Beauty-Tipps

Achseln aufhellen: So wirst du die dunklen Stellen wirklich los!

Du möchtest deine Achseln aufhellen, weißt aber nicht recht wie? Wir zeigen dir, wie du die dunklen Achselhöhlen ein für alle Mal loswirst.

Women problem black armpit on white background for skin care and beauty concept
Foto: Mintra Kwthijak/iStock

Spätestens wenn es wieder wärmer wird, fallen uns unsere dunklen Achselhöhlen unangenehm auf. Statt selbst im Hochsommer auf schöne Tank Tops zu verzichten, tun wir was dagegen! Erfahre bei uns, wie du deine Achseln aufhellen kannst.

Wie entstehen dunkle Achseln?

Seife, Rasur und im Anschluss Deodorant. Sieht deine Achselpflege auch so aus? Nun, diese magere Pflegeroutine könnte auch schon der Grund für deine dunklen Achselhöhlen sein! Denn während wir viel Zeit in Gesichts- und Körperpflege investieren, vernachlässigen wir oft unsere Achselhöhlen. Schauen wir uns das Thema also einmal genauer an.

Erstens: Durch das Rasieren verletzten wir regelmäßig die oberste Hautschicht. Rasierbrand und Rasierpickel entstehen. Die Haut regeneriert sich zwar, aber aufgrund der Neubildung können Verfärbungen entstehen. Dadurch wirkt die Hautpartie dunkler. Hinzu kommt, dass nach einer Rasur die Haarwurzeln durchscheinen. Die kleinen Härchen lassen unsere Achselhöhlen dunkler erscheinen.

Zweitens: Einseifen trocknet die sensible Achselpartie aus und Hautschüppchen bilden sich. Auf diese Weise entstehen dunkle Flecken in deinen Achselhöhlen. Denke also unbedingt vor der nächsten Rasur an ein Peeling, um die abgestorbenen Hautschuppen loszuwerden.

Zu guter Letzt: Das falsche Deodorant! Ja, auch einige Deos enthalten Ingredienzien, die deine Haut austrocknen und so die Schüppchen-Bildung fördern. Was können wir also machen? Wir ändern einfach unsere Pflegeroutine und hellen unsere Achseln wieder auf!

Waxing statt Rasur: So hellst du deine Achseln auf

Was am besten bei der Aufhellung der Achseln funktioniert, ist die Umstellung von der Rasur zum Waxing. Denn beim Waxing werden die Haare samt Wurzel entfernt. So entsteht das Problem der eingewachsenen Haare oder durchschimmernden Haarwurzeln gar nicht erst. Wir empfehlen die besonders sanfte Haarentfernung mit der Sugaring Paste. Stelle die Paste doch auch direkt selbst her. Das ist nicht nur kostengünstig, du hast bestimmt alle Zutaten schon zu Hause!

Nach dem Waxing, kannst du deine Achseln nun noch mit einer reichhaltigen, milden Creme pflegen. So gibst du ihnen die nötige Feuchtigkeit zurück. Damit haben Hautschüppchen und trockene Stellen keine Chance!

Achseln aufhellen mit Hausmitteln

Du möchtest nicht aufs Rasieren verzichten? Dann achte unbedingt darauf, dass die Klinge immer scharf ist und tausche sie wöchentlich aus. So vermeidest du Rasierpickel und Rasierbrand. Um deine Achseln aufzuhellen, kannst du sie vor der Rasur mit einer DIY Aufhellungs-Paste eincremen. Genauso wichtig ist ein Peeling, um die abgestorbene Hautzellen vor dem Rasieren abzutragen. Wir stellen dir unsere Lieblings-Pasten und unser super sanftes Peeling vor und erklären, wie du alles selbst herstellen kannst.

Achseln aufhellen mit Natron

So simpel, so effektiv. Mit dem Alleskönner Natron, kannst du auf sanfte Weise deine Achseln aufhellen.

Du brauchst:

  • 30g Natron

  • 2 EL Wasser

So geht's:

Mische Natron und Wasser zu einer Paste und trage sie auf. Lasse den Mix etwa 15 Minuten einwirken und spüle die Paste mit etwas Wasser ab. Nun kannst du dich ganz normal rasieren. Da Natron jedoch die Haut stark austrocknet, solltest du auch bei dieser Methode nach der Rasur auf eine feuchtigkeitsspendene Creme setzen.

Mit Kurkuma, Zitrone und Honig Achseln aufhellen

Während Kurkuma und Zitrone aufhellen, desinfiziert und beruhigt Honig die sensible Hautpartie. Auch diese Paste solltest du vor der Rasur anwenden. Da die Achseln nach dem Rasieren besonders empfindlich auf den Zitronensaft reagieren könnten.

Du brauchst:

  • 30g Kurkumapulver

  • 2 EL Zitronensaft

  • 2 El Honig

So geht's:

Mische Kurkuma, Zitronensaft und Honig zu einer Paste und trage sie auf. Lasse den Mix 15 Minuten einwirken und spüle alles mit Wasser ab. Nun kannst du dich rasieren.

Achseln aufhellen mit dem Meersalz Peeling

Hier kommt das antibakterielle Meersalz mit der aufhellenden Zitrone zusammen. Das Resultat? Ein einfaches, wirkungsvolles Peeling für geschmeidige Achseln.

Du brauchst:

  • 2 EL grobkörniges Meersalz

  • 3 EL Zitronensaft

So geht's:

Mische Meersalz und Zitronensaft und peele damit deine Achselhöhlen. Spüle das Peeling mit Wasser ab und rasiere dich.

Helle deine Achseln mit Kosmetikprodukten auf

Natürlich kannst du mit Hausmitteln und Naturprodukten gegen verfärbte Achseln ankämpfen. Trotzdem gibt es auch die Möglichkeit dunkle Achseln mit Kosmetikprodukten aufzuhellen. Diese wollten wir dir natürlich auch nicht vorenthalten und zeigen dir Produkte, mit denen du schonend deine Achseln pflegen und sanft aufhellen kannst. Wusstest du, dass Kokosöl ein natürlicher Aufheller ist? Oder teste doch einfach ein sanftes Deodorant, welches die empfindliche Achselhaut nicht reizt. Klicke dich durch und schau nach, ob etwas für dich dabei ist!

Unnötig und gefährlich oder empfehlenswert? Erfahre im Video alles übers Anal Bleaching und entscheide selbst!

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Artikelbild und Social Media: Mintra Kwthijak/iStock