Einfach, günstig & gut

Grünkohl vegetarisch: 5 einfache & herbstliche Rezepte

Die kalte Jahreszeit ist die Zeit des frischen Grünkohls! Dass du ihn auch ohne Fleisch genießen kannst, beweisen wir in unseren 5 Rezepten. Grünkohl vegetarisch, herzhaft und lecker!

Grünkohl mit Gnocchi und Kürbis.
(1/6) House of Food / Bauer Food Experts KG
Vegetarischer Grünkohleintopf mit Kartoffeln.
(2/6) House of Foods

Vegetarischer Grünkohleintopf: Ein würziges Rezept mit Tofu

Für vier Personen brauchst du:

  • 500 g Kartoffeln

  • 1 rote Chilischote

  • 500 g Grünkohl

  • 2 Zwiebeln

  • 2 Knoblauchzehen

  • 2 EL Öl

  • 1 L Gemüsebrühe

  • Salz

  • Pfeffer

  • 300 g Natur-Tofu

  • 125 g Rauchmandeln

  • 3 Stiele Petersilie

So funktioniert es:

  1. Wasche die Kartoffeln, schälen, in Würfel schneiden und abspülen. Wasche die Chili heiß ab und hacke sie fein. Wasche den Grünkohl gründlich und hacke ihn grob. Schäle Zwiebeln sowie Knoblauch und hacke beides fein. 

  2. Erhitze Öl in einem großen Topf und dünste Knoblauch sowie Zwiebeln darin für eine Minute an. Gib anschließend Kartoffeln sowie Grünkohl hinzufügen und ebenfalls für 1 Minute andünsten. Gieße die Gemüsebrühe an und lasse den vegetarischen Grünkohleintopf für 25 Minuten leicht köcheln. Würze alles mit Salz sowie Pfeffer.

  3. Schneide den Tofu in Würfel, hacke die Mandeln grob und wasche die Petersilie. Schüttle sie trocken und zupfe die Blättchen von den Stielen. Kurz vor Ende der Kochzeit des Grünkohleintopfs den Tofu hinzufügen.

  4. Richte den Eintopf in Tellern an und bestreue ihn anschließend mit Petersilie sowie Mandeln.

Linseneintopf vegetarisch, lecker & schnell

Rezept für Grünkohlsalat mit Couscous.
(3/6) House of Foods

Grünkohl vegetarisch: Rezept für Grünkohlsalat mit Couscous

Für vier Personen brauchst du:

  • 300 g Möhren

  • 1/2 Granatapfel

  • 300 g Grünkohlblätter

  • 4 EL Apfelessig

  • 4 EL Olivenöl

  • 75 g Couscous

  • 1/2 Mango

  • 1/2 TL Senf

  • Salz

  • Pfeffer

So funktioniert es:

  1. Schäle die Möhren und schneide sie in kleine Würfel. Klopfe die Granatapfelkerne aus der Schale. Wasche den Grünkohl, lasse ihn gut abtropfen und zupfe die Blättchen von den Rispen. Vermenge den Grünkohl anschließend mit 1 EL Essig sowie 1 EL Öl und knete die Blätter solange bis sie etwas weicher sind.

  2. Bereite den Couscous nach Packungsanweisung zu. Schäle die Mango schneide das Fruchtfleisch in mundgerechte Stücke. 3 EL Essig, Mango, Senf sowie 3 EL Olivenöl pürieren und mit Salz sowie Pfeffer abschmecken. Falls das Salatdressing zu dickflüssig sein sollte, verdünne es mit Wasser oder Apfelsaft.

  3. Vermenge Couscous, Grünkohl, Möhren sowie Granatapfelkerne miteinander. Richte den Salat auf Tellern an und beträufle diesen anschließend mit dem Mangodressing.

Brokkoli Rezepte vegetarisch: Vier leckere Gerichte

Überbackene Pfannkuchen in Tomatensoße.
(4/6) House of Foods

Vegetarisches Rezept: Wenn Grünkohl auf gefüllte Pfannkuchen trifft

Für vier Personen brauchst du:

  • 100 g Mehl

  • Salz

  • 2 Eier + 1 Eigelb

  • 125 ml Milch

  • 175 ml Mineralwasser

  • 200 g Grünkohl

  • 500 g Ricotta-Käse

  • Pfeffer

  • 1 Zwiebel

  • 2 Knoblauchzehen

  • 4 Stiele Thymian

  • 2 EL Olivenöl

  • 1 EL Tomatenmark

  • 800 g stückige Tomaten

  • 100 g Schlagsahne

  • 125 g Mozzarella

  • Fett für die Pfanne

So funktioniert es:

  1. Verrühre das Mehl in einer großen Schüssel mit 1/2 TL Salz sowie 2 Eiern. Rühre nach und nach Milch sowie Mineralwasser ein. Lasse den Teig für 15 Minuten ruhen.

  2. Wasche den Grünkohl und garen ihn für 1 Minute in kochendem Salzwasser, abgießen und mit kaltem Wasser abspülen. Drücke den Grünkohl aus und hacke ihn grob. Verrühre Ricotta mit dem Eigelb, hebe den Grünkohl unter und würze alles mit Salz sowie Pfeffer.

  3. Streiche eine Pfanne mit Fett aus und backe 6 dünne Pfannkuchen portionsweise aus. Stelle sie anschließend beiseite.

  4. Zwiebel sowie Knoblauchzehen schälen und fein würfeln. Thymian waschen, trocken schütteln, Blättchen von den Stielen zupfen und fein hacken. Erhitze Öl in einem Topf und dünste darin Zwiebeln sowie Knoblauch an. Gib das Tomatenmark hinzu und röste es für 1 Minute an. Lösche alles mit den Tomaten ab, Thymian hinzufügen und alles für 5 Minuten köcheln lassen. Rühre die Sahne ein und schmecke alles mit Salz sowie Pfeffer ab.

  5. Bestreiche die Pfannkuchen mit Grünkohl-Ricotta, rolle sie zusammen und halbiere sie. Gib die Tomatensoße in eine Auflaufform und setze die Pfannkuchenröllchen mit der Schnittfläche nach unten in die Soße. Zupfe den Mozzarella grob und dann zwischen die Röllchen stecken. Dann im vorgeheizten Backofen (Umluft: 175 °C) für 20 Minuten überbacken. Dann herausnehmen und anrichten.

Omas Pfannkuchen: Das Grundrezept zum Nachbacken

Mit Grünkohl gefüllte Cannelloni in Tomatensoße.
(5/6) House of Foods

Leckeres Rezept für Grünkohl-Cannelloni

Für vier Personen brauchst du:

  • 250 g geputzter Grünkohl

  • Salz

  • 2 Zwiebeln

  • 3 EL Öl

  • 300 ml Gemüsebrühe

  • Pfeffer

  • gemahlener Piment

  • Zucker

  • 1 Knoblauchzehe

  • 1 EL Tomatenmark

  • 2 Dosen (à 425 ml) stückige Tomaten

  • 6 bis 7 Stiele Majoran

  • 125 g Ricotta-Käse

  • ca. 160 g Cannelloni

  • 100 g geriebener Käse

  • Fett für die Form

So funktioniert es:

  1. Wasche den Grünkohl und koche ihn portionsweise für jeweils 4 Minuten im kochenden Salzwasser. Abgießen, unter kaltem Wasser abschrecken und gut abtropfen lassen, dann grob hacken.

  2. Schäle die Zwiebeln und schneide sie in feine Würfel. Erhitze 2 EL Öl in einem großen Topf und dünste die Hälfte der Zwiebelwürfel für 1 bis 2 Minuten darin an, dann den Grünkohl hinzugeben und für 3 Minuten mit andünsten. Lösche alles mit 150 ml Brühe ab, decke den Topf ab und lasse alles für 30 Minuten schmoren.

  3. Schmecke den Grünkohl mit Salz, Pfeffer, Piment und etwas Zucker ab. Gib den Grünkohl in ein großes Sieb, drücke ihn etwas aus, gib ihn in eine große Schüssel und lasse ihn auskühlen.

  4. Schäle den Knoblauch und würfle ihn fein, erhitze 1 EL Öl in einem großen Topf und dünste darin den Knoblauch sowie die restlichen Zwiebelwürfel an. Rühre das Tomatenmark ein, anschwitzen und dann mit Tomaten sowie Brühe ablöschen. Lasse alles aufkochen, dann zugedeckt für 3 bis 4 Minuten köcheln lassen.

  5. Wasche den Majoran, trocken schütteln, bis auf etwas zum Garnieren, Blättchen von den Stielen zupfen und hacken. Gehackten Majoran in die Soße rühren und mit Salz, Pfeffer sowie Zucker abschmecken.

  6. Mische den Ricotta unter den Grünkohl und schmecke alles mit Salz sowie Pfeffer ab. Fülle die Cannelloni mit der Masse. Verteile etwas Soße in einer gefetteten Auflaufform. Schichte anschließend die Cannelloni darin auf und begieße anschließend alles mit der restlichen Soße. Streue zum Schluss den Käse darüber und backe dann alles für 40 Minuten im vorgeheizten Backofen (Ober- und Unterhitze: 200 °C). Tipp: Wird es zu schnell zu dunkel, bedecke den Auflauf mit einem Stück Alufolie und lasse ihn so zu Ende garen.

  7. Herausnehmen, etwas abkühlen lassen, mit dem restlichen Majoran garnieren und servieren.

Bratnudel Rezepte: Asiatischer Genuss dreimal anders

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Warum wir alle mehr Grünkohl essen sollten, erfährst du im Video.

Leckeren Grünkohl muss man nicht nur mit Pinkel servieren. Wir gießen den gesunden Klassiker herzhaft, aber vor allem vegetarisch oder sogar vegan. Ob mit Kartoffel, Gnocchi, Nudeln oder als Eintopf - Grünkohl schmeckt auch ohne Fleisch fantastisch! Eine einfache Zubereitung inklusive.

Rezept: Risotto mit Grünkohl

Grünkohl vegetarisch: Ein Rezept mit Gnocchi und Kürbis

Du brauchst:

  • 300 g Grünkohl

  • Zucker

  • Salz

  • 1 Zwiebel

  • 1 Knoblauchzehe

  • 500 g Hokkaido-Kürbis

  • 4 bis 6 Stiele Zitronenthymian

  • 4 EL Öl

  • 2 EL Butter

  • 500 g Gnocchi

  • Schale von 1/2 Bio-Zitrone

  • Pfeffer

  • 50 g geröstete Pistazien

  • 100 g Crème fraîche

So funktioniert es:

  1. Wasche den Grünkohl und zupfe die Blätter klein. Bestreue die Blätter mit 1 TL Zucker sowie 2 Prisen Salz und knete den Grünkohl weich.

  2. Schäle Zwiebel sowie Knoblauch und hacke beides fein. Entkerne den Kürbis, wasche ihn aus und schneide das Fruchtfleisch in Würfel. Wasche den Thymian und zupfe die Blätter von Stielen.

  3. Erhitze 2 EL Öl in einer großen Pfanne und brate den Kürbis bei mittlerer Hitze, unter regelmäßigen Wenden an.

  4. Tupfe den Grünkohl trocken, erhitze 2 EL Öl in einer Pfanne. Brate darin Zwiebel, Knoblauch sowie Grünkohl darin für 5 Minuten an und gebe alles anschließend zum Kürbis.

  5. Erhitze die Butter in einer Pfanne und brate darin die Gnocchi unter Wenden an. Mische anschließend das Gemüse sowie Zitronenschale und Thymian unter. Alles kurz erhitzen und mit Salz sowie Pfeffer abschmecken. 

  6. Hacke die Pistazien grob, würze das Crème fraîche mit Salz sowie Pfeffer, dann mit den Nüssen bestreuen. Gebe einen großen Klecks auf die Gnocchi.

Für mehr Rezepte klicke dich einfach durch unsere Bildergalerie!