Abnehmen an den BeinenAn den Oberschenkeln abnehmen: 6 Lebensmittel für schlanke Beine

Du willst an den Oberschenkeln abnehmen? Diese 6 Lebensmittel helfen dir dabei, deine Fettverbrennung anzukurbeln und beugen Heißhunger-Attacken vor. So kannst du auf gesunde und leckere Weise an den Beinen abnehmen. 

Inhalt
  1. Bohnen, Erbsen, Linsen für schlanke Oberschenkel
  2. Mit Fisch an den Beinen abnehmen
  3. Vier Übungen gegen Reiterhosen
  4. Soja-Produkte für straffe Schenkel
  5. Eier unterstützen das Abnehmen an den Beinen
  6. Nüsse, Kerne & Samen für straffe Oberschenkel
  7. An den Oberschenkeln abnehmen: Mageres Fleisch für den Muskelaufbau
 

Bohnen, Erbsen, Linsen für schlanke Oberschenkel

Hülsenfrüchte sind wahre Schlankmacher! Der Grund dafür ist so einfach wie erfreulich: Bohnen, Erbsen, Linsen & Co. enthalten viel Eiweiß und Ballaststoffe. Gleichzeitig haben sie nur wenige Kalorien, sodass sie sich ideal zum Abnehmen eignen. Die Kohlenhydrate, die in Hülsenfrüchten enthalten sind, sind komplex und langkettig. Das heißt: Sie gehen nur langsam ins Blut, wirken sättigend - und lösen (im Gegensatz zu kurzkettigen Kohlenhydraten) keine Heißhunger-Attacken aus.

Eiweiß-Frühstück zum Abnehmen: Schlank dank Proteinen

Ein weiterer Bonus von Hülsenfrüchten: Sie enthalten viele wertvolle Nährstoffe, wie etwa B-Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente (z.B. Eisen, Magnesium, Zink).

Endlich! Schlanke Beine mit nur 1 Übung

Schlanke Oberschenkel mit 6 Lebensmitteln
Proteinreiche Lebensmittel lassen das Fett an Beinen schmelzen.
Foto: iStock

Hinzu kommt, dass Bohnen, Erbsen und Co. in der Regel ziemlich günstig sind, oft ökologisch vorteilhaft angebaut werden und sich vielfältig zubereiten lassen.

19 Lebensmittel, die den Stoffwechsel anregen

 

Mit Fisch an den Beinen abnehmen

Je fetter der Fisch, desto mehr Omega-3-Fettsäuren stecken in ihm. Studien haben bewiesen: Wer regelmäßig Omega-3 zu sich nimmt, verbrennt damit gezielt sein Fett.

Das Jod im Fisch unterstützt zudem die Schilddrüsen-Funktion. Funktioniert sie nicht richtig, kann der Stoffwechsel gestört werden. Bei einer Unterfunktion der Schilddrüse leiden viele Menschen an Übergewicht.

Lachs ist zudem der Fisch mit dem größten sättigenden Eiweiß. Dabei sind Fisch-Proteine leicht verdaulich. 

Wer zwei- bis dreimal pro Woche zu Fisch greift, attackiert damit auf gesunde Weise die störenden Fettpölsterchen an Bauch, Beinen und Po.

 

Vier Übungen gegen Reiterhosen

 
 

Soja-Produkte für straffe Schenkel

Ob Sojamilch, Sojabohnen oder Tofu: Der hohe Eiweißgehalt machen Soja zum idealen Fett-Burner. Sojamilch enthält sogar mehr Eiweiß, als gewöhnliche Kuhmilch. Gleichzeitig bindet Soja das schlechte Cholesterin (LDL) im Blut und macht es unschädlich.

Was Sojamilch aber auch noch kann: Mit speziellen Enzymen Kohlenhydrate aufzuspalten und abzubauen! So wird das Abnehmen zum Kinderspiel, da die Kohlenhydrate nicht als Fett in unserem Körper abgespeichert, sondern direkt verbraucht und / oder entsorgt werden.

 

Eier unterstützen das Abnehmen an den Beinen

Mit Eiern abnehmen? Das funktioniert ganz wunderbar! Denn Eier liefern alle nötigen Nährstoffe für eine kalorienarme Ernährung. Die Eiweiß-Bomben halten zudem lange satt - sogar länger als Vollkornprodukte!

Studien belegen, dass Eier die effektivsten Lebensmittel sind, die beim Abnehmen unterstützen können. Mit den essenziellen Aminosäuren, vielen Vitaminen und Mineralstoffen, sind Eier auch noch hochgradig gesund.

Kleiner Tipp: Man spart noch mehr Kalorien, wenn man die Eier kocht oder backt, statt sie zu braten.

Eier sind gesund! Das passiert in deinem Körper, wenn du Eier isst

 

Nüsse, Kerne & Samen für straffe Oberschenkel

Nüsse - vor allem Mandeln - helfen bei der Fettverbrennung! Einzige Voraussetzung: man sollte sie in Maßen genießen - schließlich liegt ihr Fettanteil bei etwa 60 Prozent.

Eine Handvoll Mandeln (rund 30 Gramm) pro Tag hilft aber beim Abnehmen, da sie das Hungergefühl stillt und lange sättigt. Und: Mandeln stecken voller Vitamine, Ballast- und Mineralstoffe, Vitamin E und B-Vitamine, Calcium, Eisen und Folsäure.

Kerne (z.B. von Wassermelonen) und Samen stecken ebenfalls voller gesunder Öle, Proteine und stoppen Heißhunger.

Wassermelonen: Wie du die Kerne nutzen kannst

 

An den Oberschenkeln abnehmen: Mageres Fleisch für den Muskelaufbau

Helles Fleisch - z.B. Hähnchen oder Pute - ist Bestandteil vieler Low-Carb-Diäten. Denn: Fleisch verfügt über einen hohen Eiweiß-Gehalt und hilft dabei, überschüssiges Fett in Muskeln umzuwandeln.

Wichtig: Das Fleisch immer ohne Haut (dort sitzt das meiste Fett) und kalorienarm zubereiten. Das heißt: lieber kochen statt braten, lieber grillen statt überbacken. Wer zusätzlich auf artgerechte Haltung Wert legt, wird so mit wertvollen Nährstoffen versorgt.

Unterstützen kannst du die Abnehm-Wirkung der Lebensmittel noch mit diesen Workouts:

(ww7)

Kategorien: