14 KöstlichkeitenTapas Rezepte: Die besten Rezepte für spanische Häppchen

Kalt oder warm. Mit oder ohne Fleisch. Tapas sind so variantenreich wie kaum eine andere Köstlichkeit. Wenn die Sehnsucht wächst und die Erinnerungen an den letzten Spanienurlaub unerträglich werden, solltest du deine eigene kleine Tapas-Party, nur für dich und deine Familie machen.

Inhalt
  1. Dreierlei Tapas
  2. Gefüllte Avocados mit Thunfisch, Paprika und Lauchzwiebeln
  3. Panierte Auberginenscheiben mit Serrano-Schinken
  4. Gebratene Tintenfischringe mit Chili
  5. Scharfe Hackbällchen mit Pinienkernen
  6. Gelierte Gazpacho mit Staudensellerie und Gurke
  7. Pimientos de Padron
  8. Thunfisch-Tortilla: Mehr als ein spanisches Häppchen
  9. Pflaumen und Datteln im Speckmantel
  10. Eingelegter Schafskäse mit Kräutern (queso de cabra aliado)
  11. Manchego-Mousse mit marinierten Oliven und Feigen
  12. Churros für den Tapas-Abend

Von einfach bis raffiniert - in Spanien werden Tapas als kostenlose Beilage zum Wein gereicht. Wir haben uns von dem Land der Tapas inspirieren lassen und viele leckere Tapas Rezepte für dich zusammengestellt. Unsere Tapas Rezepte sind so klein, dass sie über den ganzen Abend verteilt genascht werden können. Ein gemütlicher Abend, ein nettes Beisammensein - wir holen uns den Urlaub nach Hause!

"Ras el-Hanout"-Rezept: Viele Zutaten, wenig Aufwand

 

Dreierlei Tapas

Für acht Personen brauchst du:

  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 Stiele glatte Petersilie
  • 4 Stiele Thymian
  • 2 EL Olivenöl
  • 250 g grüne Oliven (mit Mandeln gefüllt, natur)
  • 250 g schwarze Oliven (mit Stein, natur)
  • 12 kleine Champignons
  • 12 Kirschtomaten
  • 2 Stiele Basilikum
  • 1 EL Öl
  • 6 Scheiben Serranoschinken
  • 2 Feigen
  • 200 g Manchego-Käse
  • 2 TL angedickte Preiselbeeren
  • Holzspieße

So funktioniert es:

  1. Knoblauch schälen und fein hacken. Kräuter waschen, trocken schütteln und fein hacken. Olivenöl, Knoblauch, Kräuter vermischen. Grüne und schwarze Oliven getrennt darin wälzen und in kleine Schälchen füllen.
  2. Pilze putzen und säubern. Kirschtomaten waschen und trocken reiben. Basilikum waschen, trocken schütteln und Blätter von den Stielen zupfen. Öl in einer Pfanne erhitzen und Pilze darin anbraten, herausnehmen und abkühlen lassen. Schinkenscheiben halbieren und je 1 Schinkenscheibe auf jeden Pilz legen. Je eine Kirschtomate auf den Schinken geben und mit einem Holzspieß feststecken. Mit Basilikum garnieren.
  3. Feigen waschen, trocken tupfen und je in 4 Spalten schneiden. Käse in 8 Würfel schneiden. Je 1 Feigenspalte mit einem Holzspieß auf einen Käsewürfel spießen. Auf jede Feige etwas Preiselbeeren geben. Alles auf einer Platte anrichten.

Olivenölkuchen ganz leicht nachbacken

 

Gefüllte Avocados mit Thunfisch, Paprika und Lauchzwiebeln

Für acht Personen brauchst du:

  • 2 Zitronen
  • 1 1/2 EL Honig
  • Salz
  • Pfeffer
  • 6 EL Olivenöl
  • 2 Dosen Thunfisch-Filets neutral ohne Öl
  • 1/2 Bund Lauchzwiebeln
  • je 1/2 rote und gelbe Paprikaschote
  • 4 Avocados

So funktioniert es:

  1. Für die Vinaigrette Zitronen auspressen. Saft von 1 1/2 Zitronen, Honig, Salz und Pfeffer verrühren. Öl nach und nach unterschlagen. Thunfisch in einem Sieb gut abtropfen lassen.
  2. Lauchzwiebeln putzen, waschen und in dünne Ringe schneiden. Paprika putzen, waschen und in feine Würfel schneiden. Avocados halbieren, Kerne entfernen. Avocadohälften mit einem Teelöffel etwas aushöhlen, mit restlichem Zitronensaft beträufeln.
  3. Avocadofruchtfleisch, Thunfisch, Lauchzwiebeln und Paprikawürfel mischen. Vinaigrette unterheben. Avocadohälften mit Thunfisch-Mischung füllen. Avocadohälften auf einer Platte anrichten.

Fiesta Mexikana: 6 Rezepte mit Guacamole

 

Panierte Auberginenscheiben mit Serrano-Schinken

Für acht Personen brauchst du:

  • 2 Auberginen
  • 2 Eier
  • Salz
  • Pfeffer
  • 3-4 EL Mehl
  • 4 EL Paniermehl
  • 4-5 EL Öl
  • 1 kg Fleischtomaten
  • 3 EL Zitronen-Thymian-Essig
  • 1 Prise Zucker
  • 5 EL Olivenöl
  • 10 Stiele Thymian
  • 5 Zweige Rosmarin
  • 1 kleine rote Zwiebel
  • 250 g Serrano Schinken

So funktioniert es:

  1. Auberginen waschen, putzen und in ca. 0,5 cm dicke Scheiben schneiden. Eier verquirlen, mit Salz und Pfeffer würzen. Auberginenscheiben nacheinander in Mehl, Ei und Paniermehl wenden. Öl in einer Pfanne erhitzen. Auberginen darin portionsweise unter Wenden ca. 4 Minuten braten, herausnehmen.
  2. Tomaten kreuzweise einritzen, mit kochendem Wasser überbrühen, kurz ziehen lassen. Für die Vinaigrette Essig, Salz, Zucker und Pfeffer verrühren. Öl nach und nach unterschlagen. Tomaten abschrecken, Haut abziehen. Tomaten vierteln, Kerne herausschneiden. Fruchtfleisch in kleine Würfel schneiden. Thymian und Rosmarin waschen, trocken schütteln. Blätter von den Stielen zupfen bzw. Nadeln von den Zweigen streifen, fein hacken. Zwiebel schälen und sehr fein würfeln. Tomaten, Kräuter, Zwiebel und Vinaigrette mischen.
  3. Je 1 Scheibe Schinken und 1–2 TL Tomatenconcassée auf 1 Auberginenscheibe anrichten. Alles auf eine Platte legen und mit Kräutern garnieren.

Ofengemüse vom Blech: 5 super leckere und einfache Rezepte

 

Gebratene Tintenfischringe mit Chili

Für acht Personen brauchst du:

  • 10 Tintenfischstuben
  • 5 Stiele glatte Petersilie
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 grote rote Chilischoten
  • 3 EL Öl
  • Salz
  • Pfeffer
  • Saft von 1 Zitrone

So funktioniert es:

  1. Tintenfischtuben waschen, putzen und die Tuben in Ringe schneiden. Petersilie waschen, trocken schütteln, die Blättchen abzupfen und, bis auf etwas zum Garnieren, hacken. Knoblauch schälen und klein hacken.Chili putzen, waschen und in feine Ringe schneiden.
  2. Öl in einer Pfanne erhitzen. Tintenfisch darin 4–5 Minuten unter Wenden anbraten. Petersilie, Chili und Knoblauch dazugeben mitbraten. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. In einer kleinen Schale anrichten, mit Petersilie und Chili garnieren.
 

Scharfe Hackbällchen mit Pinienkernen

Für acht Personen brauchst du:

  • 2 Zwiebeln
  • 1 rote Chilischote
  • 3 EL Öl
  • 500 g passierte Tomaten
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • 50 g Pinienkerne
  • 1/2 Bund Koriander
  • 1 kg gemischtes Hackfleisch
  • 2 Eier
  • 4 EL Paniermehl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Prise Zucker
  • Backpapier

So funktioniert es:

  1. Zwiebeln schälen und fein würfeln. Chili putzen, der Länge nach aufschneiden, Kerne entfernen. Schote waschen und klein schneiden. 1 EL Öl in einem Topf erhitzen, Hälfte der Zwiebeln darin ca. 3 Minuten andünsten. Tomaten, Brühe und die Hälfte des Chilis zugeben. Aufkochen und ca. 15 Minuten köcheln lassen.
  2. Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett unter Wenden 2–3 Minuten goldbraun rösten. Herausnehmen, abkühlen lassen und hacken. Ein paar Pinienkerne zum Garnieren beiseitelegen. Koriander waschen, trocken schütteln. Blätter abzupfen und, bis auf etwas zum Garnieren, fein hacken. Hack, übrige Zwiebelwürfel, Eier, Paniermehl, gehackten Koriander, Pinienkerne und restliches Chili verkneten. Mit 2 TL Salz und Pfeffer würzen. Ca. 50 Bällchen aus der Hackmasse formen. 2 EL Öl in einer Pfanne erhitzen, Bällchen darin portionsweise unter Wenden 2–3 Minuten anbraten. Herausnehmen, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: s. Hersteller) 4–6 Minuten fertig garen.
  3. Soße mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Hackbällchen zur Soße geben. Auf einer Platte anrichten. Mit Koriander garnieren und mit restlichen Pinienkernen bestreuen.

Einfaches Chili con Carne Rezept

 

Gelierte Gazpacho mit Staudensellerie und Gurke

Für acht Personen brauchst du:

  • 3 Blatt Gelatine
  • 2 Salatgurken
  • je 1 gelbe und rote Paprikaschote
  • 2 Knoblauchzehen
  • 4 EL Olivenöl
  • 2 Dosen Tomaten (à 850 ml Tomaten)
  • Salz
  • Pfeffer
  • 150 g Staudensellerie
  • 2 Stiele Minze

So funktioniert es:

  1. Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Gurken putzen, waschen, halbieren und Kerne entfernen. 1/2 Gurke in kleine Würfel schneiden, restliche Gurken grob zerkleinern. Paprika halbieren, putzen, waschen und klein schneiden. Knoblauch schälen und hacken. Tomaten in eine große Rührschüssel füllen und grob zerkleinern. Paprika, Gurke, Knoblauch und Olivenöl zufügen und mit einem Pürierstab pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Gelatine ausdrücken, vorsichtig auflösen. 2–3 EL Gazpacho unterrühren, dann alles unter die restliche Gazpacho rühren und 1 Stunde kalt stellen.
  2. Sellerie putzen, waschen und in kleine Würfel schneiden. Minze waschen, trocken schütteln und Blätter von den Stielen zupfen. Einige Blätter zum Garnieren beiseitelegen, restliche Blätter in feine Streifen schneiden. Gazpacho mit einem Schneebesen durchrühren und in 8 Tassen verteilen. Gurken- und Selleriewürfel darauf verteilen und mit Minze Garnieren.

Kürbissuppe: Vom Klassiker zum Exoten in sechs Kürbis-Rezepten

 

Pimientos de Padron

Für vier Personen brauchst du:

  • 500 g Pimientos de Padron (kleine, grüne, unreife Paprikaschoten)
  • 2 EL Olivenöl
  • Meersalz
  • Baguettebrot
  • schwarze Kalamata-Oliven zum Servieren

So funktioniert es:

  1. Paprika waschen und trocken tupfen. Öl in einer Pfanne erhitzen. Paprika darin unter Wenden 2–3 Minuten braten, bis sie Blasen werfen. Herausnehmen, mit Meersalz würzen.
  2. Paprika mit Brot und Oliven servieren.

Gefülltes Brot mit Käse: Das Rezept zum schnellen Partybrot

 

Thunfisch-Tortilla: Mehr als ein spanisches Häppchen

Für sechs Personen brauchst du:

  • 800 g Kartoffeln
  • 2 Dosen Thunfischfilets (naturale, ohne Öl)
  • 1 Zwiebel
  • je 75 g schwarze und grüne Oliven ohne Stein
  • 10 Eier
  • Salz
  • Pfeffer
  • 3 EL Olivenöl

So funktioniert es:

  1. Kartoffeln gründlich waschen und in kochendem Wasser 15–18 Minuten garen. Abgießen, abschrecken und Schale abziehen. Etwas abkühlen lassen.
  2. Thunfisch in einem Sieb gut abtropfen lassen. Zwiebel schälen und fein würfeln. Oliven abtropfen lassen. Eier in einer Schüssel kurz mit den Schneebesen des Handrührgerätes verrühren. Kräftig mit Salz und Pfeffer würzen. Thunfisch zerzupfen. Kartoffeln in Würfel schneiden.
  3. Olivenöl in einer Pfanne (unten 22,5 cm, oben 29 cm Ø und 5,5 cm Höhe) erhitzen. Kartoffeln darin anbraten. Zwiebel zufügen und kurz mit anbraten. Oliven und Thunfisch untermengen. Eier daraufgießen und alles bei schwacher Hitze zugedeckt ca. 20 Minuten stocken lassen. Tortilla vorsichtig vom Pfannenrand lösen, aus der Pfanne gleiten lassen und in Stücke schneiden. Auf kleinen Platten anrichten.

Low Carb Blumenkohl-Tortilla selber machen

 

Pflaumen und Datteln im Speckmantel

Für vier Personen brauchst du:

  • 12 getrocknete Soft-Pflaumen
  • 12 getrocknete Datteln
  • 24 geschälte Mandeln
  • 8 Scheiben Frühstücksspeck
  • 1 EL Olivenöl

So funktioniert es:

  1. Pflaumen und Datteln mit je einer Mandel füllen. Speck in Drittel schneiden. Jede Pflaume und Dattel mit einem Stückchen Speck fest umwickeln. Öl erhitzen.
  2. Pflaumen und Datteln unter Wenden ca. 6 Minuten knusprig braten. Auf Küchenpapier abtropfen lassen.
 

Eingelegter Schafskäse mit Kräutern (queso de cabra aliado)

Für vier Personen brauchst du:

  • je 5 Stiele Thymian und Oregano
  • 3 Stiele Basilikum
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 kleine grüne Peperoni
  • 4 EL Olivenöl
  • 400 g Schafskäse

So funktioniert es:

  1. Kräuter waschen, trocken schütteln. Blättchen von den Stielen zupfen und hacken. Zwiebel schälen und in Ringe schneiden. Knoblauch schälen und fein würfeln. Peperoni waschen, putzen und in feine Ringe schneiden. Kräuter, Peperoni, Zwiebel, Knoblauch und Öl mischen.
  2. Käse in Würfel schneiden und mit dem vorbereiteten Kräuteröl ca. 30 Minuten marinieren. In einer Schale anrichten.

Rezept für Schafskäse-Dip mit Gemüsesticks

 

Manchego-Mousse mit marinierten Oliven und Feigen

Für acht Gläser brauchst du:

  • 3 Blatt Gelatine
  • 225 g Manchegokäse
  • 600 g Schlagsahne
  • 1 Prise Salz
  • 2 Feigen
  • 2 EL schwarze Oliven (entsteint)
  • 2 EL flüssiger Honig
  • Saft von 1/2 Zitrone

So funktioniert es:

  1. Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Käse mit einer Reibe fein reiben. 200 g Sahne in einem Topf erhitzen, Käse darin auflösen und kühl stellen. 400 g Sahne mit dem Schneebesen des Handrührgerätes steif schlagen. Käsemasse vorsichtig unter die Sahne heben. Mit Salz abschmecken. Gelatine ausdrücken, vorsichtig auflösen. 2–3 EL Creme unterrühren, dann alles unter die restliche Creme rühren. Creme in 8 Gläser füllen und ca. 2 Stunden kalt stellen.
  2. Feigen waschen, putzen und achteln. Oliven in einem Sieb abtropfen lassen und vierteln. Feigen und Oliven mit Honig und Zitronensaft marinieren. Feigen und Oliven gleichmäßig auf der Mousse verteilen.
 

Churros für den Tapas-Abend

Für 40 Stück brauchst du:

  • 400 g Mehl
  • 500 ml Wasser
  • 3 Eigelb
  • 75 ml Öl
  • 1/2 TL Salz
  • ca. 1 l Öl zum Frittieren
  • 100 g Zucker
  • Minze zum Verzieren
  • Backpapier

So funktioniert es:

  1. Mehl in eine Schüssel geben und mit Eigelben grob vermengen. 500 ml Wasser, Öl und Salz kurz aufkochen. Über das Mehl gießen und sofort mit den Knethaken des Handrührgerätes zu einem glatten Teig verkneten. Frittieröl auf ca. 160 °C erhitzen.
  2. Teig portionsweise in einen Spritzbeutel mit großer Sterntülle füllen. Ca. 40 Streifen (ca. 5 cm lang) auf Backpapier spritzen. Jeweils 5–7 Stück in das heiße Öl gleiten lassen. 4–5 Minuten goldbraun backen. Mit einer Schaumkelle herausnehmen und auf Küchenpapier gut abtropfen lassen. Churros in Zucker wenden und auf einer kleinen Platte anrichten.

 

Alle Fotos: House of Food

Das könnte dich auch interessieren:

Kategorien: