Pizza auf die HandSchnelle Pizzamuffins selber machen: Das einfache Rezept

Wer sagt, dass Muffins immer süß sein müssen? Im Gegenteil schmecken die kleinen Küchlein auch herzhaft ganz fantastisch. Das beweisen diese Pizzamuffins, die zu jedem Anlass eine gute Figur auf dem Buffet machen!

Sie sind klein und fluffig, flott gebacken und genauso schnell wieder im Mund verschwunden. Pizzamuffins machen Pizza hand- und damit partytauglich. Dabei schmecken sie lecker würzig.

Bei Muffins denken die meisten Menschen an Schokolade, Nuss oder Karamell - Hauptsache süß! Stattdessen kann man in den kleinen Formen alles Mögliche zubereiten. Das Schöne an Muffins ist, dass sie so vielfältig sind, zu jeder Tageszeit schmecken - und richtig gelagert lange frisch bleiben.

Da kann man sich Anfang der Woche schon einmal einen kleinen Vorrat Frühstücksmuffins backen und ihn jeden Morgen genießen! 7 Frühstücksmuffins, die dir den Morgen versüßen

Doch manche Menschen mögen es eben lieber herzhaft. Gerade auf Partys ist der Heißhunger zu fortgeschrittener Stunde oft groß. Pizza muss her! Die kann man nicht so einfach herbeizaubern - der Held der Feier wird man aber, wenn man stattdessen ein paar Pizzamuffins aus dem Ofen hervorholt!

Die Pizzamuffins schmecken genau wie ein leckeres Stück besagter Delikatesse. Du kannst sie also genauso verfeinern, wie du auch eine Pizza belegst. Der Grundgeschmack bleibt gleich. Gibt es vegetarische Gäste, lässt du zum Beispiel die Salami weg und gibst einfach etwas Feta und Spinat dazu. Lass dich inspirieren und backe die Pizzamuffins ganz nach deinem Geschmack!

 

Rezept für Pizzamuffins

Pizzamuffins sind der perfekte Snack.
Pizzamuffins sind der perfekte Snack.
Foto: Food & Foto, Hamburg

Zutaten für 12 Stück: 

  • 1 Knoblauchzehe
  • je 1⁄2 rote und grüne mittelgroße Paprikaschote
  • 1 Dose Mais (212 ml)
  • 100 g Gouda (Stück)
  • 4 Eier (Größe M)
  • 200 g Schmand oder Crème fraîche
  • 100 ml Öl (z. B. Olivenöl)
  • 200 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • Salz
  • weißer Pfeffer
  • 50 g Salami in dünnen Scheiben
  • 1⁄2 TL Paprikapulver
  • 12–24 Papierbackförmchen

Zubereitung:

  1.  Knoblauch schälen und hacken. Paprika putzen, waschen und in feine Würfel schneiden. Mais abtropfen lassen. Käse grob raspeln.
  2. Eier, 100 g Schmand und Öl mit den Schneebesen des Handrührgeräts cremig rühren. Mehl, Backpulver, 1 TL Salz und etwas Pfeffer mischen, unterrühren. Mais, Paprika und Käse unterheben.
  3. 12 Mulden eines Muffinblechs je mit 1 Papierbackförmchen ausgelegen. Muffinteig darin verteilen. Salami in Stücke schneiden und daraufgeben.
  4. Muffins im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/Umluft: 150 °C/Gas: Stufe 2) 25–30 Minuten backen. Herausnehmen und ca. 10 Minuten ruhen lassen. Aus den Mulden lösen, auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Muffins je in 1 Papierbackförmchen legen. 100 g Schmand in ein Schälchen geben. Mit Paprikapulver bestäuben. Alles anrichten. Dazu schmeckt Barbecuesoße.

Zubereitungszeit ca. 1 Stunde (Wartezeit nicht eingerechnet). Pro Portion ca. 1000 kJ, 240 kcal. E 9 g, F 17 g, KH 15 g

Appetit bekommen? Hier findest du mehr leckere Rezepte:

 

Kategorien: