Warmes FrühstückFrittata Rezepte: Drei Wege zum Genuss

Frittata ist die italienische Antwort auf das klassische Omelett. Wir haben drei Frittata Rezepte, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Doch eines haben sie alle gemeinsam: Sie sind unfassbar lecker!

Video Platzhalter
Inhalt
  1. Rezept für schnelle Gemüse-Frittata
  2. Kartoffel Frittata: Das einfache Rezept zum Nachkochen
  3. Fittata Rezept: Die Mini-Käse-Version

Du isst gerne Omeletts, aber dir gehen die Ideen aus, wie du es zubereiten könntest? Dann versuche es doch einmal mit der italienischen Interpretation: Frittata. Wir stellen dir drei Frittata Rezepte vor, die dich das schnöde Omelett einfach vergessen lassen.

Ab-in-den-Feierabend-Omelett

 

Rezept für schnelle Gemüse-Frittata

Unsere Gemüse-Frittata ist das perfekte Frühstück.
Unsere Gemüse-Frittata ist das perfekte Frühstück.
Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG

Für vier Personen brauchst du:

  • 8 Eier
  • 60 ml Milch
  • 40 g geriebener Cheddar
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Bund Basilikum
  • 200 g Roma Tomaten
  • 30 g getrocknete Tomaten
  • 170 g Bimi®-Brokkoli
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • 100 g Ricottakäse
  • 25 g Kürbiskerne

So funktioniert es:

  1. Verquirle Eier, Milch und Cheddar mithilfe eines Schneebesens. Würze alles mit Salz sowie Pfeffer. Basilikum waschen, trocken schütteln und anschließend die Blättchen von den Stielen zupfen. Wasche die Tomaten, viertel und entkerne sie. Schneide das so gewonnene Fruchtfleisch in Würfel.
  2. Hacke die getrockneten Tomaten in grobe Stücke. Wasche den Bimi®-Brokkoli, trocken tupfen und entferne dann die strunkigen Enden ab.
  3. Erhitze das Öl in einer großen ofenfesten Pfanne, gebe die Eimasse hinein und lasse sie für vier bis fünf Minuten stocken lassen.
  4. Verteile anschließend Basilikum, Tomaten, Ricotta und Bimi® auf der Frittata. Bestreue sie im Anschluss noch mit den Kürbiskernen und gebe die Frittata samt Pfanne für 15 Minuten in den bereits vorgeheizten Backofen (Umluft: 150 °C).

Frühstück ohne Kohlenhydrate: So einfach geht's

 

Kartoffel Frittata: Das einfache Rezept zum Nachkochen

Diese Kartoffel-Frittata macht satt und glücklich!
Diese Kartoffel-Frittata macht satt und glücklich!
Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG

Für vier Personen brauchst du:

  • 1 kg Kartoffeln
  • 500 g grüner Spargel
  • 1 rote Zwiebel
  • 50 g Butterschmalz
  • Salz
  • Geriebene Muskatnuss
  • 8 Eier
  • Pfeffer
  • 150 g fester Gorgonzola-Käse

So funktioniert es:

  1. Wasche die Kartoffeln und gare sie 20 Minuten im kochenden Salzwasser. Wasche den Spargel, schneide die trockenen Enden ab. Halbiere die Spargelspitze der Länge nach und schneide den guten Teil der Spargelstange in Scheiben. Schäle die Zwiebel und würfle sie dann.
  2. Gieße die Kartoffeln ab, abschrecken, pellen und in Scheiben schneiden.
  3. Erhitze das Butterschmalz in einer ofenfesten Pfanne und brate darin die Kartoffelscheiben für 15 Minuten unter Wenden an. Würze sie mit Salz sowie Muskat.
  4. Gebe dann die Spargelscheiben sowie die Zwiebelwürfel zu den Kartoffeln und brate sie 5 Minuten mit. Verquirle in der Zwischenzeit die Eier und würze sie mit Salz sowie Pfeffer. Würfle den Gorgonzola und rühre ihn unter die Eier.
  5. Gieße die Eiermasse zu der Kartoffelmischung und gebe sie dann samt Pfanne für 30 Minuten in den vorgeheizten Backofen (Umluft: 150°C).

Brokkoli Rezepte vegetarisch: Vier leckere Gerichte

 

Fittata Rezept: Die Mini-Käse-Version

Frittata Rezepte können nach Belieben abgewandelt werden.
Frittata Rezepte können nach Belieben abgewandelt werden.
Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG

Für neun Stück brauchst du:

  • 200 g Zucchini
  • 2 EL getrocknete Tomaten
  • 50 g Baby Spinat
  • 1 Bund Basilikum
  • 50 g Pecorino-Käse
  • 2 EL grüne Oliven (steinlos)
  • 80 g Feta-Käse
  • 12 Eier
  • Salz
  • Pfeffer
  • Fett für die Form

So funktioniert es:

  1. Wasche die Zucchini, reibe sie trocken und schneide sie dann in Würfel. Schneide die Tomaten klein. Wasche den Spinat und schleudere ihn im Anschluss trocken. Wasche dann das Basilikum, schüttle es trocken und zupfe dann die Blätter von den Stielen. Hacke sie im Anschluss. Rasple den Pecorino fein, hacke die Oliven und brösle den Feta klein.
  2. Verquirle die Eier und vermenge sie mit den vorbereiteten Zutaten sowie Salz und Pfeffer. Teile die Frittatamasse auf die kleinen gefetteten Mulden eines Muffinblechs auf. Gebe die Mini-Frittata für 20 bis 30 Minuten in den vorgeheizten Backofen (Umluft: 175 °C).
  3. Nehme das Blech aus dem Ofen, lasse es etwas abkühlen und löse die Muffins aus den Förmchen.

 

Das könnte dich auch interessieren:

Kategorien: