Sextoys

Klitoris-Vibrator: Diese Modelle sind unsere Orgasmus-Garanten

Welcher ist der beste Klitoris-Vibrator? Wir verraten dir, welche heißen Teile uns die besten Höhepunkte bescheren.

Klitoris-Vibrator: Diese Modelle sind unsere Orgasmus-Garanten
Wir stellen dir unsere liebsten Klitoris-Vibratoren vor Foto: iStock/ egorr

Was ist ein Klitoris-Vibrator?

Mit einem Klitoris-Vibrator wird die Klitoris stimuliert. Dabei gibt es ganz unterschiedliche Wege und Modelle, mit denen du das wunderschöne Geflecht deiner Klitoris erkunden kannst. Denn die Klitoris ist weit mehr als die kleinen Lustperle, die sich majestätisch am oberen Ende der inneren Schamlippen erhebt. Sie ist ein weit verzweigtes Netzwerk aus Nerven, Schenkeln und Schwellkörpern, die eine Vagina umarmt und dir an vielen Stellen Lust bereiten kann.

Das bedeutet wiederum, dass ein Klitoris-Vibrator nicht unbedingt nur die Klitorisspitze umgarnen muss, sondern er auch die anderen Zonen unseres Lustorgans erregen und zum Beben bringen darf. Denn die Klitoris ist im menschlichen Körper das einzige Organ, das ausschließlich der Lust dient und keine zusätzlich körperlich wichtige Funktion hat. Diesen Vorteil dürfen wir uns nicht entgehen lassen, Ladys!

Welcher Klitoris-Vibrator ist der beste?

Empfindungen und sexuelle Bedürfnisse sind immer äußerst individuell, deshalb ist es gar nicht so einfach, den einen besten Klitoris-Vibrator zu benennen. Ich kann nur aus eigener Erfahrung sprechen und dir folgende Orgasmus-Zauberei empfehlen: den Stisfyer Pro 2. Ich wusste bis zu seiner Anschaffung nicht, wie heftig und unerbitterlich intensiv sich ein Orgasmus anfühlen kann. Ganz besonders nicht, wenn man selbst Hand anlegt. Dieser Klitoris-Vibrator fällt in die Subkategorie der Druckwellen-Vibratoren oder Klitoris-Sauger. Das Köpfchen aus weißem medizinischem Silikon wird auf der Klitorisspitze platziert, woraufhin die Druckwellen deine Lustperle bis zur Ektase massieren.

Es fühlt sich so an, als würde dich jemand mit dem Mund verwöhnen und zärtlich an deiner Klitoris saugen. Das erste Mal war für mich etwas gewöhnungsbedürftig, muss ich gestehen, aber wenn du den Dreh – oder besser, den Druck der elf Intensitätsstufen – erst einmal raushast, willst du den wasserfesten, geräuscharmen und wiederaufladbaren Satisfyer nie mehr aus der Hand legen. Das kann ich dir versprechen.

Seit Herbst 2021 gibt es den Satisfyer Pro 2 neben Roségold in zwei weiteren Farben zu Auswahl: Lila und Blau.

Tipp: Wenn du dir zusätzlich zur Druckwellenfunktion noch ein paar intensive Vibrationen wünschst, solltest du dir den Satisfyer 2 Pro + Vibration einmal ganz genau ansehen. Über einen zweiten, unabhängig steuerbaren Motor im Gerät bekommst du hier zur Druckwellenmassage auch lustvolle, good Vibrations.

Welche Klitoris-Vibratoren sind gut?

Doch es gibt noch weitere Klitoris-Vibratoren, die euch in anderen Sphären schweben lassen. Und die will ich euch jetzt vorstellen.

Hochfrequenz Klitoris-Vibrator

Dieses Gerät, das irgendwie ein bisschen wie ein Walkie-Talkie mit Antenne aussieht, ist der Orgasmus-Liebling meiner lieben Kollegin Raissa. Sie beschreibt diesen Klitoris-Vibrator als "eine Orgasmus-Rakete mit Turbomodus". Uuuuh, das klingt spannend. Der Hochfrequenz Vibrator arbeitet so präzise mit dir auf deine Orgasmen hin wie kaum ein zweites Sextoy. Die softe Spitze aus zartem Silikon sorgt mit bis zu 12.000 Umdrehungen pro Minute für High-Speed im Höschen. Neben den drei Geschwindigkeitsstufen für die Spitze, kannst du dich bei diesem Modell zusätzlich über fünf Vibrationsmuster im Griff freuen.

Womanizer Duo

Kommen zu einer wunderbaren Mischung aus Druckwellen- und G-Punkt-Vibrator. Der Womaizer Duo verwöhnt dich nämlich gleich doppelt. Während der gebogene Schaft präzise den G-Punkt stimuliert, massieren intensive Druckwellen deine Klit. Diesen Klitoris-Vibrator kannst du freihändig benutzen. Du platzierst ihn so, wie es sich für dich am besten anfühlt, schaltest ihn ein und lässt dich von den zwölf Druckwellen-Intensitäten und den zehn Vibrationsmodi auf eine erotische Reise mitnehmen.

Wem das noch nicht intensiv genug ist, hier ein Tipp: Je fester du die Beine zusammendrückst, desto extremer wird das Gefühl. We love it!

Budget-Alternative: Womanizer ist ein absolutes Luxus-Label in Sachen Sexspielzeug. Eine preisgünstigere Alternative ist der Sunray von Satisfyer.

Satisfyer White Temptation

Falls du dir nicht sicher bist, ob Druckwellen das richtige für dich sind und du bei der Selbstbefriedigung lieber auf die Penetration der Vagina verzichtest, empfehle ich dir das erotische Summen eines Auflege-Vibrators. Diese Art der Klitoris-Vibratoren küsst deine Klitoris mit verschiedenen Vibrationsmustern und versetzt deine Lust in Schwingungen. Diese Modelle eignen sich wunderbar für Anfänger:innen, als erstes Sextoy und sie lassen sich hervorragend auch ins gemeinsame Vorspiel integrieren. Der Auflege-Vibrator White Temptation von Satisfyer macht mit seinem eleganten Design nicht nur optisch echt was her. Zehn Vibrationsmuster und fünf Intensitätsstufen können hier durchprobiert werden. Dieser Vibrator ist wasserdicht und dank seines Akkus auch wiederaufladbar.

Satisfyer Endless Fun

Der Satisfyer Endless Fun hat optisch etwas von einer futuristischen Stimmgabel. Und lass dir eins sagen: Dieser Klitoris-Vibrator bringt dich in höchsten Tönen zum Stöhnen! Und zwar nicht nur als Frau. Denn der Endless Fun gehört zu den beliebtesten Paarvibratoren und bietet über 33 verschiedene Anwendungsmöglichkeiten. Darunter die vaginale oder anale Stimulation, heiße Vibrationen, die deine Lustknospe liebkosen, Brustwarzenspiele, die Stimulation der Hoden, der Eichel, des Penisschaftes. Es gibt mit diesem Toy also nur die Lust-Grenzen, die ihr euch selbst setzt. Der Endless Fun ist wirklich ein echtes Spielzeug und perfekt dafür gemacht, sich und seinen Partner oder seine Partnerin ausgiebig zu erkunden. Ein klasse Toy für Frau und Mann gleichermaßen.

Wie benutze ich einen Klitoris-Vibrator?

Da es verschiedene Arten von Klitoris-Vibratoren gibt, gibt es auch verschiedene Wege, wie du einen solchen Spaßbringer benutzen kannst. Mit einem Auflege-Vibrator streichelst du beispielsweise sanft über deine Vulva und lässt ihn dann zwischen deine Schamlippen über die Klitorisspitze gleiten. Ganz in deinem Tempo und wie es dir gefällt.

Bei einem Druck- oder Schallwellen-Vibrator wird das Silikon-Köpfchen in der Regel über der Klitorisspitze platziert, wodurch die Wellen auf die selbige übertragen werden und du dich einfach fallen lassen und genießen kannst. Je nach Vorliebe, Lust und Laune kannst du die Intensität der Wellen erhöhen oder dich sanft zum Hohepunkt bringen lassen. Einige Frauen empfinden die Druckwellen als zu intensiv. In dem Fall kann etwas wasserbasiertes Gleitgel helfen. Durch das Gleitgel verteilt sich der Druck etwas mehr und das Gefühl wird zarter. Es ist dabei aber wirklich wichtig, dass es wasserbasiertes Gleitgel ist, denn silikonbasiertes Gleitgel kann den zarten Silikonmantel deines Toys angreifen und zerstören.

Rabbit-Vibratoren, die sich durch einen zum G-Punkt gebogenen Schaft und einem Klitoris-Stimulator auszeichnen, werden üblicherweise in die Vagina eingeführt, während das äußere Ärmchen sich gegen die Klitorisspitze schmiegt. Deine Lust wird so auf gleich zwei Wege, von innen und außen, gereizt. Natürlich kannst du deine Klitoris auch mit dem Schaft jeden beliebigen Vibrators stimulieren – das macht jeden Vibrator zu einem Klitoris-Vibrator. Es kommt halt darauf an, wie du ihn benutzen möchtest und was dir gefällt.

Nachdem dich dein Vibrator dann auf dem Weg zum Gipfel der Lust begleitet hat, solltest du ihn unter fließendem Wasser und mit etwas milder Seife reinigen. Sei etwas vorsichtig bei der Reinigung, wenn dein Vibrator nicht wasserdicht ist – halte dabei an die Vorgaben des Herstellers. Nach der Reinigung empfehle ich dir, noch ein paar Spritzer Toy-Cleaner zu verwenden. Dieses spezielle, körpersichere Desinfektionsmittel für Sexspielzeuge garantiert, dass Bakterien und Pilze keine Chance haben, sich auf der Oberflache deines Orgasmus-Schätzchens festzusetzen.

Noch mehr Sextoys:

Egal, welches der Sextoys zum Schluss wirklich dein Favorit ist – hier findest du sie alle im Überblick und was dich noch zum Höhepunkt bringen kann>>

Womanizer und Satisfiyer pro im Test | Neun Geheimnisse zur Selbstbefriedigung | Auflegevibrator | Vibrator-Sex | Weibliche Selbstbefriedigung | G-Punkt-Vibrator | Squirting | Vibrator mit App | Wie Frauen beim Orgasmus klingen | Rabbit-Vibrator

Worauf muss ich bei der Auswahl eines Klitoris-Vibrators achten?

Bei der Auswahl eines geeigneten Klitoris-Vibrators gibt es einige Aspekte zu beachten.

  • Das Material: Da wäre als erstes das Material deines Vibrators. Es sollte aus medizinischem und körpersicherem Silikon bestehen. Es sollte sich samtig-zart anfühlen und nahezu geruchsneutral sein. Ein übler und starker Chemiegeruch ist ein Anzeichen für schlechte Qualität.

  • Die Verarbeitung: Neben dem Material sollte auch die Verarbeitung hochwertig sein. Achte auf potenziell scharfe Kanten oder spürbare Klebestellen. Diese sollte es nicht geben. Dein Klitoris-Vibrator sollte besonders an den Silikonstellen ebenmäßig beschaffen sein.

  • CE-Kennzeichnung: Ein weiteres wichtiges Auswahlkriterium sollte eine CE-Kennzeichnung am Toy sein. Diese Prägung ist ein Hinweis darauf, dass das Gerät entsprechend der EU-weiten Sicherheitsstandrads für Gesundheit, Sicherheit und Umweltschutz geprüft wurde.

  • Die Lautstärke: Auch die Lautstärke deines Klitoris-Vibrators kann mitunter Einfluss auf deine Lust haben. Ich hatte mal einen Vibrator, der extrem laut gesummt hat – im Altbau hätten die Nachbarn da vermutlich nicht nur ein Stöhnen, sondern auch das schrille Geräusch dieses Vibrators mit Staubsaugermotor gehört. Das empfand ich als ziemlich unsexy. Die Stimulation soll sich bitte auf das Lustzentrum und nicht auf das Gehör auswirken, danke! 

Wenn diese einfachen Tipps befolgst, steht sicheren und intensiven Orgasmen nichts mehr im Weg.