Sauber-Tipp!

6 beste Dampfreiniger im Vergleich: Perfekte Reinigung ohne Chemie!

Tiefenreinigung und Hygiene im Haushalt ohne Reinigungsmittel? Die besten Dampfreiniger gegen Schmutz und Gerüche!

Dampfreiniger für perfekte Hygiene im Haushalt - ohne Chemie!
Dampfreiniger für perfekte Hygiene im Haushalt - völlig ohne Chemie! Foto: iStock/ dusanpetkovic

Wie gut sind Dampfreiniger?

Nicht nur heiße Luft! Spezielle Dampfreiniger versprechen sanfte Tiefenreinigung ohne Chemikalien im Haushalt. Diverse Oberflächen, insbesondere Polstermöbel, Böden, Teppiche, Matratzen und sonst schwer zu reinigende Textilien werden perfekt von Schmutz und Bakterien befreit. Deiner Familie zuliebe möchtest du auf die chemiefreie Reinigung mit einem Dampfsauger umsteigen? Wir haben die besten Dampfreiniger bereits rausgesucht. Hier erfährst du alles zu Qualitätsmerkmalen, zur Anwendung sowie nützliche Tipps für beste Hygiene zuhause!

Was ist ein Dampfreiniger?

Ein Dampfreiniger ist ein Haushaltgerät zur Reinigung von Polstern, Textilien und Böden mittels heißen Wasserdampfs. Die Tiefenreinigung erfolgt ohne zusätzliche Reinigungsmittel und ist somit extra schonend für Oberflächen, ihre Gesundheit und die Umwelt. Dampfreiniger gibt es als kabellose Dampfreiniger-Handgerät, Dampfbesen für Böden und große Dampf-Staubsauger.

Was kann man mit einem Dampfreiniger reinigen?

Ein Dampfreiniger für den Haushalt wird in erster Linie für folgende Bereiche eingesetzt:

  • Polstermöbel

  • Textilien wie Kleidung

  • Böden

  • Fliesen

Je nach Aufsatz lässt er sich aber auch zum Badreiniger, elektrischen Fenstersauger und zum Teppichreiniger umfunktionieren. Extra gekennzeichnete Dampfsauger eignen sich für empfindliche Holzböden wie Parkettböden sowie Laminat.

Welcher ist der beste Dampfreiniger?

Ein Gerät für nahezu den ganzen Haushalt? Das geht mit dem Kärcher Dampfreiniger SC1 EasyFix. Der Hand-Dampfsauger ist ein Kundenfavorit und reinigt Oberflächen wie Fliesen, Böden, Polster, Kochfelder, Badarmaturen und vieles mehr. Selbst Fenster und Spiegel erstrahlen im streifenfreien Glanz. Das Beste ist: Die Reinigung erfolgt nur mit Wasser! Es sind keine zusätzlichen Putzmittel vonnöten. Das EasyFix Gerät punktet mit einer schnellen Aufheizzeit – in nur drei Minuten hat das Wasser die nötige Temperatur, um gegen hartnäckige Verschmutzung, Flecken und Bakterien anzugehen.

Kärcher SC:

  • Wassertank: 200 Milliliter

  • Aufheizzeit: 3 Minuten

  • Dampfdruck: 3 bar

  • Gewicht: 1,58 Kilogramm

  • Mikrofaser-Tücher im Set

Die besten Dampfreiniger im Check: Top Geräte zur Dampfreinigung

Du suchst einen Dampfsauger für zuhause? Doch welcher ist der Richtige? Welcher Dampfsauger für Böden? Welcher Dampfsauger für Polstermöbel? Wir haben die besten Dampfreiniger-Modelle für dich!

Bestseller und Kundenfavorit: Black and Decker Dampfbesen

All jene, die einen echten Allrounder für das gesamte Haus haben wollen, sind beim Black + Decker Dampfbesen genau richtig. Der Steam Mop lässt sich an jedes Anliegen anpassen. So meistert er als Dampfbesen jeden Boden und selbst große Flächen – die Bodenart lässt sich mit einem Handgriff individuell anpassen. Sollen Textilen und Polster tiefengereinigt werden, nimmst du alle Teile ab und greifst auf das Handstück zurück, mit dem du präzise arbeiten kannst. Die verschiedenen Aufsätze und ein Zubehör-Set wie der Dampfhandschuh, die Bodendüsen, der Fensterabzieher, Teppichgleiter ermöglichen es, an schwer zugängliche Stellen zu gelangen und machen das Gerät zu einem ganzheitlichen Haushaltshelden für den täglichen Einsatz.

Besen-Dampfreiniger von Black and Decker:

  • Wassertank: 500 Milliliter

  • Aufheizzeit: 3 Minuten

  • Leistung: 1.300 Watt

  • Gewicht: 2,78 Kilogramm

  • Mit Kabel

Lidl Dampfreiniger Handgerät von Silvercrest für 20 Euro

Discounter Lidl hat mit einem beachtlichen Sortiment an Haushaltsgeräten nachgelegt, das im Onlineshop verfügbar ist. Ganz vorne mit dabei ist der Hand-Dampfreiniger von Silvercrest. Ihn gibt es bereits für einen unschlagbaren Preis von 20 Euro! Perfekt für alle, die sich von der (Wunder-)Leistung eines Steamers noch überzeugen müssen. Mit dabei sind jede Menge Aufsätze für punktuelle und grobe Reinigungsarbeiten. Mit dem Dampfstrahler wird zuverlässig gesäubert, desinfiziert und entfettet – perfekt für Küche, Bad und Wohnraum.

Lidl Silvercrest Dampfreiniger:

  • Anwendung nur mit Wasser

  • Wassertank: 250 Milliliter

  • Aufheizzeit: 3 Minuten

  • Dampfdruck: 2,5-3,5 bar

  • Gewicht: 1,26 Kilogramm

  • 4 Meter Kabel

  • Kindersicherung

Preis-Leistungs-Sieger: Bissell Vac & Steam Boden-Dampfreiniger

Der Bissell Vac + Steam ist Staubsauger und Dampfsauger in einem – du brauchst also nur ein Modell, das alles reinigen kann. Im Saugmodus saugt er Staub, Krümel und größere Schmutzpartikel mühelos auf, während der Dampfmodus Gerüche, Schmutz und Flecken mit Wasserdampf löst. Du kannst beide Funktionen einzeln, aber auch gleichzeitig verwenden. Das Gerät ist beutellos, hat einen starken Filter und verfügt über waschbare Pads zum Wischen.

Bissell Vac & Steam all-in-one:

  • Anwendung nur mit Wasser

  • Wassertank: 360 Milliliter (empfohlen wird destilliertes Wasser)

  • Aufheizzeit: 1 Minute

  • Leistung: 1.050 Watt

  • Gewicht: 1,36 Kilogramm

  • Mit Kabel

  • Auch für Hartboden

Boden-Dampfreiniger für unter 100 Euro: Vileda Steam Plus XXL

Der Vileda Steam Plus XXL ist der schnellste Dampfreiniger aus unserem Check. In nur fünfzehn Sekunden ist das Wasser aufgeheizt und der Steamer einsatzbereit. Der Dampfreiniger für Böden ist wendig und liegt dank des ergonomischen Griffs bequem in der Hand. Extras wie die Wasserstandsanzeige und die waschbaren Bezüge erleichtern die nachhaltige Reinigung.

Vileda Steamer:

  • Anwendung: mit Wasser

  • Wassertank: 1 Liter (Kein Reinigungsmittel verwenden)

  • Aufheizzeit: 15 Sekunden

  • Leistung: 3.600 Watt

  • Gewicht: 2,2 Kilogramm

  • Mit Kabel

  • Waschmaschinen-geeignete Bezüge

  • Wasserstandsanzeige

Das Profi-Gerät: H Koenig Dampfreiniger

Der H König Dampfreiniger kommt im klassischen Design wie ein Staubsauger und punktet auf den ersten Blick mit seinem umfangreichen Zubehör. Noch dazu ist der Steamer ein richtiger Leistungsbringer und reinigt mit satten 4 bar. Er hat einen 1,5 Liter großen Tank und kann bis zu 45 Minuten durchgängig alle Bodenarten behandeln.

H Koenig Dampfer:

  • Anwendung: überall dank viel Zubehör

  • Wassertank: 1,5 Liter

  • Aufheizzeit: bis 8 Minuten

  • Leistung: 2.000 Watt

  • Gewicht: 3,8 Kilogramm

  • Mit Kabel

Worauf achten bei der Anwendung von Dampfreinigern?

  • Oberfläche: Dem Herstellerhinweis ist zu entnehmen, in welchem Modus und bei welcher Temperatur das Reinigungsgerät die jeweilige Oberfläche reinigen kann. Bei Holzböden und Laminat ist extra Vorsicht geboten, sie könnten bei zu viel Wasser und starker Hitze aufquellen und beschädigt werden.

  • Gewicht: Wenn auch schwer zugängliche Bereiche wie Fenster und Fugen behandelt werden sollen, sollte das Gerät im Idealfall weniger als 2 Kilogramm wiegen und über ein langes Kabel verfügen.

  • Aufsätze: Ein guter Dampfbesen lässt sich mit viel Zubehör zum Multifunktions-Tool umfunktionieren. Ein breiter Aufsatz für große Flächen und weitere kleine Bereiche wie schmale Fugen sollten mindestens im Lieferumfang enthalten sein.

  • Aufheizzeit: Top Geräte heizen sich in unter 30 Sekunden auf und sind dann bereits einsatzbereit – perfekt für gezielte Reinigung und kleine Wohnfläche. Faustregel: Je größer der Wassertank desto länger die Aufheizzeit.

Urteil Stiftung Warentest: Dampfreiniger im Test

Von Stiftung Warentest gibt es bislang nur einen Dampfreiniger-Test aus dem Jahre 2007. Dieser listet veraltete Modelle, die es so nicht mehr zu kaufen gibt. Während die verschiedenen Dampfsauger damals sehr schlecht abschnitten, hat sich die Meinung aktueller Testberichte gewandelt: Die Modelle führender Markenhersteller aus sämtlichen Preisklassen überzeugen mit gründlicher Reinigung, einfacher Handhabung und jeder Menge Extras für eine optimale Reinigungsleistung.

Sind Dampfreiniger besser als wischen?

Die Reinigung mit einem Dampfreiniger ist deutlich effektiver als bloßes Wischen mit einem Lappen oder Mopp. Ein solches Gerät gibt mit der entsprechenden Technologie ihren heißen Wasserdampf ab. Die hohen Temperaturen lösen Schmutzpartikel und beseitigen Bakterien und Viren bis zu 99 Prozent. Somit ist ein Steamer sowohl für Hygiene als auch Sauberkeit gut. Außerdem kann ein Dampfsauger auf fast allen Oberflächen zum Einsatz kommen. Mit einem Wischmopp können Flecken und Staub zwar oberflächlich, aber nicht in der Tiefe beseitigt werden. Und allein dafür braucht es zusätzliche Reinigungsmittel, die nicht unbedenklich für die Gesundheit und Umwelt sind.

Was kostet ein Dampfreiniger?

Kleine Dampfreiniger für die Hand gibt es vereinzelt bereits für 20 Euro zu kaufen. Große Besen-Dampfreiniger mit Saug-und-Wisch-Düsen hingegen kosten 80 Euro aufwärts. Bei namhaften Marken wie Kärcher und Vileda lohnt es sich des Öfteren, Ausschau nach Angeboten zu machen, denn sie sind häufig reduziert.

Warum kein destilliertes Wasser in einen Dampfreiniger geben?

Viele Hersteller warnen vor der Verwendung von destilliertem Wasser in Dampfreinigungsgeräten – andere empfehlen es ausdrücklich. Als Grund gegen die Verwendung wird angegeben, dass die Wasserstandsanzeige damit nicht funktioniert und das Innere des Geräts beschädigt wird. Andere Hersteller hingegen raten bewusst zu destilliertem Wasser, also Wasser ohne Mineralien und Spurenelemente, wenn das Leitungswasser in der Region etwa stark kalkhaltig ist. Richte dich für dein Gerät also stets an den individuellen Herstellerhinweis.

Welches Reinigungsmittel für Dampfreiniger?

Die meisten Hersteller von Dampfreinigern empfehlen, ausschließlich Wasser, also Leitungswasser, in den Tank zu geben und komplett auf Putzmittel zu verzichten. Nur bei ausdrücklicher Empfehlung sollte zusätzlich ein Reinigungsmittel hinzugezogen werden.