Winterliche NaschereiVegane Plätzchen: Vier weihnachtliche Rezepte

Ach was gibt es Besseres, als in der Weihnachtszeit Kekse zu backen, den rohen Teig zu naschen und dabei Weihnachtsmusik zu hören? Mit unseren veganen Plätzchen kannst du diese Weihnachten genau das tun und das ganz ohne tierische Produkte!

Inhalt
  1. Rezept für vegane Lebkuchen-Sticks
  2. Vegane Plätzchen mit Erdnussbutter
  3. Schnelle Cookies mit Zuckerguss
  4. Vegane Plätzchen als Ingwer-Männchen

Willkommen in der Weihnachtsbäckerei! Wir backen die verschiedensten Kekse und das ganz ohne tierische Produkte… Unsere Leckereien kommen zusammen mit Schokolade, Erdnüssen, Zuckerguss und Ingwer. Dir steigt jetzt schon der Duft von veganen Plätzchen in die Nase? Dann mal ran die Rührschüssel und stöbere in unserer Rezeptsammlung!

Vegetarisches Weihnachtsessen: 5 einfache & ausgefallene Menü-Ideen

 

Rezept für vegane Lebkuchen-Sticks

Unsere veganen Plätzchen glänzen nicht nur durch ihr Blattgold.
Unsere veganen Plätzchen glänzen nicht nur durch ihr Blattgold-Topping.
Foto: House of Foods

Für 66 Stück brauchst du:

  • 200 g heller Sirup
  • 100 g Zuckerrübensirup
  • 150 g brauner Zucker
  • 100 g vegane Margarine
  • 1 Prise Salz
  • 125 ml Mandeldrink
  • 500 g Dinkelmehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 TL Natron
  • 15 g Lebkuchengewürz
  • 200 g Zartbitter-Kuvertüre
  • 25 g Kokosfett
  • Haselnuss-Krokant
  • Fett für die Form

So funktioniert es:

  1. Gebe den hellen sowie dunklen Sirup, Zucker, Margarine sowie Salz und den Mandeldrink in einen Topf. Erhitze alles bis die Margarine geschmolzen ist und sich der Zucker aufgelöst hat. Etwas abkühlen lassen.
  2. Vermische Mehl, Backpulver, Natron und das Lebkuchengewürz in einer großen Schüssel miteinander. Gebe anschließend die Sirupmischung hinzu und vermische alles mit einem Schneebesen.
  3. Den fertigen Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Auflaufform geben und im bereits vorgeheizten Backofen (150 °C Umluft) für 30 Minuten backen. Herausnehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
  4. Den ausgekühlten Lebkuchen an den Seiten gerade abschneiden und die Platte anschließend in Rechtecke schneiden.
  5. Kuvertüre hacken und zusammen mit Kokosfett über einem Wasserbad schmelzen. Tauche die veganen Lebkuchen-Sticks zur Hälfte in die Schokolade ein, abtropfen lassen und aufs Backpapier absetzen. Wahlweise trocknen lassen oder vorher mit Krokant bestreuen.

Haferriegel: Rezepte für den kernigen Genuss

 

Vegane Plätzchen mit Erdnussbutter

Schokolade und Erdnüsse machen diese veganen Plätzchen zu einem Hit.
Schokolade und Erdnüsse machen diese Kekse zu einem Hit in der Plätzchenschachtel.
Foto: House of Foods

Für 20 Stück brauchst du:

  • 200 g Erdnussbutter
  • 200 g brauner Zucker
  • 150 g vegane Margarine
  • 400 g Haferflocken
  • 1 TL Backpulver
  • 4 EL Sojamehl
  • 150 g Dinkelmehl
  • 100 g salzige Erdnusskerne
  • 150 g Zartbitterschokolade
  • Backpapier

So funktioniert es:

  1. Schmelze die Erdnussbutter in einem Topf und gebe sie zusammen mit Zucker, Margarine, Haferflocken, Backpulver, Sojamilch sowie Mehl in eine Rührschüssel. Verknete mithilfe der Knethaken des Handrührgerätes alles zu einem homogenen Teig.
  2. Hacke die Erdnüsse und verknete sie mit dem Teig. Forme 20 Kugeln und drücke sie anschließend mit den Handballen platt.
  3. Lege die veganen Plätzchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und backe sie für 15 Minuten im bereits vorgeheizten Backofen (150 °C Umluft).
  4. Hacke in der Zwischenzeit die Schokolade und schmelze sie über einem Wasserbad. Kekse aus dem Backofen nehmen, dann die Kekse zur Hälfte in die Schokolade eintauchen und auf dem Kuchengitter auskühlen lassen.

Erdnussbutter Muffins: Zwei einfache & nussige Rezepte

 

Schnelle Cookies mit Zuckerguss

Der Klassiker unter den Plätzchen: Zuckerkekse mit bunten Perlen.
Der Klassiker unter den Plätzchen: Zuckerkekse mit bunten Perlen.
Foto: House of Foods

Für 25 Stück brauchst du:

  • 1 Bio-Zitrone
  • 115 g vegane Margarine
  • 160 g Rohrzucker
  • 1 Päckchen Vanillin-Zucker
  • 3 EL Sojajoghurt
  • 200 g Mehl
  • ½ TL Natron
  • Zuckerperlen
  • 100 g Puderzucker
  • 2 bis 3 EL Zitronensaft
  • Backpapier

So funktioniert es:

  1. Wasche die Zitrone heiß ab, reibe sie trocken und rasple dann die Schale dünn ab. Presse die Zitrone anschließend aus.
  2. Margarine, Zucker, Vanillin-Zucker, Joghurt, 4 EL des ausgepressten Zitronensaft sowie die Zitronenschale in einer großen Rührschüssel ca. 2 Minuten lang cremig rühren. Mische Mehl und Natron miteinander und gebe es zügig unter die Margarine-Zucker-Masse.
  3. Gebe die Hälfte des Teiges mit Hilfe eines Teelöffels in kleinen Häufchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech. Bestreue die Plätzchen mit Zuckerperlen und backe die veganen Plätzchen im bereits vorgeheizten Backofen (150 °C Umluft) für 12 bis 14 Minuten. Herausnehmen, auskühlen lassen und mit dem restlichen Teig ebenso verfahren.
  4. Verrühre den Puderzucker mit zwei bis drei EL Zitronensaft zu einem glatten Guss. Verteile ihn anschließend auf den Keksen ohne Zuckerperlen.

Mandelmilch selber machen: Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung

 

Vegane Plätzchen als Ingwer-Männchen

Unsere Lebkuchenmännchen verdanken ihre Würze unter anderem gemahlenen Ingwer.
Unsere Lebkuchenmännchen verdanken ihre Würze unter anderem gemahlenen Ingwer.
Foto: House of Foods

Für 50 Stück brauchst du:

  • 400 g Mehl
  • 125 g Rohrzucker
  • 2 TL Kakaopulver
  • 1,5 TL Zimt
  • 1,5 TL gemahlener Ingwer
  • 1 TL Kardamom
  • 1 Päckchen Natron
  • 0,5 TL Leinmehl
  • 225 g Zuckerrübensirup
  • 125 g vegane Margarine
  • Mehl für Hände und Arbeitsfläche
  • Puderzucker zum Bestäuben
  • Frischhaltefolie
  • Backpapier

So funktioniert es:

  1. Vermische Mehl, Zucker, Kakao, Gewürze und Natron in einer Rührschüssel miteinander. Verrühre Leinmehl mit 30 ml Wasser und gebe es anschließend zum Mehl-Mix. Füge Zuckerrübensirup sowie die Margarine ebenfalls hinzu und verknete anschließend alles zu einer festen Masse. Nutze dafür die Knethaken des Handrührgerätes.
  2. Gebe die Masse auf die Arbeitsfläche und verknete ihn mit bemehlten Händen zu einem glatten Teig. Wickle ihn anschließend in Folie und lege den Teig für 2 Stunden kalt.
  3. Teile den Teig anschließend in drei bis vier Portionen auf. Rolle die einzelnen Teig-Portionen auf einer bemehlten Arbeitsfläche aus und steche dann Lebkuchenmännchen aus. Übrigen Teig immer wieder zusammenkneten und erneut ausrollen.
  4. Verteile die Lebkuchenmännchen auf mit Backpapier ausgelegten Backblechen und backe sie in dem bereits vorgeheizten Backofen (150 °C Umluft) für 10 bis 12 Minuten. Herausnehmen, auskühlen lassen und die nächsten veganen Lebkuchenmännchen backen.

 

Das könnte dich auch interessieren:

Kategorien: