Tipps für die Feier

Schatzsuche Kindergeburtstag: Ideen für die Abenteuer-Party

Für den Kindergeburtstag ist eine Schatzsuche ein spannendes Abenteuer. Wir verraten, wie du den Rätselspaß organisierst.

Schatzsuche Kindergeburtstag
Eine Schatzsuche ist ein toller Programmpunkt für den Kindergeburtstag. Wir geben Tipps für die Organisation Foto: iStock/SerrNovik

Die eigene Geburtstagsfeier ist für Kinder jedes Jahr wieder ein Highlight: Die Freunde kommen zu Besuch, es gibt Geschenke und Kuchen. Was allerdings ebenso nicht fehlen darf, ist ein spannendes Programm. Wie wäre es für den nächsten Kindergeburtstag mit einer Schatzsuche mit verschiedenen Stationen und kniffligen Rätseln? Was du bei der Planung beachten solltest, welche Mottos es für die Abenteuer-Tour gibt und wie ein toller Schatz aussieht, erfährst du hier in vier Schritten.

Unsere Empfehlung: Piraten-Schatzsuche

Diese Piraten-Schatzsuche lädt die Kinder ein, an Bord zu kommen: Sie sind die Besatzung des Schiffes, die sich auf der Suche nach der Schatzkiste gemacht hat. Jetzt gilt es, keine Zeit zu verlieren, denn andere Seeräuber haben von der tollen Beute Wind bekommen! Die Abenteurer müssen Rätsel und Aufgaben lösen, um ihr Ziel zu erreichen. Im Set ist fast alles enthalten, was du für die Schatzsuche brauchst: Die Einladung für die kleinen Gäste, eine Anleitung samt spannender Geschichte zur Einleitung der Schnitzeljagd, Schatzkarte, Urkunden, Rätsel und Spiele für zwischendurch. Einzig den Schatz müssen die Eltern noch bereitstellen.

Schatzsuche Kindergeburtstag: Darauf solltest du achten

Wir empfehlen, für eine Schatzsuche auf folgende Kriterien zu achten:

  • Mindestalter: ab vier Jahren

  • Ort: eine Route drinnen oder draußen z.B. Wohngebiet, Spielplatz, Wald

  • Anzahl der Gäste: mindestens fünf Kinder

  • Aufsichtspersonen: zwei bis drei Erwachsene

  • Dauer: je nach Alter 30 Minuten bis 1,5 Stunden

Wie läuft eine Schatzsuche am Kindergeburtstag ab?

Die Schatzsuche ist eine Variante der Schnitzeljagd. Die Kinder ziehen samt Schatzkarte alle gemeinsam oder in kleinen Gruppen los, um die versteckten Kostbarkeiten zu finden. Anhand von Hinweisen und dem Lösen von Aufgaben kommen die Geburtstagsgäste zur nächsten Station. Den Schatz bekommen die Kinder dann am Ende; du kannst aber natürlich auch zwischendurch Belohnungen wie Ü-Eier oder Kinder Joy für das Entschlüsseln von Rätseln vergeben.

Schritt 1: Ein Motto für die Schatzsuche festlegen

Es ist hilfreich, sich direkt ein Motto für die Schatzsuche auszudenken, bevor es mit der weiteren Planung losgeht. Naheliegend ist das Thema Piraten; aber die kleinen Schatzsucher und Schatzsucherinnen können auch als Detektive, Spione, Geisterjäger, Einhörner oder auf einer Expedition im Dschungel unterwegs sein. Dazu können sich die Kinder auch passend verkleiden. Bei der Wahl des Mottos solltest du die Interessen des Geburtstagskindes und der Eingeladenen im Kopf behalten. Ein spannendes Thema steigert dann gleich die Begeisterung für die kniffligen Aufgaben und Denkspiele und motiviert immer wieder, den nächsten Hinweis zu finden.

Schritt 2: Eine Schatzsuche auswählen

Für einige Mottos gibt es schon fertig zusammengestellte Rätsel-Mappen für die Schatzsuche zu kaufen. Wir stellen unsere Favoriten vor:

Für Nachwuchsermittler: Detektiv Schatzsuche

Diese Schatzsuche ist für kleine Detektive: Eine gestohlene Diamantenkette treibt Detektiv Heinrich Lupenrein in die Verzweiflung. Die Kette ist ein Erbstück und bereits seit vielen Generationen in Familienbesitz. Der Schmuck ist also auch aus diesem Grunde unersetzlich. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und arbeitet bereits auf Hochtouren. Doch Familie Wittgenstein hat zusätzlich Heinrich mit dem Fall beauftragt. Sollte er das Schmuckstück vor der Polizei finden, wartet eine große Belohnung auf ihn. Er kann den Fall einfach nicht knacken – und braucht die Hilfe der Nachwuchsermittler.

Auch hier ist im Set – bis auf eine Schatztruhe – bereits alles enthalten. Die Schnitzeljagd ist für Kinder im Alter von acht bis elf Jahren ausgelegt und es können bis zu acht Kinder teilnehmen.

