GingivitisZahnfleischentzündung: 6 Dinge, die du auf keinen Fall tun solltest

Eine Zahnfleischentzündung kann äußerst schmerzhaft sein. Um die Entzündung zu lindern, solltest du diese sechs Dinge auf keinen Fall tun. Sonst verschlimmert sich die Entzündung.

Inhalt
  1. Eine zu harte Zahnbürste reizt das Zahnfleisch
  2. Zahnseide von oben nach unten verwenden
  3. Weißmehlprodukte als Ursache von Entzündungen im Mundraum
  4. Süßigkeiten verschlimmern Zahnfleischentzündungen
  5. Alkohol führt zu Zahnbelag und schwächt das Immunsystem
  6. Rauchen führt zu permanenter Reizung

Eine Zahnfleischentzündung (medizinisch: Gingivitis) ist äußerst schmerzhaft und kann sich im schlimmsten Fall zu einer Parodontitis entwickeln, bei der sich die Zähne lockern. Damit es nicht so weit kommst, solltest du im Falle einer Gingivitis diese sechs Dinge auf keinen Fall tun.

 

Eine zu harte Zahnbürste reizt das Zahnfleisch

Wenn dein Zahnfleisch entzündet ist, solltest du auf keinen Fall eine Zahnbürste mit harten Borsten verwenden. Das ohnehin schon empfindliche Zahnfleisch kann durch die harten Borsten sonst zusätzlich gereizt werden. Lieber auf eine Zahnbürste mit weichen Borsten zurückgreifen.

Zahnfleischtaschen: Das kannst du dagegen tun

 

Zahnseide von oben nach unten verwenden

Wer Zahnseide falsch verwendet, kann die Entzündung verschlimmern. Wenn du die Zahnseide statt waagerecht immer wieder von oben nach unten durch die Zahnzwischenräume ziehst, drückst du die Bakterien direkt ins Zahnfleisch. Achte also darauf die Zahnseide stets vorsichtig waagerecht durch die Zwischenräume gleiten zu lassen und dabei nicht zu sehr gegen das Zahnfleisch zu drücken.

 

Weißmehlprodukte als Ursache von Entzündungen im Mundraum

Der Verzehr von Lebensmitteln mit isolierten Kohlenhydraten soll eine der Ursachen von Erkrankungen des Zahnhalteapparats sein. Zu diesen Nahrungsmitteln zählen Weißmehlprodukte. Daher solltest du Weißbrot, Pizza und Co. meiden.

Zahnfleischentzündung: 11 Hausmittel, die wirklich helfen

 

Süßigkeiten verschlimmern Zahnfleischentzündungen

Auch Zucker zählt zu den isolierten Kohlenhydraten. Es ist daher empfehlenswert auf Süßigkeiten und Softdrinks ebenfalls zu verzichten, wenn du unter einer Gingivitis leidest.

 

Alkohol führt zu Zahnbelag und schwächt das Immunsystem

Alkoholhaltige Getränke solltest du bei Zahnfleischentzündungen ebenfalls nicht konsumieren. Alkohol schadet nicht nur deiner Leber, sondern führt auch zu Zahnbelag. Zudem schwächt Alkohol das Immunsystem, wodurch Entzündungen schlechter abheilen können.

Zahnfleischpflege: Darauf solltest du achten

 

Rauchen führt zu permanenter Reizung

Rauchen führt zu einer ständigen Reizung des gesamten Mundraums. Bei Zahnfleischentzündungen solltest du daher auf keinen Fall rauchen.

Auch interessant:

Zahnpflege bei Kindern: Vom ersten Zahn bis zum fertigen Milchgebiss

Wie oft sollte ich zur professionellen Zahnreinigung gehen?​

Aphthe im Mund - was tun?​

Kategorien: