Genuss statt Verzicht

5 Rezepte für zuckerfreie Süßigkeiten, die du lieben wirst

Jeder weiß: Zucker in Massen ist weder gesund, noch figurschmeichelnd. Trotzdem muss es eben manchmal etwas Süßes sein. Wir zeigen dir fünf Rezepte für zuckerfreie Süßigkeiten, die du naschen kannst, ohne ein schlechtes Gewissen zu haben!

Schmecken nach Urlaub und kommen ganz ohne Zucker aus: Die zuckerfreien Kokoskugeln mit Mandelkern.
(1/6) Food & Foto Experts

5 Rezepte für zuckerfreie Süßigkeiten, die du lieben wirst

Zuckerfreie Süßigkeiten können so lecker sein - das zeigen diese 3-Zutaten-Kekse!
(2/6) iStock / Tatiana Mezhenina

Schnelle 3-Zutaten-Haferkekse ohne Zucker

Zutaten:

  • 3 Eier
  • 2 reife Bananen
  • 200 Gramm Haferflocken

Zubereitung:

  1. Eier trennen. Eiweiß zu Eischnee schlagen. 
  2. Bananen zerdrücken, mit Eigelb und Haferflocken mixen.
  3. Eischnee unterrühren.
  4. Mit einem Esslöffel kleine Kekse formen und im Ofen bei 180 Grad 15 bis 20 Minuten backen.

Tipp: Wer mag, kann noch Trockenfrüchte in den Teig geben, um Müslikekse daraus zu zaubern!

Gesunde Kekse: Diese Superfood-Plätzchen machen glücklich und schön

Wer Weingummi mag, wird diese zuckerfreien Süßigkeiten lieben!
(3/6) Food & Foto Experts

Mango-Himbeer-Weingummis ohne Zucker

Zutaten für ca. 15 Würfel:

  • 200 g tiefgefrorene Himbeeren
  • 1 kleine Mango (ca. 400 g)
  • Saft 1/2 Bio-Zitrone
  • 2 TL Agar–Agar
  • 30 ml Orangensaft
  • 80 g Himbeeren

Zubereitung:

  1. Himbeeren auftauen lassen. Mango schälen und Fruchtfleisch vom Stein schneiden. 
  2. In einem hohen Gefäß Mango und Zitronensaft mit dem Schneidestab fein pürieren. Püree und 1 TL Agar-Agar in einen Topf geben, erhitzen und ca. 3 Minuten, unter Rühren, köcheln lassen. Püree bis zur Hälfte in eine Silikon–Eiswürfelform (ca. 12 x 19 cm, 500 ml Inhalt) gießen und abkühlen lassen.
  3. In einem hohen Gefäß Himbeeren und Orangensaft pürieren. Püree mit dem übrigem Agar-Agar in einem Topf erhitzen und, unter Rühren, ca. 3 Minuten köcheln lassen. Form mit Himbeerpüree auffüllen. Form ca. 2 Stunden kalt stellen.
  4. Himbeeren verlesen. Weingummi aus der Form drücken, auf einer Platte anrichten und mit Himbeeren garnieren.

Zubereitungszeit ca. 35 Minuten. Wartezeit ca. 2 Stunden. Pro Stück ca. 80 kJ, 20 kcal. E 0,5 g, F 0,2 g, KH 4 g

Knuspermüsli selber machen: Ein Rezept zum Verlieben

Schmecken nach Urlaub und kommen ganz ohne Zucker aus: Die zuckerfreien Kokoskugeln mit Mandelkern.
(4/6) Food & Foto Experts

Zuckerfreie Kokoskugeln

Zutaten für ca. 25 Stück:

  • 2 Dosen (à 400 ml) Kokosmilch 70%, ohne Zusatzstoffe
  • 1/2 Vanilleschote
  • 3 EL Ahornsirup
  • 60 g geriebene Mandelkerne
  • 350 g Kokosraspel
  • 2 EL Kokosmehl
  • 25 Mandelkerne mit Haut
  • Backpapier

Zubereitung:

  1. Am Tag zuvor Kokosmilch in den Kühlschrank stellen.
  2.  Am Folgetag Kokosmilch aus dem Kühlschrank nehmen, Kokoscreme vorsichtig abschöpfen und in eine Schüssel geben. Kokoswasser anderweitig verwenden.
  3. Vanilleschote der Länge nach halbieren. Mark mit einem Messerrücken herauskratzen. Ahornsirup, geriebene Mandeln, Vanillemark, 200 g Kokosraspel und Kokosmehl zur Kokoscreme geben und gut vermischen. Aus der Masse ca. 25 gleichgroße Kugeln formen, dabei je einen Mandelkern in die Mitte geben. Kugeln in übrigen Kokosraspeln wälzen, auf einen mit Backpapier ausgelegten Teller geben und ca. 1 Stunde einfrieren.
  4. Kugeln aus dem Tiefkühler nehmen. Ca. 3 Minuten antauen lassen und anrichten.

Zubereitungszeit ca. 35 Minuten. Wartezeit ca. 12 Stunden. Pro Stück ca. 790 kJ, 190 kcal. E 3 g, F 17 g, KH 4 g

Omas Pfannkuchen: Das Grundrezept zum Nachbacken

Zuckerfreie Süßigkeiten selber machen ist ganz einfach - die Kakaokugeln schmecken wie Schokolade.
(5/6) iStock / LauriPatterson

Zuckerfreie Kakao-Orangen-Trüffel

Zutaten für 33 Zartbitter-Orangen-Trüffel:

  • 120 g Cashewkerne
  • 200 g getrocknete Datteln ohne Stein
  • 1 kleine Bio-Orange
  • 100g Backkakao

Zubereitung Zartbitter-Orangen-Trüffel:

  1. Cashewkerne in einem Universalzerkleinerer fein mahlen. Datteln grob hacken. Orange heiß abwaschen, trocken reiben, Schale fein abreiben, halbieren und Saft auspressen. Orangenschale, 1 EL Saft und Datteln zu den Cashewkernen geben und alles fein zerkleinern. Übrigen Orangensaft anderweitig verwenden.
  2. Masse mit angefeuchteten Händen zu ca. 33 Haselnusskern großen Kugeln formen, in Kakaopulver wälzen und auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech 2 Stunden (am Besten Über Nacht trocknen lassen).

Zubereitungszeit ca. 1 Minuten. Wartezeit 2 Stunden. Pro Stück ca. 210 kJ, 50 kcal. E 1 g, F 2 g, KH 7 g

Auch lecker: Unser Mousse au Chocolat ganz ohne Zucker, dafür mit Avocado. Klingt verrückt? Schmeckt aber himmlisch! Gesunde Schokomousse mit Avocado - 3 Zutaten

Zuckerfreie Erdnuss-Cookies - einfach und unfassbar lecker!
(6/6) iStock / SteveCash

Schnelle Erdnussbuttercookies mit Xylit

Zutaten:

  • 200 g Erdnussbutter ohne Zucker (z.B. aus dem Reformhaus)
  • 1 Ei
  • 2 EL Xylit
  • ein Tropfen Bittermandelaroma
  • nach Geschmack zuckerfreie Schokotropfen (in Drogerie oder Reformhaus erhältlich)

Zubereitung:

  1. Alle Zutaten vermengen.
  2. Zu Plätzchen formen, im Ofen bei 180 Grad etwa 15 Minuten backen.

Cookie Dough: Essbaren Keksteig schnell selber machen

Zum Kaffee. Nach dem Essen. Oder einfach zwischendurch. Wenn der Heißhunger auf Zucker kommt, verabschieden sich die guten Vorsätze so schnell, wie sie gekommen sind.

Heißhunger ausgetrickst: Schlank in fünf Schritten!

Zuckerfreie Süßigkeiten: Warum sie gut für deine Gesundheit?

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt, nicht mehr als 50 Gramm Zucker pro Tag zu sich zu nehmen - ausgehend von einer Kalorienzufuhr von 2.000 kcal pro Tag. Neue Richtlinien der WHO reduzieren den Wert sogar noch einmal um die Hälfte! 25 Gramm Zucker am Tag - diese Menge würde man bereits mit einem Glas Orangensaft erreichen. Das Tückische: In vielen Produkten, von denen man es nicht erwartet, versteckt sich ohnehin schon Zucker. Sei es die Tiefkühlpizza oder das Brot. Oder eben der vermeintlich gesunde Fruchtsaft.

Zu viel Zucker: 12 Warnzeichen deines Körpers

Eine gesunde Ernährung ist wichtig - Spaß soll sie aber auch noch machen. Schließlich will man immer noch genießen, ohne die Zutaten im Kopf in Grammanzahlen umzurechnen. Deswegen haben wir fünf Rezepte für dich, mit denen du dir deine Genussmomente einfach selber zaubern kannst, ohne dabei ein schlechtes Gewissen zu haben. Die zuckerfreien Süßigkeiten schmecken mindestens genauso lecker wie Schokolade und Co.! 

Natürlich ist auch in diesen Rezepten genau genommen Zucker enthalten - allerdings kein raffinierter. Dafür setzen die Rezepte auf natürliche Süße, zum Beispiel aus Datteln und Honig. Wer ganz auf Zucker verzichten will, kann sich an Rezept Nummer fünf halten - hier wird der Süßstoff Xylit verwendet, der aus Birkenrinde gewonnen wird. Aber Vorsicht: Auch Süßstoffe können Nebenwirkungen hervorrufen und bei übermäßigem Verzehr zum Beispiel zu Durchfall führen.

Mehr über zuckerfreie Alternativen: