Beauty Trend Gesichtsyoga: Die besten Übungen gegen Falten

Keine Lust auf Falten? Dann versuch es doch mal mit Gesichtsyoga! Ja, richtig gehört! Yoga kann man auch fürs Gesicht machen. Mit diesen Übungen heißt es: Bye, bye Falten! Klick dich durch unsere Galerie und probier es aus!

Inhalt
  1. Gesichtsyoga: Wie funktioniert das?
  2. Diese Wirkung hat Gesichtsgymnastik
  3. Gesichtsyoga: Übungen gegen Falten

Gesichtsyoga, auch Gesichtsgymnastik genannt, ist der Beauty-Trend, wenn es um ein straffes, frisches Gesicht geht!

Wenn die Rede von Muskeltraining ist, solltest du also nicht nur ans Fitnessstudio denken! Dein Gesicht besteht aus 26 Muskeln, die jede Menge leisten! Probier die Gesichtsyoga-Übungen mal aus und freu dich über eine junge, gut durchblutete Haut!

So kannst du auch deine Durchblutung fördern: Diese Hausmittel halten dich warm!

 
 

Gesichtsyoga: Wie funktioniert das?

Gesichtsyoga besteht aus vielen einfachen Übungen, die sich schnell und ohne Hilfsmittel durchführen lassen. Du brauchst nur etwa 10 Minuten dafür und solltest dein Gesicht und deine Hände vorher gereinigt haben. Daher empfiehlt es sich zu Beispiel, die Übungen vor dem Schlafen gehen zu machen, nachdem du dein Gesicht gereinigt, dein Make-Up entfernt und gegebenenfalls ein Serum oder eine Creme für Feuchtigkeit aufgetragen hast.

Beim Gesichtsyoga trainierst du deine Gesichtsmuskeln durch Mimik oder durch Unterstützung deiner Hände, z.B. durch bestimme Druckbewegungen. Mit den Übungen kannst du von der Stirn, über die Augenpartie, Wangen, Lippen, Hals bis hin zum Dekolleté deine Muskeln trainieren und die Haut straffen.

 

Diese Wirkung hat Gesichtsgymnastik

Gesichtsgymnastik beugt Falten vor, fördert die Durchblutung und die Entspannung der Gesichtsmuskeln. Außerdem verspricht Gesichtsyoga eine straffe Haut und ein natürliches Strahlen.

Aber auch der Prozess der Hautalterung wird verlangsamt. Im Alter verliert die Haut an Straffheit, da die Muskelmasse unter der Haut abnimmt. Das führt zu Falten. Mit Gesichtsyoga nimmt die Muskelmasse wieder zu und hängende Gesichtspartien straffen sich wieder.

Außerdem kannst du mit Gesichtsyoga gezielt Stellen deines Gesichts trainieren, an denen du etwas verändern möchtest, wie etwa ein Doppelkinn, hängende Mundwinkel oder die Augenpartie.

Noch mehr Ideen, gegen Falten im Mund- und Nasenbereich: So wirst du die Nasolabialfalte los!

 

Gesichtsyoga: Übungen gegen Falten

Probier die Übungen des Gesichtsyogas aus und überzeug dich selbst! Klick dich durch unsere Bildergalerie und lass dich von den verschiedenen Möglichkeiten der Gesichtsgymnastik inspirieren!

 

Auch interessant:

Kategorien: