesse besteht. Hat das Opfer sich dann täuschen und zu einem Date einladen lassen, kommt der besonders perfide Teil: Bei dem vermeintlichen Date wartet anstelle eines schönen Erlebnisses nur Demütigung und Bloßstellung.

Orbiting: Warum das Dating-Phänomen so verunsichert und wie du dich schützt​

 

Seelische Grausamkeit kann krank machen

Beim Pigging geht es letztendlich nur darum, eine andere Person reinzulegen, sich über sie lustig zu machen und sich darüber zu freuen, wenn die Beleidigungen ihr Ziel finden und das Opfer sichtlich verletzt und beschämt ist. Es ist eigentlich kaum nachvollziehbar, warum ein Mensch so etwas tun sollte und sich dann auch noch tatsächlich darüber freuen kann. Die bittere Wahrheit ist, dass dieses Dating-Phänomen vor allem unter jungen Männern zahlreiche Anhänger gefunden hat. Dass ihre „spaßigen“ Aktionen dabei zu ernsthaften seelischen Schäden führen können, scheinen die Pigger dabei nicht in Betracht zu ziehen.

Dauersingle – Was stimmt eigentlich nicht mit mir?

 

Wie kann ich mich vor „Pigging“ schützen?

Sicher vor der Pigging-Masche schützen kann man sich leider nicht. Wer auf der Suche nach Liebe ist und sich zu Dates verabredet, setzt sich der Gefahr, Opfer einer Dating-Falle zu werden, aus. Allerdings können Warnsignale vorhanden sein: Wer schon vor dem ersten Date das Gefühl hat, der andere könnte es nicht ernst meinen und nur übertrieben mit Komplimenten um sich werfen, sollte zumindest vorsichtig sein… Wichtig für Opfer des Piggings oder irgendeiner anderen Dating-Masche ist, dass sie mit Vertrauten über das Erlebte und ihre Gefühle sprechen. Besteht der Verdacht, dass ein schweres seelisches Trauma ausgelöst wurde, sollte dringend auch ein Gespräch mit einem Therapeuten in Betracht gezogen werden.

 

Weiterlesen:

Kategorien: