Pancake-LiebeSpinatpfannkuchen: 3 Rezepte mit dem Superfood

Du liebst Pfannkuchen und Spinat? Wir haben diese beiden Leckereien kombiniert und drei tolle Rezepte für Spinatpfannkuchen für dich zusammengestellt. So wird selbst für Kinder Spinat zur neuen Lieblingszutat!

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .
Inhalt
  1. Einfache Spinatpfannkuchen zum Nachbacken
  2. Spinatpfannkuchen gefüllt mit frischem Gemüse
  3. Spinatpfannkuchen für Kinder: Jedi-Pfannkuchen mit Sternenstaub-Kugeln
  4. Wir toppen den Spinatpfannkuchen

Spinat ist nicht nur gesund, sondern auch unglaublich lecker! Deshalb nehmen wir das heimische Superfood und kombinieren es mit unseren Frühstückslieblingen: Pancakes. Raus kommen leckere Spinatpfannkuchen! Verschiedene Rezepte sowie Topping-Ideen gefällig? Wir haben gleich drei Variationen und speziell eine für kleine Jedi-Fans.

Blattspinat zubereiten: Grundrezept plus 3 Rezept-Ideen

 

Einfache Spinatpfannkuchen zum Nachbacken

Spinatpfannkuchen sind schnell gemacht.
Spinatpfannkuchen sind schnell gemacht.
Foto: iStock/wmaster890

Für sechs Pfannkuchen brauchst du:

  • 125 g Speisestärke
  • 125 g Mehl
  • 2 Prisen Muskat
  • 1 Prise Salz
  • 200 ml Milch
  • 3 Eier
  • 150 g Rahmspinat
  • 3 EL geriebener Hartkäse
  • 2 EL Öl

So funktioniert es:

  1. Gebe Speisestärke, Mehl, Muskat sowie Salz in eine große Rührschüssel und vermische alles miteinander. Füge die Milch hinzu und rühre sie unter, anschließend die Eier hinzufügen und alles zu einem Teig verrühren. Lasse den Pfannkuchenteig im Anschluss für 15 Minuten ruhen.
  2. Nach der Teigruhe den aufgetauten Rahmspinat sowie den Parmesan unterrühren.
  3. Erhitze das Öl in einer Pfanne und brate anschließend die Spinatpfannkuchen nacheinander.

Griechischer Joghurt auf Low Carb Pfannkuchen

 

Spinatpfannkuchen gefüllt mit frischem Gemüse

Für vier Stück brauchst du:

  • 150 g Spinat
  • 80 g Mehl
  • 250 ml Milch
  • Salz
  • 2 Eier
  • 1 Eigelb
  • 300 g Möhren
  • 300 g Pilze (deiner Wahl)
  • 100g Schalotten
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 0,5 Bund Petersilie
  • 7 EL Öl
  • 150 ml Gemüsebrühe
  • 250 g Schlagsahne
  • Pfeffer
  • Muskatnuss
  • 2 EL Zitronensaft
  • 2 EL Schnittlauch

So funktioniert es:

  1. Aufgetauten Spinat oder alternativ frisch blanchierten Spinat grob hacken. Mehl, Milch sowie eine Prise Salz in eine Schüssel geben und glatt rühren. Anschließend Eier, Eigelb sowie den vorbereiteten Spinat hinzugeben und alles fein pürieren. 30 Minuten ruhen lassen.
  2. In der Zwischenzeit Möhren säubern, schälen, klein schneiden und kochen. Pilze sowie Frühlingszwiebeln putzen, klein schneiden und Schalotten halbieren. Knoblauch schälen und wie die Petersilie hacken.
  3. Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und die Pfannkuchen dünn ausbacken, anschließend warmhalten.
  4. Restliches Öl in die Pfanne geben und das Gemüse darin anbraten. Dann Knoblauch sowie Zwiebeln hinzugeben, mit Gemüsebrühe ablöschen. Sahne hinzugeben und einkochen lassen. Mit Salz, Pfeffer, Muskat und Zitronensaft würzen. Petersilie und Schnittlauch unterrühren.
  5. Spinatpfannkuchen mit Gemüse füllen und anschließend servieren.

Gefüllte Wraps: 15 gesunde Rezepte zum Nachmachen

 

Spinatpfannkuchen für Kinder: Jedi-Pfannkuchen mit Sternenstaub-Kugeln

Als Spinatpfannkuchen schmeckt das Superfood auch Kindern.
Als Spinatpfannkuchen schmeckt das Superfood auch Kindern.
Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG

Für vier Stück brauchst du:

  • 1 Ei (Größe M)
  • 20 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 65 g Vollkornmehl
  • 80 ml Milch
  • 25 g frischer Baby-Blattspinat
  • 1/2 TL Backpulver
  • 2 EL Butter oder Margarine
  • 25 g Walnusskerne
  • 25 g getrocknete Soft-Aprikosen
  • 1 EL Honig
  • 60 g Kokosraspel
  • 10 ml Himbeersirup
  • 10 ml Orangensirup
  • 2 Mini-Bananen

So funktioniert es:

  1. Das Ei trennen, Eiweiß mit dem Schneebesen des Handrührgerätes steif schlagen. Eigelb mit Zucker, Salz, Mehl, Milch, Spinat und Backpulver in einem Mixbehälter so lange mixen, bis sich der Spinat komplett mit dem Pfannkuchenteig zu einer feinen grünen Masse vermengt hat. Eiweiß unter den Teig heben. Fett in einer Pfanne erhitzen und darin kleine Pfannkuchen ausbacken (ca. 8 cm Ø).
  2. Für die Sternenstaub-Kugeln Walnüsse, Aprikosen, Honig und 10 g Kokosraspel im Mixer pürieren, kleine Kugeln formen und anschließend in den übrigen Kokosraspeln wälzen.
  3. Himbeersirup und Orangensirup in kleine Spritzen füllen. Pfannkuchen mit den Sternenstaub-Kugeln, den Sirup-Spritzen und den Bananen in Frühstücksboxen verpacken.

Kochen mit Kindern: Rezepte zum gemeinsamen Zubereiten

 

Wir toppen den Spinatpfannkuchen

Spinatpfannkuchen schmecken sehr gut mit Spiegeleiern.
Spinatpfannkuchen schmecken sehr gut mit anderen herzhaften Zutaten.
Foto: iStock/zefirchik06

Herzhafter oder süßer Pfannkuchen - eines ist klar, das richtige Topping macht den Pancake zum optischen und geschmacklichen Highlight. Also warum beim Spinatpfannkuchen eine Ausnahme machen?! Hier kommen unsere Topping-Ideen ...

  • Kräuterquark
  • Spiegelei
  • Gemüse (z.B. gebratene Champignons)
  • Frisch- oder Hartkäse
  • Blaubeeren
  • Geröstete Nüsse
  • Schinken
  • Lachs
  • Rucola

 

Das könnte dich auch interessieren:

Kategorien: