Rezept-IdeenBacken ohne Mehl: So zauberst du tolle Leckereien

Der Supermarkt ist zu, du hast kein Mehl zu Hause, aber die Kinder wollen gerne backen? Oder hattest du einen blöden Tag und jetzt richtig Lust auf etwas Süßes? Egal was der Grund ist, wir zeigen dir, wie Backen ohne Mehl funktioniert und du zu deiner süßen oder herzhaften Leckerei kommst.

Inhalt
  1. Cloud-Bread-Fladen: Herzhaft backen ohne Mehl
  2. Zebrakuchen: Ohne Mehl und super saftig
  3. Schokokuchen einfach ohne Mehl backen

Wer braucht schon Mehl zum Backen? Wir nicht! Egal ob herzhaft oder süß, unsere drei Rezepte kommen spielend leicht ohne Mehl aus. Wir erklären dir, wie Backen ohne Mehl funktioniert und du trotzdem zum Beispiel einen leckeren Schokokuchen auf den Tisch bringst.

Brot ohne Mehl: So backst du dein Brot selbst

 

Cloud-Bread-Fladen: Herzhaft backen ohne Mehl

Herzhafte Snacks kommen auch ganz ohne Mehl aus.
Herzhafte Snacks kommen auch ganz ohne Mehl aus.
Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG

Für acht Stück brauchst du:

  • 1 Zweig Rosmarin
  • 6 Stiele Thymian
  • 3 Stiele Oregano
  • 3 Eier (Größe M)
  • 100 g Doppelrahm-Frischkäse
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Weißweinessig
  • grobes Meersalz
  • Backpapier

So funktioniert es:

  1. Rosmarin waschen, trocken schütteln, Nadeln von den Stielen zupfen und fein hacken. Thymian und Oregano waschen, trocken schütteln, Blättchen von den Stielen zupfen und fein hacken.
  2. Eier trennen. Eigelbe und Frischkäse verrühren. Backpulver darüber sieben und schnell unterrühren. Eiweiße mit den Schneebesen des Handrührgerätes steif schlagen, dabei 1 Prise Salz und Essig einrühren. Etwa die Hälfte des Eischnees unter die Eigelbmasse heben, anschließend übrigen Eischnee unterheben.
  3. Mit einem Esslöffel jeweils 4 Häufchen auf zwei mit Backpapier ausgelegte Backbleche geben. Leicht glatt streichen, mit Kräutern und groben Salz bestreuen. Im vorgeheizten Backofen (Umluft: 125 °C) 25–30 Minuten backen.
  4. Aus dem Ofen nehmen, auf ein Kuchengitter setzen und ca. 5 Minuten abkühlen lassen. Zweites Backblech ebenso backen. Fladen vorsichtig vom Backpapier lösen, auskühlen lassen. In einem Korb mit Kräutern garniert anrichten.

Pizzateig ohne Hefe selber machen: Das Rezept

 

Zebrakuchen: Ohne Mehl und super saftig

Zebrakuchen ist ein Klassiker unter den Rührkuchen. Das Gute: Unserer kommt ganz ohne Mehl aus.
Zebrakuchen ist ein Klassiker unter den Rührkuchen. Das Gute: Unserer kommt ganz ohne Mehl aus.
Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG

Für zwölf Stücke brauchst du:

  • 1 Bio-Zitrone
  • 120 g Butter
  • 2 EL Honig
  • 400 g geschälte, gemahlene Mandelkerne
  • 1 Prise Salz
  • 2 TL Backpulver
  • 3 Eier (Größe M)
  • 140 g Zucker
  • 2 EL Backkakao
  • 1 EL Puderzucker
  • Fett für die Springform

So funktioniert es:

  1. Zitrone heiß waschen, trocken reiben und Schale fein abreiben. Frucht halbieren und Saft auspressen. In einem kleinen Topf Butter, Zitronensaft und Honig langsam erhitzen, bis der Honig geschmolzen ist. In einer Schüssel Mandeln, Salz und Backpulver mischen. Eier und Zucker mit den Schneebesen des Handrührgerätes ca. 4 Minuten schaumig schlagen.
  2. Warmes Buttergemisch unter die Mandelmischung rühren. Eimasse unterrühren.
  3. Teig in 2 Portionen teilen. Unter eine Teighälfte Kakao rühren. Teige abwechselnd mit einem Esslöffel immer ineinander in eine gefettete Springform (26 cm Ø) geben. Dann leicht glatt streichen und im vorgeheizten Backofen (Umluft: 150 °C) ca. 35 Minuten backen. Kuchen nach ca. 20 Minuten mit Alufolie abdecken. Aus dem Ofen nehmen und ca. 20 Minuten abkühlen lassen. Kuchen aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
  4. Kuchen am Rand mit Puderzucker bestäuben. Dazu schmeckt Schlagsahne.

Blätterteigtaschen mit Toffifee und Nutella

 

Schokokuchen einfach ohne Mehl backen

Einen leckeren Schokokuchen kannst du ganz ohne Mehl backen.
Einen leckeren Schokokuchen kannst du ganz ohne Mehl backen.
Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG

Für zwölf Stücke brauchst du:

  • 150 g Zartbitterschokolade
  • 150 g Butter
  • 6 Eier (Größe M)
  • 250 g Zucker
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 2 EL Kakaopulver
  • Fett für die Form

So funktioniert es:

  1. Schokolade grob hacken. Butter und Schokolade in einem Topf schmelzen. Eier und Zucker hell cremig aufschlagen. Mandeln unterheben. Kakao darüber sieben und unterheben. Kakao-Butter vorsichtig unterrühren. Masse in eine gefettete Springform geben und im vorgeheizten Backofen (Umluft: 150 °C) 45–50 Minuten backen. Kuchen darf in der Mitte noch etwas weich sein.
  2. Kuchen aus dem Backofen nehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Kuchen vor dem Servieren dick mit Kakao bestäuben.

 

Das könnte dich auch interessieren:

Kategorien: