Bewusst TrinkenMehr als nur ein Kater: Daran merkst du, dass du eine Alkoholallergie hast

Du hattest nur ein einziges Glas und fühlst dich trotzdem, wie nach einer durchzechten Nacht? Das könnte eine Alkoholallergie sein! Diese Symptome und Ursachen klären auf, ob du unter der Unverträglichkeit leidest!

Obwohl du kaum Alkohol getrunken hast, geht es dir am nächsten Tag richtig schlecht. Die Symptome gehen weit über den üblichen Kater hinaus. Das könnte ein Zeichen für eine Alkoholallergie sein!

Häufig reagiert dein Körper mit einer Intoleranz gegen die Inhaltsstoffe, die in alkoholischen Getränken enthalten sind. Wir zählen die Symptomen auf, an denen du merkst, dass du betroffen bist, und erklären die Ursachen für deine Unverträglichkeit.

Ab wann ist man Alkoholiker? Daran merkst du es

 

Diese Symptome weisen auf eine Alkoholallergie hin

  • Migräne: Vor allem Rotwein gilt als Auslöser für Migräne. Die enthaltenen Substanzen lassen sich bei einer Unverträglichkeit nur schwer verarbeiten, sodass dein Körper mit migräneartigen Kopfschmerzen reagiert. 
  • Durchfall: Ähnlich wie bei einer Lebensmittelunverträglichkeit, kann dein Körper auf den Alkohol mit Durchfall reagieren. Dein Magen-Darm-Trakt reagiert empfindlich auf die unverträglichen Inhaltsstoffe und zeigt mit der krampfartigen Entleerung, dass du möglicherweise unter einer Alkoholallergie leidest.
  • Herzrasen und Atemnot: Du hattest ein Gläschen Sekt und am Tag darauf fühlt es sich an, als ob du einen Marathon gelaufen wärst! Mit Herzrasen und Atemnot reagiert dein geschwächter Körper, der damit beschäftigt ist, den Alkohol und dessen Inhaltsstoffe zu verarbeiten.
  • Unwohlsein dauert mehrere Tage an: Ein normaler Kater dauert höchstens einen Tag an und lässt sich mit etwas frischer Luft, viel Wasser trinken und fettigem Essen gut in den Griff kriegen. Bei einer Alkoholallergie dauert das Unwohlsein oft mehrere Tage an und nichts hilft so wirklich.

Milch und Banane gegen den Kater? Diese Hausmittel helfen wirklich

 

Diese Ursachen sind der Grund für deine Alkoholallergie

  • Der Stoff Histamin: Histamin ist in fast jedem Alkohol enthalten und viele Menschen reagieren empfindlich auf diesen Inhaltsstoff. Eine Histaminunverträglichkeit ist der häufigste Grund für eine Alkoholallergie.
  • Ein angeborener Enzymmangel: Fehlende Enzyme fördern eine Alkoholunverträglichkeit, denn der Alkohol im Körper kann nicht entsprechend verarbeitet werden.
  • Eine Allergie auf einen der in alkoholischen Getränken enthaltenen Inhaltsstoffe, wie beispielsweise Hefe, Fruchtzucker oder Weizen. Hier hilft nur Ausprobieren, was genau der Auslöser ist
  • Eine Ethanolunverträglichkeit ist der seltenste Fall von Alkoholallergie. Hier ist der Alkohol selbst für dein Unwohlsein verantwortlich.

So beeinflusst Alkohol deine Orgasmusfähigkeit

Die Diagnose einer Alkoholallergie ist leider nur im Selbsttest möglich. Wenn die oben genannten Symptome auf dich zu treffen und du außerdem von einer der Ursachen weißt, dass sie auf dich zu trifft, dann leidest du unter einer Alkoholallergie. Hier hilft nur den Konsum von alkoholischen Getränken einzuschränken und ein Gefühl dafür zu entwickeln, was dir gut tut und welche Getränke einer Allergie hervorrufen.

Auch interessant: 

Kategorien: