Periode5 Fakten über Menstruationsbeschwerden, die du garantiert noch nicht wusstest

Du denkst du weißt schon alles über Menstruationsbeschwerden? Wir garantieren dir, dass du diese Fakten noch nicht kennst.

Inhalt
  1. Frauen leiden durch die Menstruation häufig unter Eisenmangel
  2. Menstruationsbeschwerden nehmen nach der Geburt häufig ab
  3. Periodenblut hat keinen unangenehmen Eigengeruch
  4. Sex hilft gegen Menstruationsbeschwerden
  5. Prostaglandine sind für die Schmerzen verantwortlich

Einmal im Monat machen sie uns zu schaffen: Menstruationsbeschwerden. Einige von uns haben mehr, andere weniger mit ihnen zu kämpfen. Doch gibt es kaum Frauen, die gar keine unliebsamen Begleiterscheinungen verspüren, zumindest nicht, wenn sie auf eine hormonelle Verhütung verzichten. Vermutlich denkst du, aber was soll man mir noch über Menstruationsschmerzen erzählen? Wir versprechen dir, dass du diese Fakten bestimmt noch nicht kennst.

 

Frauen leiden durch die Menstruation häufig unter Eisenmangel

Auch wenn sich unsere Zivilisation weiter entwickelt hat, haben wir uns evolutionär seit der Steinzeit nicht wirklich verändert. Damals waren Frauen mehrmals schwanger und haben ihre Kinder länger gestillt, sie hatten ihre Periode deutlich seltener als die Frauen heute. Der Körper ist darauf nicht eingestellt. Die Folge: Der Organismus ist von häufigen und starken Blutungen überfordert. Wer seine Tage besonders lange hat und dabei viel Blut verliert, leidet durch den Blutverlust häufig unter Eisenmangel.

Eisenmangel? Das sind die Symptome!​

 

Menstruationsbeschwerden nehmen nach der Geburt häufig ab

Wenn wir in die Pubertät kommen und unsere Regel kriegen, leiden wir häufig unter starken Schmerzen während unserer Tage. Die gute Nachricht: Die Beschwerden nehmen mit zunehmendem Alter meist ab. Das gilt vor allem für Mütter. „Schwangerschaften bzw. Geburten verändern die Situation oft, viele Frauen haben danach kaum noch Schmerzen“, bestätigt uns Dr. Albring, Präsident des Berufsverbandes der Frauenärzte.

 

Periodenblut hat keinen unangenehmen Eigengeruch

Im Normalfall riecht Menstruationsblut nicht extrem streng. Wenn du während deiner Tage einen unangenehmen Geruch der Vagina feststellst, kann es sein, dass die Scheidenflora gestört ist. In diesem Fall solltest du einen Frauenarzt aufsuchen.

Was der Intimgeruch über Deine Vagina verrät

 

Sex hilft gegen Menstruationsbeschwerden

Es ist vielleicht nicht jedermanns Sache, aber wenn beide Sexpartner keine Probleme damit haben, ist Sex während der Periode eine feine Sache. Viele Frauen haben gerade während der Tage eine stärkere Libido und erleben den Sex intensiver. Hinzu kommt die entspannungsfördernde Wirkung, die Menstruationsbeschwerden lindern kann.

9 Tipps, die dir das Leben während der Periode erleichtern

 

Prostaglandine sind für die Schmerzen verantwortlich

Die Krämpfe im Unterleib entstehen dadurch, dass Schmerzbotenstoffe, sogenannte Prostaglandine, dafür sorgen, dass sich die Gebärmuttermuskulatur zusammenzieht und die Schleimhaut abstößt. Dieser Prozess und die geringere Durchblutung des Uterus sind für Unterleibsschmerzen während der Menstruation verantwortlich.

Welche Lebensmittel gegen Menstruationsbeschwerden helfen, erfährst du im Video.

 

Mehr zum Thema Periode:

Pickel während der Periode: So passt du deine Hautpflege deinem Zyklus an​

Periodenblut: Das sagt die Farbe über deinen Körper aus​

Periode und Gewicht: Warum du an deinen Tagen zunimmst und was du dagegen tun kannst​

Kategorien: