Glänzend sauber

Fensterleder: Die besten Modelle im Check

Seien wir ehrlich: Das Fensterputzen ist im Haushalt wahrlich äußerst unbegehrt! Mit einem Fensterleder machst du dir das leichter. Wir stellen die besten Modelle vor!

Die besten Fensterleder
Fensterleder: Die besten Produkte im Check Foto: iStock/ Manuel-F-O

Bestes Fensterleder: Ledertuch von Hirschgau

Was ist ein Fensterleder?

Ein Fensterleder ist ein Putztuch, das du zum Reinigen von Glas und Metall, aber auch zum Putzen deines Autos verwenden kannst. Es kommt zumeist aus dem Naturmaterial Leder oder ist von synthetischer Beschaffenheit. Dank der weichen Oberfläche ist es äußerst saugfähig und hilft dir dabei, Oberflächen streifenfrei und fusselfrei wieder zum Glänzen zu bringen.

Fensterleder kaufen: Die besten Modelle im Redaktions-Check

Das Angebot an verschiedenen Fensterledern zum Putzen ist sehr umfangreich. Im Folgenden stellen wir dir unsere Favoriten einmal genauer vor – hierbei haben wir sowohl Ledertücher aus Echtleder sowie Produkte aus synthetischem Material wie beispielsweise Microfaser in unsere Auswahl einbezogen.

Fensterleder von Vileda

Wenn es ums Putzen geht, darf die beliebte Marke Vileda auf keinen Fall fehlen. So auch das Fenstertuch von Vileda, das beim Reinigen von Glas, Spiegeln, Autolack, Metall und Fenstern dafür sorgt, dass keine Streifen und Schlieren zurückbleiben und die Oberflächen optimal getrocknet werden – auch Fussel haben hier keine Chance! Das weiche und griffige Material kann bei 40 Grad Temperatur gewaschen werden und ist dementsprechend wiederverwendbar.

  • Leder zum Putzen

  • in lauwarmem Wasser anfeuchten

  • kann mit Reinigungsmittel verwendet werden

  • bei 40 Grad waschbar

  • Preis-Leistungs-Sieger

  • 1 Stück 

Ledertuch zum Putzen von Carsofix

Von Carsofix bekommst du ein synthetisches Fensterleder, das du zum Putzen deines Autos, aber auch für Fenster, Armaturen, Möbel und Co. verwenden kannst. Das Ledertuch sorgt für eine streifenfreie, schonende Reinigung und Trocknung von empfindlichen Oberflächen wie beispielsweise Lack, Metall oder Glas. Zudem ist das Material äußerst saugfähig und reinigt nicht nur streifen- sondern auch fusselfrei. Keine Kratzer, keine Schlieren, glänzend sauber!

  • kein reines Naturprodukt, da kein echtes Leder

  • nach Gebrauch lufttrocknen lassen

  • Autoleder und Fensterleder in einem 

Echtes Fensterleder von Hirschgau

Das Naturleder von Hirschgau kommt in optimaler Qualität und erleichtert dir das Putzen von Fenster, Spiegel, Lack und Co. Das Tuch aus Schafsleder misst 70 x 40 Zentimeter und überzeugt dank seiner saugfähigen, weichen und variabel einsetzbaren Beschaffenheit. Neben des Putzens von Auto, Autoscheiben, Fenstern und vielem mehr kannst du das Tuch auch zum Polieren verwenden. Nach der Anwendung kannst du das Ledertuch mit etwas warmem Wasser auswaschen und lufttrocknen lassen.

  • echtes Leder, Naturprodukt

  • als Autoleder aber auch für Fenster etc. 

  • höherer Preis, Premium-Qualität

  • 1 Stück

  • klassisch gegerbt

  • hochwertig

Ledertücher zum Fensterputzen von XiXiRan

Die Ledertücher von XiXiRan kommen im praktischen 3er-Pack und bestehen aus Echtleder. Dank ausgewählter Rohhäute und klassischer Gerbung verspricht der Hersteller eine gute Qualität, die sauberes Polieren und streifenfreies Reinigen garantiert. Vor dem ersten Verwenden solltest du das Fensterleder einmal kurz mit etwas warmem Wasser und ein klein wenig Seife auswaschen, um Restbestände des Bräunungsöls herauszuwaschen. Hierfür kannst du das Ledertuch für circa zehn Minuten in warmem Wasser einweichen, danach kurz auswringen und nach dem Benutzen lufttrocknen lassen.

  • 3 Stück

  • Preis-Leistung gut

  • für Haushalt und Auto geeignet

  • an der Luft trocknen lassen

  • perfekt bei glatten Oberflächen

Vileda Ledertuch zur Reinigung von Glas

Das Glas- und Fenstertuch von Vileda kommt im 4er-Pack und besteht aus Microfaser. Du kannst es zum Putzen von Fenstern, Spiegeln, Metall und Co. verwenden. Im Handumdrehen verschwinden Fingerabdrücke, lästige Flecken, Schmutz und Schlieren auf den Oberflächen. Nach dem Verwenden kannst du das Tuch bei bis zu 60 Grad waschen, danach gut ausdrücken und an der Luft trocknen.

  • 4er-Pack

  • kein echtes Fensterleder

  • Material: Mikrofaser

  • an der Luft trocknen lassen

  • praktische Hilfe im Haushalt

  • auch für Metalloberflächen

Wie putzt man mit einem Fensterleder?

Das kommt darauf an, welche Oberflächen du mit dem Ledertuch reinigen willst. Davon ausgegangen, dass du Ledertücher zum Fenster putzen nutzen willst, kannst du das Fensterleder vor dem Benutzen in etwas warmes Wasser legen, sodass es sich vollsaugen kann. Nun auswringen und schon kannst du loslegen. Beginne mit dem Rahmen und arbeite dich von oben nach unten; zwischendrin immer wieder auswaschen und gut auswringen.

Mehr Reinigungstipps

Neben der elektrischen Reinigungsbürste gibt es noch mehr praktische Saubermänner. Entdecke unsere hilfreichen Vergleiche:

Vinylboden-Reiniger | Druckluftsprays | Schimmelspray | Dampfglätter | Lederpflege Sofa | Klobürsten | Modeschmuck reinigen |

Wie behandelt man ein neues Fensterleder?

Damit dein Putztuch möglichst lange hält, braucht es eine richtige Pflege. Ein neues Ledertuch solltest du vor dem ersten Benutzen mit etwas warmem Wasser und Seife auswaschen. Manchmal kann am Leder noch etwas Öl haften, das du somit vom Tuch abnehmen kannst. Im Anschluss kannst du das Tuch lufttrocknen lassen und dann wie gewohnt verwenden. Putzmittel wie beispielsweise Sonax zaubern Autolack und Co. wieder glänzend sauber.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Wie wasche ich Waschleder?

Beim Waschen eines Fensterleders solltest du die Hinweise auf der Verpackung unbedingt beachten. Denn nicht alle Produkte werden gleich gewaschen, da sie nicht allesamt aus Echtleder bestehen. Ledertücher werden meist bei Temperaturen von 30 bis 60 Grad Celsius gewaschen. Bei geringer Verschmutzung genügt das Auswaschen des Leders per Hand und mit etwas Seife.