Haarstyling

Salzspray für die Haare: Unsere Top 5 für Beach Waves

Beach-Look gefällig? Mit Salt Spray zauberst du dir lässige Wellen und Locken. Hier die besten Salzsprays und Styling-Tipps.

Salzspray Haare
Model Elsa Hosk ist die Queen der Beach Waves und trägt sie alltagstauglich Foto: Getty/ Gilbert Carrasquillo / Kontributor

Alle lieben sie: die Beach Waves. Kaum ein Look lässt uns so herrlich unperfekt und entspannt aussehen wie ein echtes Surfer-Girl nach einem Tag am Strand. Wie du die leichten Wellen auch abseits von Sonne, Sand und Meer im Alltag hinbekommst? Mit einem Salzspray für die Haare!

Wir verraten unsere Produkt-Favoriten für Sea Salt Spray und natürlich auch, wie du es für den perfekten Beach-Look richtig anwendest.

Unsere Empfehlung: Salzspray für die Haare von OGX

Bezahlbar und wirkungsvoll, wie es ist, landet das OGX Moroccan Sea Salz Spray direkt auf Platz 1 unserer Bestenliste der Salzsprays für die Haare. Während viele andere Salzsprays die Haare stark austrocknen und angreifen, hat das Moroccan Salzwasserspray sogar eine pflegende Wirkung aufgrund von mineralischen Algen und marokkanischem Arganöl. Ebenso wird hier auf austrocknende Tenside verzichtet, was unser Haar also insgesamt schön und geschmeidig hält. Unser Favorit!

Was ist Salzspray für die Haare?

Der Name sagt es schon: Salzspray für die Haare ist ein Stylingprodukt mit Salzpartikeln, das dir herrlich schöne Wellen zaubert. Neben Salz oder den schonenderen Bittersalzen sind meist auch pflegende Inhaltsstoffe wie Aloe Vera oder Öle enthalten, um das Haar vor dem Austrocknen zu bewahren.

Was bringt Salzspray für die Haare?

Salzwasserspray kreiert schöne Beach Waves und:

  • Textur

  • Volumen und leichte Locken

  • Natürliche Wellen

  • Mattes Finish

  • Bändigt fliegende Babyhaare

Welches Salzspray für die Haare? Die besten Produkte für Beachy Waves

Gar nicht so einfach, ein Salzwasserspray für die Haare zu finden, das nicht austrocknet und dennoch toll stylt. Hier unsere Empfehlungen der Stylingsprays für Beach Waves:

Maria Nila Ocean Spray mit UV-Schutz

Auch das Ocean Spray von Maria Nila hat sich einen festen Platz in der Bestenliste verdient. Warum? Ganz einfach: Der schwedische Hersteller für Haircare setzt neben der texturierenden, nicht-klebenden Wirkung auch auf UV-Filter und Farbschutz – du bekommst also alle Vorteile vom Strandtag für die Haare minus den Farbverlust und das Austrocknen. In den Inhaltsstoffen sehen wir Geschmeidigmacher wie Sonnenblumen-Extrakt und Glycerin. Algenkonzentrat verwöhnt das Haar derweil mit Vitaminen und Mineralien. Mein persönliches Highlight: der fruchtige Duft von Apfel und Aprikosen.

L’Oréal Tecni Art Beach Wave Spray

Volumen, schöne Griffigkeit und Hitzeschutz verspricht auch das Tecni Art Beach Waves Spray von L’Oréal Professionnel. Alle jene, die ihre Haare gern leicht zerzaust im Undone-Look tragen, sind bei diesem Wellenspray goldrichtig. Allein oder mit deinem liebsten Hitzestyling wie Lockenstab oder Welleneisen formst du dein Haar für den gewünschten Look. Das Finish ist matt, was es noch natürlicher und müheloser aussehen lässt. In der Inci entdecken wir neben Meersalz auch noch pflegendes Klettenwurzelöl und Wiesenklee-Extrakt, um der austrocknenden Wirkung zu kontern.

Wella Eimi Ocean Spritz Salzspray für die Haare

Wella Professionals setzt mit dem Eimi Ocean Spritz Meersalz-Spray auf ein 2-in-1-Produkt. Ocean Spritz ist ein Stylingspray und Hitzeschutz zugleich und kreiert solo oder mit Styling-Tools den gewollt lässigen Surfer-Look, den wir so lieben. Selbst extrem glattes Haar legt sich hiermit in natürliche Wellen.

Achtung bei feinem Haar: Hier ist austrocknender Alkohol (Alcohol Denat.) enthalten, weshalb du es möglichst nicht täglich anwenden solltest.

Schwarzkopf Salzspray Osis+

Ein Sea Salt Spray in Friseurqualität gibt es mit dem Osis+ von Schwarzkopf. Kunden berichten von ihrer Erfahrung, dass es nicht beschwert, nicht verklebt und das Haar sich einfach modellieren lässt. Es soll tolles Ansatzvolumen schenken, einen starken Halt haben und matt trocknen – perfekt für Bad-Hair-Days. Es ist super für dicke und fettige Haare. Trockenes Haar könnte durch den enthaltenen Alkohol jedoch zusätzlich strapaziert werden.

Noch mehr natürliche Haarpflegemittel

Bei Haarausfall gilt Rosmarin für die Haare als echter Geheimtipp – wir haben noch weitere natürliche Pflegemittel für euch zusammengestellt >>

Apfelessig für die Haare | Olivenöl für die Haare | Shampoo ohne Sulfate | Haaröl ohne Silikone | Kokosöl für die Haare | Rizinusöl-Shampoo | Arganöl für die Haare | Bio-Shampoo | Haare mit Reiswasser waschen | Shampoo ohne Mikroplastik |

Anwendung von Salzspray für Haare: So gelingen Beach Waves

Egal, ob langes oder kurzes Haar, hier eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für den perfekten Beach-Waves-Look mit Sea Salt Spray – mit und ohne Hitze:

Beaves Waves mit Salzspray für die Haare:

Wellen und Locken ohne Hitze gelingen dir auch nur mit Salzwasserspray.

  1. Starte mit handtuchtrockenem Haar und gib das Beach Wellen Spray in den Ansatz und die Haarlängen.

  2. Nun knetest du das Produkt gleichmäßig ins Haar.

    Pro-Tipp: Beug dich leicht nach vorne und drücke das Haar in sanften Aufwärtsbewegungen in deine Faust. Hoch- und andrücken, nächste Strähne.

  3. Lasse dein Haar vollständig an der Luft trocknen und style einzelne Strähnen mit den Fingern noch zurecht.

Perfekte Beach Waves mit Salzspray und Hitze:

Sea Salt Spray ist die perfekte Basis für deine Frisur im lässigen Strand-Look.

  1. Gib das Wellenspray ins feuchte Haar und knete es leicht ein.

  2. Mit einem Haartrockner mit Diffusor-Aufsatz föhnst du das Haar nun komplett trocken. Dazu beugst du dich nach vorn und setzt den Diffusor von unten an.

  3. Wenn du jetzt schon die gewünschten Wellen erzielt hast, brauchst du das Haar nur noch abkühlen lassen und kannst es mit Haarspray fixieren.

  4. Für große Locken und üppige Wellen gehst du einen Schritt weiter. Nimm wahlweise einen Lockenstab oder ein Welleneisen zur Hand und style das trockene Haar in den gewünschten Look.

Ist Salzspray schädlich für die Haare?

Bei regelmäßiger Anwendung kann Salzspray schädlich für deine Haare sein. Denn viele Salzsprays enthalten austrocknende Salze und Alkohole, die dein Haar angreifen. Wenn du es häufig verwendest, kann dein Haar tatsächlich vermehrt zu Trockenheit, Spliss und Haarbruch neigen. Vor allem in Verbindung mit Hitze-Tools wie Glätteisen, Lockenstab oder Welleneisen tust du deinem Haar unter Umständen keinen Gefallen. Gegen ein gelegentliches Styling der Strandwellen mit Salzspray spricht jedoch nichts, wenn du auf Sprays mit schonenderen Bittersalzen und ohne Alkohol setzt.

Wieso macht Salzspray Locken?

Salz kann das Haar in Locken legen, da es seiner Umgebung Feuchtigkeit entzieht. Ins Haar gesprüht, legt es sich auf die Haarfaser, trocknet und umschließt es mit winzigen Salzkristallen. Diese ziehen sich schließlich zusammen und verändern die glatte Struktur des Haars vorübergehend.