Für Rätselfans: Geheimagenten undercover

Dieses Spiel ist eine Mischung aus Schatzsuche, Schnitzeljagd und Escape-Room. Die fertige Geheimagenten-Schatzsuche wurde für Kinder ab der zweiten Klasse konzipiert. Insgesamt handelt es sich um zehn unterschiedliche Rätsel, bei denen die Kinder knobeln, falten und kombinieren müssen. Ziel eines jeden Rätsels ist das Herausfinden eines dreistelligen Zahlencodes. Der herausgefundene Zahlencode wird in der sogenannten Decodiermaschine eingestellt. Die Decodiermaschine zeigt anschließend das Versteck des nächsten Rätsels an. Am Ende des Spiels finden die Kinder einen Schatz. Da alle Materialien bereits im Heft enthalten sind und lediglich ausgeschnitten werden müssen, beträgt die Vorbereitungszeit nur etwa zehn bis 15 Minuten.

Für Mutige: Schatzsuche im Geisterschloss

Eine Geister-Schatzsuche für Mutige: Die alte Villa Mitternacht ist schon seit vielen Jahren unbewohnt. Die ehemaligen Besitzer waren unglaublich reich und man sagt, es gab sogar einen Familienschatz im Haus. Doch eines Tages verschwanden alle spurlos. Dann beobachteten Nachbarn seltsame Dinge. Zuerst brannten abends die Lichter im Haus. Dann waren seltsame Geräusche zu hören sowie Gelächter und Geheul. Die Kinder bilden eine mutigen Gruppe von Abenteurern, die sich zum alten Anwesen wagen, um das Geheimnis zu lüften und die Schatztruhe zu finden.

Schritt 3: Die Schatzkarte erstellen

Zu Beginn des Spiels erhalten die Kinder die Schatzkarte, die sie von Ort zu Ort leitet. Wenn du diese nicht im Set bestellen möchtest, kannst du sie auch selbst basteln: Entweder bereits vorgefertigt im Piratendesign, auf alt anmutendem Papier oder in Form einer Kraftpapierrolle zum Bemalen.

Schritt 4: Die Schatzkiste bereitstellen und befüllen

Das wichtigste für die Kids (natürlich gleich nach dem Rätselspaß) auf dem Kindergeburtstag: Eine prall gefüllte Schatzkiste. Neben der klassischen Version aus dunklem Holz hast du auch die Möglichkeit, dass die Mitgebsel-Tüten im Piraten-Design zum Schatz werden. Außerdem gibt es bereits befüllte Kisten zu kaufen, in denen die Kinder Edelsteine und Goldmünzen finden.

Die Süßigkeiten können in der Truhe auch in Goldbarren verpackt werden. Leckereien passend zum Motto gibt es zuhauf: Von Schoko-Goldtalern bis hin zur "Schmatztruhe" mit Pfirsichringen, sauren Zungen, Gummibären, Frucht-Kaubonbons und vielem mehr wirst du auf jeden Fall fündig.

Wie beginnt man eine Schatzsuche?

Egal, ob du ein Set gekauft hast oder dich dazu entschieden hast, deine ganz eigene Schatzsuche für den Kindergeburtstag zu basteln: In jedem Fall muss vorher eine Route mit den einzelnen Stationen festgelegt werden. Bei der Planung ist es am besten, "rückwärts" zu denken und die Route von der letzten Station aus zu starten. Überlege also zunächst, wo du den Schatz am besten versteckst und wie die Kinder von der vorletzten Station ins Ziel kommen. So arbeitest du dich dann bis zum Startpunkt vor. Den ersten Hinweis sollten die Kinder recht leicht entschlüsseln können, damit das Spiel Fahrt aufnimmt und der Spaß nicht zu kurz kommt. Den nächsten Hinweis kannst du direkt mit einer Challenge verbinden.

Schatzsuche Kindergeburtstag planen
Die Schatzsuche planst du am besten "rückwärts" vom Standort des Schatzes aus Foto: Mordolff /iStock

Kindergeburtstag Schatzsuche: Welche Rätsel eignen sich?

Bei der Auswahl der Aufgaben und Puzzle für die Schatzsuche kommt es auf das Alter der Kinder an, die zum Geburtstag eingeladen sind. In den Schnitzeljagd-Sets sind diese bereits enthalten. Wenn du eine eigene Tour planst, schaffen Rätselhefte Abhilfe. Diese gibt es sowohl für das Kindergarten-Alter als auch für ältere Kinder ab acht Jahren und für 10-jährige Schatzsucher. Zudem ist es wichtig, die Hinweise gut sichtbar auf dem Weg zu platzieren, damit kein Frust aufkommt.

Wie mache ich eine Schatzsuche bei schlechtem Wetter?

Der Geburtstag ist endlich angebrochen – und es regnet in Strömen. Jetzt kannst du die Schatzsuche ins Haus verlegen, die Rätsel drinnen verteilen und auch ein kreatives Versteck für den Schatz finden. Auf jeden Fall sollte bei der Planung auch dieser Fall bedacht werden.

Tipp: Auf jeden Fall kannst du bereits auf der Einladung zum Geburtstag darauf hinweisen, an wetterfeste Kleidung zu denken, damit die tolle Schatzsuche nichts ins Wasser fällt. Die Alternative: Not-Ponchos bereitstellen und gegebenenfalls für die kleinen Kinder etwas kürzen.